Skip to content

24 Stunden Chilling #24: Mohamad Taufiq – The KLF’s „Chill Out“ mixed

Was soll das hier?

Mehr als ein Album, dessen Namen einem ganzen Genre die Bezeichnung schenkte – Chill Out. Ein Meilenstein. The KLF veröffentlichten dieses Album im Jahr 1990 und zogen damit eine klare Trennlinie zwischen ihren neuartigen Soundcollagen, die auch damals schon Field Recording Ansätze hatten, Sampling und dem tranigen, kitschigen Synth-Sound eines Jean Michel Jarre.

Bis heute eines meiner absoluten Lieblingsalben. Und: absolut zeitlos.

Mohamad Taufiq aus Kuala Lumpur hat sich das Album genommen und zu diesem Mix verschweißt. Da sagen wir danke – perfekter hätte man diese Aktion gar nicht abschließen können.

Ich hoffe, ihr hattet Euren Spaß, mir hat es daran nicht gemangelt. Die Mixe dürften euch locker noch die ganze Woche begleiten. Nehmt sie mit, hört sie, tragt sie in die Welt. Ich schließe hiermit ab. Bis zum nächsten Mal. Macht’s gut.

(Direktlink, Direktdownload)

Tracklist:
Hier im Player.

Hier alle 24 Mixe der Aktion.

9 Kommentare

  1. digger31. Juli 2011 um 19:09

    ein dickes dankeschön! und der letzte mix, den hab ich sogar noch als orginal kasette…

    mfg digger

  2. sonne31. Juli 2011 um 19:16

    auf jeden…schön war’s! danke vielmals!

  3. r0byn31. Juli 2011 um 19:23

    jau, klasse auswahl, viel abwechslung. super aktion!

  4. The One31. Juli 2011 um 19:30

    Vielen Dank. Werde tatsächlich ein paar Wochen brauchen, um alles durchzuhören.

  5. suzak31. Juli 2011 um 19:34

    Klasse Aktion! Hat viel Spass gemacht und mir das WE versüßt! Ein rießen Dankeschööön an Dich!

  6. Oliver31. Juli 2011 um 19:38

    Unfassbar gute Sounds in den letzten 24 Stunden. Danke dafür! Das Kraftfuttermischwerk hat einfach genau meinen Geschmack… Muss am Alter liegen ;)

  7. Honigsenf1. August 2011 um 06:10

    sehr korrekte aktion gewesen und der kröhnende höhepunkt. ich versuch mal jetzt am montag morgen auf arbeit ein bischen zu chillen , mit vorbeifahrenden zügen :)

  8. PianoPlayer1. August 2011 um 18:21

    Watt’n geiles Zeug. Wie bzw. wann soll man das alles (#24, #23, #22 etc.) hören?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.