Skip to content

Kategorie: Adventskalender 2011

Die das KFMW Adventskalender 2010 – 2012

kalenderse

Wie schon angekündigt und noch schnell bevor die 2013er Ausgabe startet hier die Adventskalender der Jahre 2010 bis 2012. Frisch hochgeladen und in nach Jahren sortieren Playlisten. Einige Mixe allerdings sind ob der ©-Protection von Soundcloud mittlerweile rausgeflogen. Das tut mir leid, lässt sich aber nicht ändern.

So könnt ihr bis Morgen hier stöbern, hören, staunen, tanzen, träumen und in etwas abschätzen, was euch hier in diesem Jahr dann Neues erwartet. Musik, Musik, Musik.

2012

(Direktlink)

2011

(Direktlink)

2010

(Direktlink)

6 Kommentare

Komplett in einem Player: Adventskalender 2011



(Direktlink)

Rico war so gut und hat wie auch schon im letzten Jahr alle Mixe des diesjährigen Adventskalender in ein Set gepackt, so dass man alle am Stück durchhören kann. 4,5 GB aus 25 Mixen, die am Stück zu hören es 1,5 Tage Zeit bedarf. Allerdings kann man das mit dem Hören ja auch primar auf das nächste Jahr verlagern. Wie auch immer ihr das macht: Viel Spaß damit.

4 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #24: Saetchmo – Tanzorchester Berlin

Finally. Mit Swing durch das Fest. Dubmaster Saetchmo hat dieses eine Mal den Dub im Stiefel gelassen und holt stattdessen ganz etwas anderes aus dem Sack. Swing aus den 1940er Jahren nämlich. Swing, der zu dieser Zeit nur auf Schellackplatten zu haben war. Das ist nicht nur überraschend, sondern in erster Linie passend zum Fest.

Also nehmt das Ding mit unter den Baum. Lebt dieses Fest, liebt, lasst euch Liebe schenken.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Swing
Lenght: 01:03:29
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01 Otto Stenzel Orchester – Musik!Musik!
02 Bernhard Ette und Orchester – Madame,ich glaub Sie haben einen Schwips
03 Paul Godwin Tanzorchester – Wenn du mal in Hawaii bist
04 Horst Winter – Wer weiß? Wer weiß? Wer weiß?
05 Horst Winter – Brasil
06 Rundfunktanzorchester Georg Grüber – Ohne dich ist die ganze Welt ohne Sonne
07 Horst Winter und das Wiener Tanzorchester – Ich küsse Ihre Hand,Madame
08 Michael Jary mit seinem Tanzorchester – Komm zurück
09 Ilse Werner und das Werner Bochmann Orchester – Sing ein Lied,wenn du mal traurig bist
10 Teddy Stauffer und Original Teddies – Ich bin auf der Welt um glücklich zu sein
11 Ilja Livschakof Tanz-Orchester – Kind du brauchst nicht weinen
12  Tanzorchester – Komm doch in den Grunewald
13 Kristall Orchester – Wochenend und Sonnenschein
14 Georg Grüber und Orchester – Wenn die Sonja russisch tanzt!
15 Karkoff Orchester – Mein Mädel hat den Weltrekord im küssen aufgestellt
16 Tanzorchester Fud Candrix – Du hast mir gerade noch gefehlt
17 Fred Bird Rhytmicans – Ich bleib bei dir bis morgen früh
18 Zarah Leander – Das gibt’s nur einmal (schwedische Version)
19 Paul Dorn mit Tanzorchester – Wenn wieder Frühling ist
20 Dajos Belo und Tanzorchester – Husch!Husch!Ins Körbchen!
21 Oskar Joost Tanzorchester – Ungeküsst sollst du nicht schlafen gehn

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

11 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #23.2: Isotroph – Xmas Winter Music 2011

Der Franzose Nicolas Couval, aka Isotroph, fiel mir in diesem Jahr nicht nur durch seine fantastischen Mixe auf, in denen er Techno und deepen Dubstep verbindet, wie das kein anderer tut, sondern auch durch ein delikates Release auf DFRNTs Label Echodub auf. Auch dafür paart er klassische Dubtechno-Elemente mit den aktuellen Sounds des Dubsteps. Und zwischendrin in diesem Mix holt er sogar kurz mal die Keule raus. Sehr sehr geiles Teil!


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Dubstep, Techno, Minimal D’n’B
Lenght: 01:28:21
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
Synkro – Presence
Synkro – Closed Doors
Isotroph – Colors
Conrad van orton – Bored
A Mochi – Forced run
Marek Hemmann – Alias
Maceo Plex – Stop your hate
Kollektiv Turmstrasse – Uneins (of norway version)
Luke hess – Son beams
Isotroph – Composite
Pablo Bolivar – Reflect (Scott thomas hard mood mix)
The timewriter – travelers (Beat Pharmacy dub)
Conrad van orton – Ornament
Akufen – Skidoos
Sigha – Between here & Yesterday
Reference – Best night in Detroit
Sigha – Untitled 2
Conrad van orton – Akire
Conrad van orton – Cold Coffee
Isotroph – Passenger
Furreshu – 1993
Ruckspin & Jack sparrow – Blessings
Noise motion – From space (Isotroph remix / 140 version)
Biome & Verse – Nomad
Biome – Space
Isotroph – Lymbe
Matt-u – Empty inside
F – Full throttle
Isotroph – Crossroads
Synkro – Heroes
Matt-u – Hidden
Benton – 20 20
Biome – Swirls
Isotroph – Dub
Noise motion – From space (Isotroph remix / 170 version)
Dbridge – Dim light
Isotroph – Fission

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

5 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #23.1: NSFW Corp. – Season’s Greetings

Und auf einmal hast du dann einen Mix mehr als du eigentlich gebrauchen kannst. Genau das ist jetzt passiert ich habe für die nächsten beiden Tage noch drei Mixe – also gibt es heute zwei richtig dicke Granaten, weil ich auf keine der beiden verzichten möchte. Deshalb hier Türchen 23.1.

Die Jungs von NSFW Corp. kannte ich bis vor ein paar Wochen gar nicht, dann schickten sie mir einen Link zu einem frischen Mix von sich und der pumpte sich nach ein paar Durchläufen dann gleich mal in meine Top 5 der Mixe des Jahres 2011. Da ist alles bei, woran man in diesem Jahr Freude haben kann. 2Step, Deephouse, UK Garage und Techno. Das alles bestens tanzbar und mit feiner Priese Chili im Arsch.

Wer wie ich die Jungs bisher nicht kannte, die sollte die unbedingt im Auge und im Ohr behalten, da kommt sicher noch Einiges.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: 2Step, Techno
Lenght: 00:55:46
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
Guy Andrews – Your Notion
Crystal Fighters – Plage (Dauwd Remix)
Disclosure – Just Your Type
Dauwd – What’s There
Nebraska – The Cruives
Maxi Mill – To The Next (Original Mix)
Jackname Trouble – Light Again (Kink Remix)
Zed Bias – Music Deep Inside
George FitzGerald – Shackled
James Blake – At Birth
Cosmin TRG – Negligee (Original Mix)
Martyn – Twice As
Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

4 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #22: Butterfinger Mike – Raygun-Polka with a Hat on

Mal ganz nebenbei: Der diesjährige Kalender ist im Vergleich zum letztjährigen rein stilistisch betrachtet die reinste Anarchie und ich stehe da total drauf. Man hat ja so Erwartungen, wenn man Leute um einen Mix bittet. Der, der immer Broken Beatz mochte, gibt hier Bossa und Latin Sounds ab, der Mann für Dub, liefert einen Mix deutscher Schellackplatten aus den 40er Jahren ab und dann kommt das hier. Nerdcorenè ist zumindest bei mir berühmt berüchtigt für „Auf-die-Fresse-Tanzmusik“, die ich zwar, wenn auch selten, mag, die aber auch hier rein gehört – eigentlich. Hierfür lässt er das mal, zieht seinen 70er Jahre Goldglitter-Anzug (mit Schlaghose!) an, setzt die übergroße Sonnenbrille auf, kämmt den Scheitel nach hinten und drückt aus dem Feuerlöscher jede Menge cinematische Sounds in den vom Rauch geschwängerten Tanzsaal, in dem alles geht. Ich sage nur „Schiebeblues“!

Ich war ja schon nach Taniths Mix arschüberrascht, aber das hier ist der mit Steinchen besetzte Zacken in der Krone. Und er ist der Beleg dafür, dass Musik genau danach verlangt, am besten nur all das in einanderzuschieben, was man am liebsten mag. Der Liebe zu ihr wegen nämlich. Für noch viel mehr Anarchie in den musikalischen Schubladen!

Zieht die Hornkämme aus den Arschtaschen, richtet die Frisuren, Ladys, zieht den Kajalstift nach und richtet alle noch mal den Schlüpper-Gummi, hier kommt Butterfinger Mike!


(Direktlink, Direktdownload)

Style: All or nothing
Lenght: 01:38:59
Quality: 192 k/bits

Tracklist:
Eartha Kitt – Let’s misbehave
Annie – Soundtrack (Dieses Dasein stinkt uns an)
The Apartment – Soundtrack
Della Reese – It’s Magic
Diana Ross & The Supremes – Reflections
Commercial – Jello Chocolate Pudding
Boogie Nights – Soundtrack (Mark Wahlberg – Feel The Heat)
Submarine – Soundtrack (Alex Turner – Stuck on the Puzzle)
St. Vinvent – Champagne Year
Harry Nilsson – Spaceman
Acker Bilk & Bent Fabric – Cocktails for two
Anne Murray – Teddys Picnic
Bob Luman – Let’s think about living
Buffalo Springfield – For What it’s worth
The Velvet Underground – Sunday Morning
Alien – Soundtrack (Jerry Goldsmith – Main Title)
EMA – California
Bob Seger System – Ramblin‘ Gamblin‘ Man
Commercial – Mr. Clean
Vanessa Carlton – London
Westworld – Soundtrack (Fred Karlin – Robot Repair)
Drive – Soundtrack (Cliff Martinez – I Drive)
The Commodores – Machine Gun
Leonard Nimoy – I’d Love Making Love To You
Al Cherney – Beer Barrel & Wedding Polka
Al Hibbler – He
Bobby Vinton – Blue Velvet
Chubby Checker – Limbo Rock
Delfonics – La-La means I love you
The Drifters – This Magic Moment
Doris Day – Bewitched (Bothered and Bewildered)
Soundtrack – Raumpatrouille Orion (Peter Thomas Sound Orchestra)
Soundtrack – Plattfuß in Afrika (Diamonds)
Jamaica – I think I like U 2
Japanther – Um like your smile is totally ruling me
Commercial – Chiquita Bananas
Elvis Presley – (You’re the) Devil in Disguise
Lana Del Rey – Yayo
Soundtrack – The Godfather (Love theme)
Nina Simone – To Love somebody
The Lovin‘ Spoonful – Darling be home soon
Frank Sinatra – It was a very good year
Irma Thomas – Anyone who knows what Love is (will understand)

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

10 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #21: Venedikt Reyf alias Benedikt Frey – Christmas, Baby!

Erst hieß der gute Mann Suedmilch, dann Venedikt Reyf alias Suedmilch, nun eben Venedikt Reyf alias Benedikt Frey. Warum, weiß nur er selbst, aber das spielt auch keine Rolle. Als ich damals den ersten Mix von ihm hörte, war ich ganz aus dem Häuschen. Er wagte sich daran, Dubtechno-Klassiker, mit neuem deepen Zeug zu mischen, ohne damit auf die Fresse zu fallen, was ja gerne schon schnell mal passiert. Diesen Mix von damals habe ich immer noch auf dem Player und höre in auch regelmäßig.

Aber nicht nur der Name, hat sich entwickelt, auch der Sound, für den Benedikt heute steht, hat eine hörbare Entwicklung gemacht. Der Mann mag den Jazz und da macht er auch gar keinen Hehl draus. Vorneweg eher sehr klassisch, hinten dann mit etwas mehr Dampf. Man will ja schließlich ach was zu tanzen haben unter dem Baum dann.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Jazz, House
Lenght: 01:32:03
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
Keine

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

Keine Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #20: audite – long-ing

Jan, alias audite hatte ich hier schon einige Male. Und das ganz zu Recht. Meistens Genre-übergreifend hangelt er sich durch seine jeweiligen Lieblingstracks und bekommt diese immer in einen ganz eigenen Flow. Gerne tut er das für einige seiner Mixe auch ausschließlich mit CC-lizenzierter Musik. Generell hat er eine Schwäche für Creative Commons Inhalte, und veranstaltet Partys, auf denen eben nur derartiger Sound gespielt wird. Auch das mag ich an ihm – aber nicht nur. Denn in erster Linie weiß er mit jedem Mix zu überzeugen. So auch hier und heute, irgendwo ganz tief zwischen Drum’&’Bass und Dubstep.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Drum’&’Bass, Dubstep
Lenght: 00:59:19
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01 Icicle ft. Robert Owens – Step Forward [Shogun Audio]
02 Breakage – Temper [Digital Soundboy]
03 dBridge – Decayed [Exit]
04 Indigo – Time [Exit]
05 S.I.N. – Snuck [Viper]
06 Slaine – Brothers [Rotation Deep UK]
07 Skeptical – These Words [Ingredients]
08 LM1 – Berlin [Offworld]
09 Rose – Seeking You [Deep Soul Music]
10 Synkro & Indigo – Reflection [Exit]
11 Deep Focus – The Truth [Incognito]
12 Synkro & Indigo – Guidance [Exit]
13 Indigo – Zero Point [On The Edge]
14 HijaQ – Steps Of Eternity [Something Deep]
15 dBridge – Rendezvous [Exit]
16 Dan Harbanham – Nu Este Roz [Exit]
17 Scuba – Before [Hotflush]

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

7 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #19: ASIP – Before & After

ASIP, kurz für A Strangely Isolated Place, ist meine Anlaufstelle für Ambient und/oder Soundscapes, für die Ryan, der Macher von ASIP ein überaus großes Herz zu haben scheint. Und wel wir dem Jahresende nun mal immer weiter entgegen fahren, kann man auch mal auf die Bremse treten. Kurz innehalten, durchatmen und und vielleicht auch kurz einfach mal alles gut sein lassen. Ryan hat dafür hiermit den perfekten Soundtrack aus ambientem Techno gezaubert. Eine großartige Reise.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Ambient Techno
Lenght: 00:55:02
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01. Kit Fegradoe – Girl Walking On The Beach Wearing A Skirt (ASIP)
02. Parks – Eternal Wind (Infraction)
03. LJ Kruzer – Ter4 (Uncharted Audio)
04. Sven Weisemann – Xine (Wandering)
05. Robert Heel – Jungledub (ASIP)
06. Marc Atmost – Deity (Energostatic)
07. Specta Ciera – Glowing Colours (Signal Return)
08. Biosphere – Ikata (The Sight Below Remix) (White)
09. Martin Nonstatic – Parallel Thinking (Silent Season)
10. Markus Guentner – Senses (Air Texture)
11. Specta Ciera – Underpass (Feedback Loop)
12. Gel-Sol – As Far As Eye Can See (Psychonavigation)
13. Brothomstates – Mdrmx (Warp)
14. Soosh -Take My Hand (None)

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

4 Kommentare

Adventskalender 2011, Türchen #18: DFRNT – Winter Music 2011

Alex alias DFRNT ist eigentlich bekannt dafür, dass er eine Liebe für deepen, cleanen und ambienten Dubstep pflegt. Das er allerdings auch anders kann und dazu eine Leidenschaft für Dubtechno hegt, ist kein Geheimnis, kommt allerdings nicht allzu häufig durch. Anders bei diesem Set hier, denn hierfür hat er einzig tiefe Dubtechno-Schieber ineinander gemixt. Ein Mix, der mich wahrlich überrascht hat, zumal einige in der Tracklist aufkommende Namen absolut neu für mich sind. Erstaunlich frisch auch der Sound, den ich so vom Dubtechno im Jahr 2011 gar nicht erwartet hätte. 4 Advent, Leute! Und hier der Soundtrack, der passender nicht sein könnte.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Dubtechno
Lenght: 01:25:42
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01 Vinyak A – Elevated Life
02 8 Four – Waves Of Dreams
03 Jazzy Jazzy – Post Newquay Detox
04 Kontext – Hometown Swamp
05 Essay – Crying At Night
06 Adam Kroll – Cadillac
07 Henry Oakley – Mellowmarsh
08 8 Four – Sun Is Waking
09 Upwellings – Distant Dub 2
10 Meesha – Sepal
11 Syncronize – HB004
12 Zoltan Solomon – Teso
13 Opti_ + & My.Head – Glimmer
14 Grad U Feat. Eazystyle MC – Everyday Temple
15 Darling Farah – Picture
16 AnD – Brother From Another Mother
17 Ak0pian – Eviction (*Mouch Remix)
18 F – Phase Two
19 Bonecold – Gujarati
20 Essay – Fomhar

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes. Foto unter CC von saturn ♄.]

6 Kommentare