Blog Archives for category Visuelles

Bildschirmfoto 2014-11-07 um 14.12.51

Air Surfing

Wer braucht schon ein Hoverboard, wenn auch Knutschen einen schweben lässt?

After a perfect kiss, you get a feeling of weightlessness. You can compare the sensation to floating or flying.

(Direktlink)

Bildschirmfoto 2014-11-06 um 12.28.26

Pornoszenen, gedreht von Drohnen, und wunderschöne Landschaften: Drone Boning

Landschaften, in denen Menschen ihrer Gelüste nachgehen. Eigentlich das Normalste der Welt. Wenn da nicht eine Drohne über einen hinwegfliegt und einem beim Gelüsten filmt. Der Film Drone Boning macht genau das zum Thema, so der theoretische Anspruch, der Macher, die sagen:

Wir wollten die Diskurse um Privatsphäre und Drohnenangriffe aufgreifen—’Make Porn, not war’. Ursprünglich sollte es einfach nur ein witziger Kommentar zu Intimität und Voyeurismus sein, aber unsere Idee wurde schnell zu einer theoretischen Grundlage für einen Film.

Letztendlich wäre dieser Film auch ohne die Nackedeis echter Augenzucker, die sind allenfalls eine Fußnote und “Sex sells” greift hier wohl ganz nebenbei auch noch. Wirklich Pornöses wird hier kaum gezeigt, bis auf die Landschaften. Der erste von Drohnen gefilmte Ponro dürfte das dennoch allemal sein.

(Direktlink, via Mobilegeeks)

Bildschirmfoto 2014-11-06 um 09.49.17

Einmal durch die ISS schweben

Und weil wir gerade mein Thema sind, hier gleich noch die ISS von innen. Astronaut Reid Wiseman fliegt einmal von hinten nach vorn.

NASA Astronaut Reid Wiseman takes us from the very back of the International Space Station to the front at 18,000 M.P.H. Reid traveled almost 450 miles around the Earth in the 90 seconds it took him to float about 200 feet from one end to the other.

(Direktlink, via Martin)

Bildschirmfoto 2014-11-06 um 09.38.34

Astronaut – A journey to space

Guillaume JUIN hat sich von der ISS aus gemachte Aufnahmen genommen, sie bearbeitet und dieses kurze Filmchen draus gemacht. Nice, auch wenn die Musik eher so naja ist.

What does astronaut see from up there? From the red soil of africa, the blue water of oceans, to the green lights of the poles and yellow light of human activity, discover, throught this journey to space, something astoundingly beautiful and strange at the same time.

I wanted to do something different from what has been done before with thoses shots. Something more dynamic and fast. After all, ISS travel through space at 28.000km/h! There are also more recent footage that have never been used (at least I think…) in other edits.

All the credit goes to the crew members of ISS expeditions 28, 29, 30, 31, 34, shot from 2011 to 2014.
The international Space Station weigh 377 tons, orbits the earth at around 350km from the surface, and does one spin around the earth in 1h30, at 28.000k/h! At 1’11 we can see a little refueling shuttle desintegrating back to earth. At 1’20, it’s a little telecom satellitte that is launch in orbit. The little green and purple lights you can see at 1’57 are respectively fishing boats and oil platforms offshore with the big city of Bangkok nearby.

(Direktlink)

Bildschirmfoto 2014-11-05 um 08.32.19

Tanz, Räder, LEDs, Dunkelheit: Ghost Peloton

Die Kombination aus allem nebst der Langzeitbelichtungen sieht ziemlich geil aus.

Created for the grand depart of the Tour de France 2014 from Yorkshire, Ghost Peloton fuses performance cycling with athletic choreography performed by Phoenix Dance Theatre’s dancers, and the varied landscapes of race route. Each rider, bike and performer was illuminated using NVA’s bespoke LED light suit, which can instantaneously change colour, flash-rate and luminosity. The rhythm of movement from the choreographed actions of massed participants becomes a source of creativity in itself, extending perception of the immediate setting.

It’s epic public art, operating at the grandest scale, where physical surroundings become an open canvas carrying a new visual language, expressing mood and movement, comprised of form, colour and line.

(Direktlink)

Bildschirmfoto 2014-11-04 um 21.51.36

Menschliche Roboter am Schlesischen Tor

Neues Loop-Dingsi von Erdal Inci, den ich hier irgendwann schon mal mit seinen urbanen GIF-Loops hatte, und der jetzt auch auf Instagram sein Fürwesen treibt. Abonniert. Hier auch als GIF.


(via Christian)

Noch mehr Cartoons in die Welt zeichnen: Aug(De)Mented Reality 2

Marty Cooper, der auf Intstagram immer noch seine Doodles in die Welt zeichnet, hat seinen zweiten Film daraus gemacht. Immer noch sehr gut. Hier noch mal Teil 1 aus dem Mai.

(Direktlink)

Alle 534 Apple-Produkte der Geschichte auf einem Poster

Apple-Historie zum an die Wand hängen. Das Pop Chart Lab hat die Geschichte von Apple-Produkten auf ein Poster gedruckt, so dass man sich diese Infografik ins Büro kleben kann. So denn man will. Hier in groß angucken.

3037907-inline-i-2-534-apple-products-on-one-giant-poster
(via Das Filter)

Bildschirmfoto 2014-10-31 um 21.31.11

Surfen, gefilmt mit einer Drohne

Aufgenommen in Indonesien von Paul “The Bird” Borrud mit seiner Drohne und ganz schön dolle wow.

In June of 2014, we spent 11 days surfing the Mentawai Islands. The conditions were perfect the entire trip with light offshore winds and plenty of swell to go around. I was able to capture some pretty interesting angles using Phyllis (name of my drone). Enjoy the highlights of our trip and experience the beauty of the Islands from above. Music by Mashti, Mapusa from the Album Danish Delights.

(Direktlink, via BoingBoing)

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 20.20.56

Eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn: Seat 22

Auf meinem To-do-before-in-die-ewigen-Jagdgründe-eingehen-Reisezettel stehen nicht viele Strecken, die ich bis dahin gerne genommen haben würde. Eine dieser Reisen aber wäre eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn. Von Moskau nach Peking. Über Ulan-Bator.

Die Transsibirische Eisenbahn (russisch Транссибирская магистраль, Transkription Transsibirskaja magistral), kurz Transsib genannt, ist mit ihrer durchgehenden Kilometrierung von 9288 km die längste Bahnstrecke der Welt, mit mehr als 400 Bahnhöfen zwischen Moskau nach Wladiwostok am Pazifik. Sie ist die Hauptverkehrsachse Russlands.
(Wikipedia)

Man sieht aus der Bahn raus halt soviel mehr als aus jedem Fliegerfenster heraus. Zumindest bei Tag, aber bei 9300 Kilometern dürfte man so einige Sonnen auf und wieder untergehen sehen.

Stanislas Giroux hat sich mit seiner Kamera auf genau diese Reise begeben und dieses Video davon mitgebracht. Ich will auch.

Three minutes of video for three weeks of travel, three countries, three cultures (and three tee-shirts in my backpack !) ; I took a train ticket for the Trans-Siberian railway, in order to reach Beijing from Moscow, crossing Mongolia. I travelled alone with my bag, half-filled with my video gear. At that time, I didn’t knew that my ticket for that seat 22 would be the beginning of a once in a lifetime journey.

(Direktlink)

DDR-Alltag in einem Fotoband: Thomas Hoepker – DDR Ansichten

Ein offenbar nicht ganz frischer aber ganz toller Fotoband des in München geborenen Fotografen Thomas Hoepker, der mit seiner Frau, der Journalistin Eva Windmöller, seit Beginn der 70er Jahre für mehrere Jahre in der DDR akkreditiert war und über die Politik und den Alltag in Ostberlin berichtete. Gemeinsam arbeiteten sie dort drei Jahre und vermittelten dem Westen ein Bild des Lebens im anderen Teil Deutschlands. In diesem Bildband dokumentiert Hoepker den Alltag in DDR von 1959 bis zur Wende: Aufnahmen von spielenden Kindern an der Mauer, Parteikundgebungen, Propagandaplakaten, alten maroden Fassaden und leeren Vitrinen im Supermarkt. Bei Magnum Photos kann man sich viele der im Buch enthaltenen Fotografien ansehen und die sind durchweg großartig.


(via Ostprodukt)

Bildschirmfoto 2014-10-28 um 22.29.53

Surfing @ 1000 Frames per Second

Zeitlupenstudien von Chris Bryan.

(Direktlink)

Bildschirmfoto 2014-10-28 um 16.16.03

Sturmhimmel, timelapsed, die zweite

Im Februar hatte ich hier ein atemberaubendes Timelapse-Video, das Nicolaus Wegner von Sturmhimmeln aufgenommen hatte. Und weil das offenbar ziemlich rumgegangen ist, hat er jetzt mit Stormscapses 2 noch eins nachgelegt, was kein bisschen weniger beeindruckt. Wahnsinn, was da oben so los ist manchmal.

High plains storms are some of the most beautiful and wild in the world. I spent May – September 2014 photographing all types of severe weather in Wyoming, Montana, South Dakota, Nebraska, and Colorado. This time lapse project is a result of that effort. From rainbows to tornadoes, there is a little bit of everything in here.

(Direktlink)

Bildschirmfoto 2014-10-26 um 12.34.31

Mit Klang Pilze auf einem Oszilloskop malen

Ich habe keine Ahnung, ob das so tatsächlich funktioniert, aber ich möchte daran jetzt mal glauben. Ein Tutorial von Jerobeam Fenderson.

(Direktlink, via reddit)

Ein Foto eines fahrenden Zugs

Kommentar des Uploaders: “Tried to snap a picture of a train…Then this happened.” Hier in groß. Voll schön.