Skip to content

Absolute Giganten

Auf Sophias „Reprise: Crescendo„.

Filmausschnitt

Die erste Sache an die ich mich erinnern kann
ist wie ich von meiner Mutter
an Sylvester ne Wunderkerze bekommen hab.
Der Himmel war voll mit Raketen und Feuerwerkskörpern,
die explodiert sind und sprühten und es war laut.
Aber ich hatte keine Angst
sondern hab meine Wunderkerze in den dunklen
Himmel gehalten
und wie wahnsinnig geschüttelt.
Ich hab sie so doll geschüttelt,
so wahnsinnig doll,
wie ich irgendwie konnte oder noch doller,
bis ich nicht mehr konnte und immer weiter.
Besinnungslos und immer doller.
Und ich war klein,
und die Wunderkerze auch,
aber ich war beim grössten und
unglaublichsten dabei, was ich je gesehn hab.
Das tollste und grösste was es gab
und ich war dabei ohne das ich es wusste,
ohne das ich irgendwas wusste.
Ich glaub ich hab in meinem ganzen Leben
nie wieder etwas so gemacht.
So doll und kompromisslos und total.
Ich glaub ich hab noch nie wieder in
meinem Leben irgendwas erlebt,
was so gross war und so gigantisch.
Wie spät ist es eigentlich?


(Direktlink)

13 Kommentare

  1. Robert von frei²30. Januar 2015 um 00:03

    Oh man, bei so viel Melancholie am Abend (trotzdem ein großartiger Film) muss ich mir danach gleich erst einmal den Abspann anhören – mit EgoExpress, Weiter („man muss immer weiter durchbrechen“).

  2. Der Elle30. Januar 2015 um 00:06

    Für mich einer der besten Filme überhaupt.

  3. Stéphane30. Januar 2015 um 00:06

    Schuld sind immer die Anderen

  4. johann30. Januar 2015 um 03:40

    ich mag den text.

  5. Sylke in Montana30. Januar 2015 um 05:12

    Danke auch von mir. Muss ich unbedingt mal wieder sehen, den Film.

  6. Hauke30. Januar 2015 um 08:08

    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme!

    Eine andere sehr gute Szene ist auch:
    „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn’s so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“

    Einfach ein schöner Film

  7. Gere30. Januar 2015 um 09:06

    Kleiner Tipp am Rande, der neue Film von Sebastian Schipper (Absolute Giganten):
    Victoria
    Hatte das Glück den im Testscreening zu sehen. Läuft auf der Belinale – sehr empfehlenswert!!!!
    http://www.filmstarts.de/kritiken/228714.html

  8. Oliver30. Januar 2015 um 12:11

    Und am Steuer sitzt techNick von SATURN. Noch ohne Bart.

  9. Hank30. Januar 2015 um 15:40

    Ja, warn toller Schauspieler der Giering.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.