Skip to content

Kategorie: Nur mal so

Jane Fonda auf dem roten Teppich und am Morgen danach

Auf dem roten Teppich:

Here’s me on the red carpet of LA Museum of Modern Art gala

Ein Beitrag geteilt von Jane Fonda (@janefondaofficial) am

Am Morgen danach:

❤️

3 Kommentare

Papier aus Baumrinde gewinnen

Heute Morgen hatte ich die Kochvideos von Li Ziqi. Aber sie macht auch andere Sachen nach traditioneller chinesischer Art. In diesem Fall hier Papier aus Baumrinde, die sie einweicht, mit Asche und Sackleinen kocht und dann klassisch schöpft. Sehr entschleunigend, das Ganze.


(Direktlink)

2 Kommentare

Ein Dealer für Vintage T-Shirts

Patrick Matamoros verdient sein Geld damit, alte und mitunter schon verschlissene T-Shirts ausfindig zu machen, sie zu kaufen und wieder zu verkaufen. Die Leute stehen ja auf so alten Kram. Zu seinen Kunden zählen offenbar jede Menge Popsternchen. Ich kann mir schlechtere Jobs vorstellen.

Eines der Probleme aber dürfte doch sein, dass manche der Shirts anfangen, ganz fies zu muckern, wenn man sie zwei Stunden trägt. Gibt es für diese Art des Geruchs (ihr kennt den alle) eigentlich einen Namen? Und vor allem: gibt es was dagegen?


(Direktlink, via Shock Mansion)

4 Kommentare

Ein YouTube-Channel auf dem traditionell chinesisch gekocht wird

Eigentlich wollte ich gestern Abend längst im Bett liegen als ich über den YouTube-Channel der jungen Chinesin 李子柒 stolperte und mir viel zu lange Videos ansah, in denen sie zeigt, wie sie heute noch traditionell chinesisch kocht. Mit dem Gemüse aus dem eigenen Garten, all der handwerklichen Arbeit und dem Wissen um die dafür nötige Finesse. Am offenen Feuer. Großartig.

Es geht auch darum, Essen haltbar zu machen, zu fermentieren. So wie Oma das damals auf ihrem Hof und Vaddern manchmal noch im Keller machte. „Um über den Winter zu kommen“ und so. Nur bedingt was für Vegetarier, weil halt Fleisch, Speck und Wurst dort immer noch eine Rolle spielen. Wobei die ihre Gründe dafür haben werden.

Der beste und auch meditativste Food-Channel, den ich seit langem gesehen habe. Auch wenn die ganzen Chilis mir beim Zusehen schon fast etwas zu viel des Guten sind. Toll: man muss die Videos zwangsläufig schon etwas länger gucken, um zu verstehen, was dabei gekocht werden soll. Hihi.

Hier Kimchi auf traditionelle art:

(Direktlink)

Speck und Wurst aus der Region Sichuan:

(Direktlink)

Hühnchen mit Fisch und verdammt viel Chili:

(Direktlink)

Gemüse, Kräuter, Fisch

(Direktlink)

Garnelen im Winter:

(Direktlink)

9 Kommentare

Selfie bei unter -50°C

Im russischen Oimjakon hat es aktuell wohl unter -60°C, es dürfte zu den kältesten, besiedelten Gebieten der Welt gehören. Gerade steigen dort ob der vorherrschenden Kälte angeblich schon mal die digitalen Thermometer aus und von bis zu -68°C ist die Rede. Kurz: es ist dort arschkalt.

Anastasia Gruzdeva hat das trotzdem nicht davon abgehalten mal rauszugehen und nach einer gewissen Zeit ein Selfie zu machen.

Immerhin aber ist der Fisch auf dem Markt um die Ecke optimal gekühlt.


(Direktlink)

Keine Kommentare