Am Nordpol ist es heute wärmer als in Texas

Ich und mein Lieblingskollege haben uns angewöhnt, in wetterbedingten Situationen, mit einem „Fuck yeah, Klimawandel!“ auf die selbigen zu reagieren. Mit T-Shirt im November in der Sonne stehen: „Fuck yeah, Klimawandel!“ Kurze Hosen und Sandalen Ende Dezember tragen: „Fuck yeah, Klimawandel!“ 674 Liter Regen pro Quadratmeter: „Fuck yeah, Klimawandel!“ Blühende Obstbäume und frische Knospen im Winter: „Fuck yeah, Klimawandel!“ Wir nutzen das ironisch, natürlich. Weil es mit Ironie besser zu ertragen ist.

Heute ist oder war es am Nordpol wärmer als in Texas oder in Teilen der Sahara: „Fuck yeah, Klimawandel!“

On Wednesday, the North Pole will be warmer than Western Texas, Southern California, and parts of the Sahara.
A weather forecast for Wednesday morning shows a rare midwinter warm front over the North Pole, with temperatures a few degrees above freezing—about 50 or 60 degrees warmer than normal for late December.

(via René)

Tagged: ,






Kommentare: 3

  1. meef 31. Dezember 2015 at 00:32  zitieren  antworten

    DasKleineTeilchen,

    der trend der meschheit war schon seit jeher: erst löschen wenns brennt..

    ..nur klappt das hier nich,
    hier müssste man (minimal) planen.

    PFFFT: *Der Mensch, die Krone der Schöpfung*
    eher *Der Mensch, nen kurzsichtiger Vollhonk*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *