Skip to content

Breakdance im ZDF 1984

Glücklicherweise hatte man sich da einen Professor geholt, um über die Gefahren aufzuklären. Und ganz wichtig: ihr müsste eine Linie und einen Akzent im Körper haben!


(Direktlink, via Blogrebellen)

5 Kommentare

  1. Nachholer21. Oktober 2013 um 16:34

    Ja, so war das damals. Das Intro und Ende war besser als die ganze Sendung.
    Warum erinnert mich das Viedo nur an alles andere (Aerobic, Pantomime) als an Breakdance?!

  2. civ3121. Oktober 2013 um 18:56

    Dass ich das nochmal sehen darf. Der Vorspann! An der Stelle, wo der Typ mt dem Rücken landet, saß ich immer mit offenen Mund da.

  3. robotron sömmerda21. Oktober 2013 um 21:14

    Eisi Gulp ist Kult!!!
    Ich habe extra auf Pioniernachmittag verzichtet, um bei ihm Breakdance zu lernen, beides war Mittwoch nachmittag.

  4. Eisi Gulp9. Januar 2014 um 11:14

    Tja, was soll ich sagen? Das war natürlich grottenschlecht und ich kann euch versichern, dass ich mich für die Sendung nur geschämt habe! Man hat mir allerdings auch etwas ganz Anderes versprochen damals. Authentisch sollte es sein, die Klamotten der Drehort usw.! Nachdem ich unterschrieben habe standen wir dann plötzlich in einem sterilen Fernsehstudio, mit dämlichen aber gesonserten Klamotten und zusätzlich hat man uns aus „versicherungrechtlichen Gründen“ den Herr Professor vor die Nase gesetzt, der den Kids praktisch sagte, davon nichts nachzumachen, weil das ja alles sehr gefährlich sei! Somit wurde das Ganze nur noch ad absurdum geführt! Dann wurde 15 Sendungen in genau fünf Drehtagen hingerotzt! Fühlte mich damals ziemlich verarscht, musste aber gute Miene zum dummen Spiel machen!
    Kann also eure Kritik gut verstehen!!! Eisi Gulp

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.