Skip to content

Als Blixa Bargeld bei Biolek schwarzes Risotto kochte

Muss schon einige Jahre alt sein, Blixa noch recht frisch und bezahlt wurde noch mit der Mark.


(Direktlink, via Saetchmo)

8 Kommentare

  1. Andre21. Oktober 2012 um 14:27

    „… aber da muss ich noch einen Schluck von dem Wein ….“ :) Sehr schöne Folge, Danke!

  2. Jahrgang 6221. Oktober 2012 um 16:42

    Blixa stand mal im – RISIKO – hinter`m Tresen, lange her…,
    hat mir kein Schultheiß verkauft wegen fehlenden 15 Pfennig.
    War mir damals schon klar, dass der Arsch sich irgendwann mal mit `nem Schnickschnack-Messer bei Biolek anbiedert.
    Naja, ich verzeihe Ihm.

  3. Strugarkowski22. Oktober 2012 um 02:51

    Ach, die Geschichte mit den Kalamares und dem bereits erwähnten Schnickschnack-Messer. Dirk Bach war besser… ;)

  4. zeugs am montag « blubberfisch22. Oktober 2012 um 14:07

    […] eine echte perle der fernsehunterhaltung hat ronny vom kraftfuttermischwerk ausgegraben: blixa bargeld kocht schwarzes risotto bei alfred biolek. hachja, da war die welt […]

  5. nk22. Oktober 2012 um 16:00

    Boah, ist das ekelhaft.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.