Skip to content

Kategorie: Täglicher Sinnwahn

Hach ja.

Jedes Jahr das selbe Spiel. Genau wie Weinachten oder so. Und nicht minder konservativ. Nur lauter. Und trotzdem könnte man meinen; Seid doch froh, dass das nur einmal im Jahr passiert.

Keine Kommentare

Nackensteaks vom Schwein gewürzt.

2 Kommentare

Was, zum Teufel, ist eigentlich los mit euch?

Ihr die ihr Eure Kinder im Stich lasst und Euch einfach so verpisst. Nicht nur räumlich, sondern auch geistig. Emotional.
Immer wenn ich so etwas lesen muss, kommt mir das Kotzen! Klar weiß ich, dass das auch Ursachen hat, die es zu ergründen gäbe. Diese sind im Regelfall psychlogischer und soziologischer Natur und mitunter auch erklärbar, aber für mich nicht verständlich. In keinster Weise. Ich finde das Verhalten der Freaks, sie so etwas in der Lage zu tun sind, nicht nur grußelig, sondern abgrundtief wiederlich! Was nur haben sie Euch getan, dass Ihr sie behandelt wie ein Stück Scheiße?

Keine Kommentare

Die Potsdamer Bierfreunde…

haben einen neuen Treffpunkt und somit neuen Lebensinhalt. Am Schlaatz nämlich, Ecke Bisamkiez, hat die Döner-Bude wieder geöffnet und versorgt alle Trinker täglich schon um 8.00 Uhr mit frischem Dosenbier. Einige sind darüber offenbar so erfreut, dass sie extra mit der Strassenbahn aus dem entfernten Potsdam-West anreisen. Diese allerdings machen schon auf der Anfahrt den Eindruck, dass sie von Gestern noch genug Suff im Blut haben. Zumindest riechen sie so, was für alle Mitreisenden die erste Herrausforderung des noch jungen Tages darstellen dürfte.

Keine Kommentare

Orange Caps.

Am Bahnhof ist seit einer Woche eine Dinosaurier-Austellung, so mit Dinos in Lebensgröße und davon nicht wenig. Das scheint offenbar Anziehungspunkt für sämtliche Kindergärten und Grundschulen des Umlandes zu sein. Von denen nämlich, sammeln sich derzeit circa 1000 (Übertreiben macht anschaulich) am Tag auf dem Bahnhof, um sich die ach so süßen Dinos aus der Nähe anzusehen. Alle Kinder einer Gruppe hatten heute orange Kappen auf dem Kopf. Vermutlich dient das den Erzieherinnen und Lehrerinnen zur Identifikation ihrer Sprösslinge auch aus der Entfernung. Ich fragte mich vorhin, was wohl passieren würde, wenn man allen anderen Kindern, auch den Gruppen, die so auf dem Bahnhof unterwegs sind, einfach mal ganz freundlich auch so eine orange Kappe schenken würde. Einfach so, weil man den Kindern eine Freude machen will.
Eieieiei.

Keine Kommentare

Erkenntnissgewinn.

Ich habe gestern gelernt, dass, wenn man in den Haaren auf dem Kopf mehr Volumen möchte, man dort Stützhaare schneiden kann. Klingt irgendwie logisch. Die stützen dann den Rest nach oben, oder so und es sieht mehr aus. Als ich vorhin in der Stadt unterwegs war, sah ich wieder die solariumgebräunten jungen Männer mit dem breitbeinigem Laufstil und den breitschultrigen Rücken. dabei musste ich an die Stützhaare denken. Sicher schneiden die sich diese auch gezielt unter den Armen oder eben am Sack, so das es nach mehr Volumen aussieht. Ja, so muss es wohl sein.

6 Kommentare

„Rechtsstaat außer Kraft gesetzt“

“ Es bestätigt sich wieder einmal, dass ein demokratischer Rechtsstaat, der öffentlich und transparent urteilt, mit Geheimdiensten im Kern nicht kompatibel ist. Alle diejenigen, die zurzeit im Zuge der Bekämpfung des neuen Terrorismus den Geheimdiensten immer mehr Kompetenzen einräumen wollen, tun dies auf Kosten des Rechtsstaats. Die Verfolgung der RAF-Terroristen hat das schon damals gezeigt. Die jetzt aufgetauchten Akten aus dem Giftschrank des Verfassungsschutzes bestätigen das nur noch einmal.

Wer Geheimdienste haben will, muss auch mit den Folgen ihres Tuns leben. Die teilweise Außerkraftsetzung des Rechtsstaats wird man nun nicht mehr heilen können. Knut Folkerts hat seine Zeit abgesessen und auch Stefan Wisniewski war 21 Jahre im Gefängnis. Soll er nun noch einmal wegen Mordes angeklagt werden? Obwohl seine Haftzeit vielleicht bloß zwei Jahre länger gewesen wäre, hätte das Gericht in Kenntnis der Becker-Aussage entschieden? Das wäre absurd.“

Jürgen Gottlich in der taz.

Keine Kommentare

Öhm, ja.

www.kraftfuttermischwerk.de/blog/dbc31a60983050ea18b95b464ac4d61e_4.jpg


Und es ist genau das wonach es aussieht!

Am Kopfhörerausgang wird ein Splitter angesteckt, damit gleichzeitig Kopfhörer und iPod Vibrator angeschlossen werden können. Entsprechend der Musik vibriert der iPod Vibrator unterschiedlich…

Also Sachen gibt es…
Gib mir mehr Bass.

5 Kommentare