57-Jähriger bricht Baumgartner-Rekord und hüpft aus der Stratosphäre mit Fallschirm auf die Erde

Das ging fix. Keine zwei Jahre hat es gedauert, bis Alan Eustace mit einem Fallschirm aus 41.000 Metern von einem mit Helium gefüllten Ballon auf die Erde gesprungen ist. Ganz ohne Brausehersteller und Live-Stream (Verdammt!) eher still und leise für die Paragon Space Development Corporation.

„Es war wunderschön. Man konnte die Dunkelheit des Weltraums und die Schichten der Atmosphäre sehen“, sagte Eustace, der in seinem Hauptberuf Manager innerhalb eines großen Internetkonzerns ist, der „New York Times“.

Eustace stieg über Roswell im Bundesstaat New Mexiko in einem Heliumballon an den obersten Rand der Stratosphäre auf. Dabei baumelte er in einem Spezialanzug an einer Konstruktion unter dem Ballon.

„Alan Eustace dove from a high-altitude balloon soaring at approximately 135,000 feet. Felix Baumgartner held the record at 128,000 feet.“


(Direktlink)

Tagged: , , ,






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.