Berlin, Stadt der Liebe

Sonntagnachmittag im Prenzlauer Berg…

Die Liebe bringt mitunter auch Enttäuschungen mit sich. Das liegt in ihrer Natur. Für manche allerdings wiegen diese so schwer, dass jene mal komplett ihre gute Erziehung vergessen, während alle Pferde mit ihnen durchgehen. So wie bei diesem Kerl hier.

Sollte er seine Konflikte generell auf diese Weise zu lösen pflegen, wundert es nicht, wenn er fortan ein Single-Dasein fristen wird. Meine Fresse.


(aufgenommen von Sebastian Berlin)

Mathias hat den Text mal transkribiert:

Ich weiß!
Die hat mir so verletzt,
die hat mir mein Herz rausgerissen.
Und jetzt fickt ‘se da mit’m altem Mann rum.

Nee, ich schlag keene Frauen, keene Männer und alte Frauen.
Aber ick schmeiß ihm gleich ‘nen Stein ins Fenster.
Aber ick hoffe, dass ihr nüscht wisst und so …
Ick bin et gewesen, ja.

Ick schmeiß ihm jetzt ein Stein ins Fenster.
Mach ick! Mach ick!

Du Drecksau!
Komm raus!
Du Wichser.
Komm raus, du Drecksau!
Ick will meine Frau!

Dann kricht er noch’n Stein …

Komm raus, du Sau!
Ick will meine Frau!
Ick will Jasmin haben!
Du Wichser.

RAUS HIER!
IHR PENNER.

Alter, ich bin einer aus der alten Garde.
Und nicht so’ne Wichser,
wat ihr alle kennt hier.

Alter, komm raus, du Sau!

Raus, du Wichser!
Du fickst meine Frau, du Arschloch!?

IHR SEID ALLE ZEUGEN!
Ich gestehe: Ich liebe meine Frau über alles,
aber der Wichser fickt meine Frau!
Und das ist räudig.

Tagged: ,






Kommentare: 11

  1. […] via Ronny […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.