Adventskalender 2012, Türchen #12: DFRNT – Winter Music Mix 2012

Alex alias DFRNT hörte ich zum ersten mal, als er vor Jahren für sein damaliges Netlabel Echodub wirklich absolut großartige Dubstep-Compilations zusammenstellte, die man dann für umme laden konnte. Diese waren wirklich immer exorbitant gut und so blieb ich an dem Namen DFRNT hängen und verfolgte immer, was von ihm denn gerade so kam. Mittlerweile veröffentlicht Alex eher physisch und führt nebenbei das digitale Label Cut, auf dem auch immer wieder sehr gute Veröffentlichungen kommen.

Alex hat zwei ganz schwere Einschläge. Zum einen ist es der eher neue aber immer sehr deepe, mit Chords beladene Dubstep, der eben schon den Sound von Echodub prägte und er ist vernarrt in Dubtechno. Beides bringt er auch in diesem Mix wieder auf seine fast unvergleiche Art und Weise zueinander. Chords, in denen man ertrinken möchte. Mit Delay oben drauf und dem Zucker des lange rauschenden Reverb. Wenn durch den Schnee stapfen, dann mit diesem Sound im Ohr, der auch im Kopf die Flocken tanzen lässt.


(Direktlink | Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes.)

Style: Dubstep, Dubtechno
Lenght: 01:01:07
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01 Steve Gibbs – Bokeh
02 Owsey, Stumbleine & Shura – You Came Out Of Nowhere
03 Narcotic 303 – Other Reality
04 M. Rahn – Changes
05 Overcast Sound – Deer People
06 AM Light – 167
07 Clip – Miss Takes
08 Wasserfall – Thursday
09 Coppice Halifax – Hallex
10 Ivan Dbri – Hechoes
11 DaDub – Beyond The Veil
12 Indigo – Sunrise

Alle Adventskalender-Mixe 2012 hier.

Kommentare: 3

  1. […] a new release from DFRNT himself. Also check out his nice deep christmas-mix for the German blog Kraftfuttermischwerk […]

  2. r0byn 14. Dezember 2012 at 15:24  zitieren  antworten

    zusammen mit audite’s einer der top mixe bisher dieses jahr!

  3. […] Türchen #10: Steffen Bennemann – Rain, Pain and Sun Türchen #11: Audite – Polaris Türchen #12: DFRNT – Winter Music Mix 2012 Türchen #13: Rudi Stöher – (irgendein kreativer Name) Türchen #14: Marko Fürstenberg – […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *