Blog Archives

Als er nich hier war..

Liebe Kraftfutterfutterer, selten hab ich sowas von entschleunigter Gastbloggerei durchgemacht wie in der vergangenen Woche, eine tolle Gruppe an Vertretern hat sich extrem entspannt. Vielen dank an alle Mitblogger und vor allem an den Herrn des Hauses. Am allermeisten dank ich euch Lesern, denn ihr wart hier, habt nich getrollt und uns gewertschätzt. Echt saugute Rezipienten seid ihr. Ich blog immerwieder gern hier, euer mehrgrünsen.

Die Schatten von Skatern

Im Bereich der Skatevideos wurde ja schon so ziemlich alles durchexerziert was es an filmischen Möglichkeiten so gibt, eines jedoch war mir bis heute neu und irgendwie ist´s faszinierend: Nur die Schatten der Skater zu filmen.

direkt via 10 Minutes

The Truth About Stanley

Ergreifender Kurzfilm über einen kleinen Jungen, der sich mit einem Obdachlosen anfreundet und diesen eines Tages leblos auffindet. Der Junge versteht das alles nicht, zurecht.

direkt via osocio

The Beastles..

Hehe, mit nem Track der in die Beine geht.

direktbeastle

endlich mal pilzhaarschnittcontent, und unpropotionale youtube´s.
via superpunch

mit einem Affen auf die Kacke hauen

via

Spielzeugstopmotion

Ich weiß gar nich inwieweit das Ding schon die Runde gemacht hat, ich bin mir auch sicher das der Herr des Hauses das Viedeo um einiges früher entdeckt hätte, aber ebenso wäre es auch genau hier gelandet. Deswegen jetz hier das spektakuläre Stopmotion von Ian Robertson


direkt
via Colossal

Zigarrenschachtel Solar Amp

Ich find Strassenmusikanten uneingeschränkt knorke. Das die sich nich immer Strom klauen können iss och klar, Batterien sind teuer und scheiße, also muss was erfunden werden. Sowas wie sowas hier:

Alles open source für 35 Dollar selber bauen, leider ohne Solarpanel. Hier lang.

via Treehugger

The Scale of the Universe

Voll tolles Zoomgedöns, welches einem erlaubt, die Größe verschiedener Dinge miteinander zu vergleichen, von einem winziglichem Quantendings bis ins fast-unendliche, macht Bock, wenn auch Flash.

via Frosch im ollen FB

Blogtausch is over… and is was fun

Was ne schräge/geile Aktion, auf einmal hab ich diesen Linienbus statt meinem geliebten Fahrrad am Start, dabei wollte ich doch nur entspannt mit´m juuten Freund inna Küche internetzen. Naja inna Küche bin ich, das Blog hier hatte ich auch, fast für mich allein ;).Irgendwas mit Internet haben wir auch gemacht. Spass wars. Gerne wieder, oder besser gesagt nehmt euch mal nen Beispiel, und vor allem nehmt das alles nich zu ernst! Ausser, wenn uns jemand unser geliebtes Internet wegnehmen will, wie fucking Acta. Cheers Kinnaz!

Flugvogelroboter

Was für ein geiles Spielzeug.

via reddit

Elektricity Will Keep Me Warm

Schöner Tune und ein Video mit jeder Menge Überwachungscontent von londonelektricity

London Elektricity – Elektricity Will Keep Me Warm from Hospital Records on Vimeo.

via

Fliegen fürn Hals aus dafür nicht üblichen Materialien

Ziemlich coole Fliegen, auch wenn ich in meinem ganzen Leben noch nie so ein Propeller um den Hals trug, erinnert mich das ein wenig an den Schlips aus Hanfseil, den ihr ja alle kennt.

Alltagsgegenstände aus Lego

Natürlich völlig unbrauchbar, aber trotzdem genial gebaut von Bruce Lowell. Da bekomme ich immer wieder große Lust die Legokisten auf dem Fußboden auszukippen und selbst mal wieder Hand anzulegen.

via colossal

Irgendwas mit Kunst


Ziemlich kurzfristig und aufgrund mangelnder Präsententations- und Kulturflächen, laden wir, die proto.lab Kerngruppe, euch zu einer Ausstellungsveranstaltung am 11.02 ab 18.00 uhr herzlichst in unser proto.lab ein. Wir haben ein paar Arbeiten aus dem Jahr 2011 an die Wände genagelt bzw. mit Strom versorgt und wollen diesen Abend mit euch gemeinsam, kreativ verbringen. es werden Kurzfilme aus dem Netz, Installationen, Fotos und gemalte Bilder zu sehen sein, zudem besteht die Möglichkeit selbst künstlerisch tätig zu werden. Obendrauf gibt es Musik vom Dubmaster Saetchmo aus Berlin. Nicht nur an diesem Tag, sondern immer, steht das proto.lab all jenen zur Verfügung, die etwas verändern wollen, frei von Gewalt und Rassismus, aber trotzdem laut und provokativ.  Bringt mit was euch schmeckt! 

die Bilder sind von unserer letzten lab.session geknipst von darsky

Kommen wir Jazz zu etwas völlig anderem

Mit jemandem befreundet zu sein heisst auch diesen manchmal etwas zu piesacken, mit dem Inhaber dieser Internetseite hier, haben ich schon diverse Ebenen der gegenseitigen Belustigung auf Kosten des anderen durchexerziert. Irgendwie sind wir seit einigen Tagen bei den Auswüchsen verschiedener Jazzstile gelandet. Und da gehen unsere Geschmäcker auseinander, was diese ganze Blogtauschaktion irgendwie erst richtig spannend macht. Im folgenden Video aus dem Jahr 2006 sieht man ein sehr begabten Milchbubi (Austin Peralta) der die schwarzweißen Tasten so malträtiert, wie ich es mag ;D

via @lefto

Alte Neue braune Welle, die Jugend im Visier der Rechtsextremen

Eine ziemlich umfangreiche Doku von ZDFInfo aus dem Jahr 2009 über das braune Gesindel und deren Strukturen. Machtlosigkeit, Ratlosigkeit und viel mit der Hand an die Stirngeklatsche sind normale Begleiterscheinungen während der Betrachtung.


direktnazidoku

Burial, wer steckt dahinter?

Ein sehr umfangreicher Blogpost über den Herrn mit dem einzigartigen Sound, den wir hier sehr verehren, aber da der geneigte Internetmensch keine Leseratte ist, gibt es dazu ein Podcast, oder nennen wir es Audiofile.

Rouge’s Foam – The Premature Burial: Burial the Pallbearer vs Burial the Innovator by Rouge’s Foam

via thomas im ollen fb

Michael Kiwanuka : Tell Me A Tale

Ein Song der mir die letzte Woche extrem versüßt hat, Tiefgang und Balsam für die Seele, hatte ich vor 2 Monaten mal verbloggt. Das Video ist auch toll, im Vintagestyle im Mauerpark Berlin.

direktsoul

Dann Pandann wa ma an

Starten wir den Blogtausch mit einem pussierlichen Filmchen, über ein schwarzweißes Bärchen, welches die Tiefe des Tisches überschätzt, unterschätzt, wie auch immer, Pandastyle halt.

direktplums via sayomg

Radioclash: Jahtari vs Maffi

Da hab ich nur nach einem Mix zum aufräumen gesucht und nu blogge ich, statt aufzuräumen. Was solls.
Hä ein Clash? Hä im Radio? Ja ganau das.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


link

Tracklist:
Round One:

1.disrupt – arp attack (J) (X)
2.disrupt – Asteroid dub force (J)
3.Maffi – Judah riddim extended dub mix (M)
4.disrupt & Bo Marley – Mofa dub (J) – (X)
5.Pupajim – Business of war Maffi rmx (M)
6.disrupt – Policeman riddim (J) – (X)
7.Solo Banton – Talk to me (M)
8.ChaCha – Media control (J) (X)
9.Pupajim – Double lock (M)
10.Mikey Murka – Sweeter (J) (X)
11.Soom T – They all Lie (M) (X)

Round Two:

1.Solo Banton & Trevor Irie – Dancehall nice again (M) (X)
2.disrupt – Pueblo riddim (J) (X)
3.Solo Banton – Music addict (J) (X)
4.Solo Banton – Coulda Never (M) (X)
5.El Fata – El Fata in the dancehall (J)
6.Hopeton Lindo – Rude boy dub mix (M)
7.disrupt – Citadel station (J)
8.Soom T – Push It (M)
9.Part2Style & disrupt – Argument dubplate (J) (X)
10.Pupajim – I am a robot (M)
11.Soom T – Ganja ganja clash version – (X)

Round Three:

1.Horace Ferguson – Oh Lord – Ujama
2.Dadawah – Zion land – Dug Out
3.Wingless Angels – Band of angels – Mindless Records white label
4.Richie McDonald & I Roy – Realize – South East Music white lable
5.Brigadier Jerry with Barry Brown – Chalice – Jwyanza
6.Desi Allstars – Huddersfield dub – Starlight
7.Sylvan Morris – Fat skank – Jaywax
8.Joe White – Underworld rock – Roosevelt
9.The Vulcans – Journey into space – Trojan

Key: (J) = Jahtari selection (M) = Maffi selection
(X) = exclusive mix, first time of airing

Jahtari (Leipzig) are Jan Gleichmar aka Disrupt & Christoph Christoph Röpke aka Rootah

Maffi (Copenhagen) are Markus Kochendorff Støvring aka Junior and Søren Kasper Udsen Villemoes (Moog)

via higherlevelsound