Blog Archives for category Visuelles

Mit einer Drohne über eine Gipfelkette

Eine Szene wie aus einem Hollywood Blockbuster. Gab707 hat seine Drohne über das Hübschhorn in der Schweiz gejagt und die Aufnahmen stabilisiert. Das ist mehr als nur hübsch, das sieht fantastisch aus!


(Direktlink, via Sploid)

Über Hong Kongs Architektur der Dichte

Michael Wolf, Fotograf aus München, hat für seine großartige Serie Architecture of Density die Wohnsilos Hongkongs fotografiert und aus seinen Aufnahmen ein Buch gemacht. Vergriffen und gar nicht mal so billig – aus Gründen wahrscheinlich. Nicht ganz neu, dieses Buch, aber vor ein paar Monaten sprach er dann in diesem Video über seinen Antrieb darüber, Bilder wie diese zu machen. Und ich hab‘ gerade Bock, mir diesen Bildband irgendwie besorgen zu wollen.


(Direktlink, via Doobybrain)

Wie ein würfeliges Kaleidoskop: Holoscope

The Holoscope: a cube of mirrors. A type of kaleidoscope based on truncated Platonic solids by artist Gary Allison. This holoscope is in the form of a cube with each corner cut off allowing light to enter through triangular holes. Through the symmetry of the reflections, these triangles appear as an infinite array of stellated octahedrons. Each holoscope has stained glass on the exterior and front surface mirrors on the inside which create the amazing and seemingly impossible spaces within.

Tiefgekühltes Obst und Gemüse schmilzt in makro im Zeitraffer

Tiefgekühltes Obst und Gemüse, Makro, Zeitraffer passendes Sound-Design und Motion Graphics. Mehr braucht es nicht, mich 7,5 Minuten unterhalten zu können.


(Direktlink, via Klonblog)

Aurora Borealis Live Cam


(Direkt-Stream, via Notcot)

In Kanada haben sie eine Kamera in die Pampa gestellt, die neben all der kalten kanadischen Winter-Atmosphäre wohl auch Bilder von Nordlichtern zeigen soll. Ich habe den Tab jetzt seit Tagen offen und verpasse die aber offensichtlich immer. Dennoch rauscht die winterliche Atmo hier die ganze Zeit. Und weil ich vom Winter schon seit zwei Wochen wieder genug habe, brauch ich nicht noch mehr davon und schließe jetzt diesen Tab hier mal. Vielleicht findet sich ja wer mit mehr Geduld und kann die Himmelslichter dann virtuell live betrachten. Diese Snapchat-Gallerie zeigt, dass das Warten sich durchaus lohnen könnte. Die Aufnahmen stammen aus den letzten drei Nächten.


(Fotos: explore.org)

Heng Gleichgewicht Lampe

light-2

light-1

Designer Arthur Limpens hat eine schöne wie ungewöhnliche Lampe entwickelt an der Magneten an Schnüren aufeinandertreffen und dabei LEDs im äußeren Ring leuchten lassen. Schickes Teil, das im letzten Jahr mit einem Red Dot Design Award ausgezeichnet und nun auf Kickstarter bereits durchfinanziert wurde.


(via Colossal)

Innehalten, gif’d


(aus „The Danish Girl“, via RBYN)

Makro-Augenzucker: Seasons – in a Small World

Tolle Nahaufnahmen von allem möglichen. Beauty of Science.

„As a new year is coming, we assembled our team to craft an end-of-year video that would capture viewers’ imagination.
We came up with an idea to use the perspective of a microscope/macro-lens to present the four seasons in our human world.
All editing materials are from the previous microscope/macro footages and some unused shots, including footages from color paint experiments and those of chemical reactions.“

(Direktlink)

Was eine zugemauerte S-Bahn-Tür die Deutsche Bahn kostet – und was die DB behauptet, was die kostet

mauers_bahn21
(Foto: Bundespolizei)

Interessante Anekdote zu den Kosten der Graffiti/Street Art-Entfernung bei der deutschen Bahn. Im April mauerten MOSES & TAPS™ in Hamburg die Tür einer S-Bahn mit Ytong-Steinen zu. Großes Ding, nicht nur im Netz, weil wer mauert schon mal eben die Tür einer S-Bahn zu? Richtig! Niemand.


(Direktlink)

Die Nummer ging zurecht viral steil. Die Bahn fand das nicht ganz so geil und bezifferte den da durch entstandenen Schaden auf „mehrere Zehntausend Euro.“

Wie das halt immer so ist, wenn die Bahn entstandene Schäden beziffert. Darunter stört sich ja daran keiner. Der Rückbau von ein paar Steinen in der Tür kosten dann halt eben mal mehrere Zehntausend Euro.

Jetzt taucht eine Rechnung auf, die den tatsächlichen Preis der Abtragung dieser Mauer sehr eindeutig beziffert – und zwar mit 1458 Euro. Jetzt nicht ganz so in der Nähe von „mehreren Zehntausend Euro“, aber die machen natürlich viel mehr her, wenn Leute an die nächsten Preiserhöhungen ihrer Tickets denken.

Mag sein, dass der Ausfall des Zuges an dem Tag durchaus noch einmal weitere Kosten verursacht haben mag, die so nicht auf der Rechnung stehen, aber hiernach liegt durchaus der Verdacht nahe, dass die Deutsche Bahn ihre Kosten für „Vandalismus“ gerne mal aus der Luft greift, um damit für Verständnis für steigende Kosten bei den Verbrauchern zu werben. Man könnte nun fast glauben, dass die von der Bahn dafür angegeben Kosten generell eher so aus der Luft gegriffen werden. Könnte man…

bildschirmfoto-2016-12-30-um-23-59-30

(via Urbanshit)

Assassin’s Creed Paper Parkour Stop Motion

Serene Teh hat gezeichnet. Und einen Clip daraus gemacht. Einen durchaus beeindruckenden Clip.

(Direktlink)

Ein Klavier von 1907 zum Schreibtisch umgebaut

070eabe

Redditor sicksick0331 hat ein Klavier aus dem Jahr 1907 zu einem großartig aussehenden Schreibtisch umgebaut. Geiles Teil!

I found an old upright piano that someone on craigslist was giving away for free. They had said that if no one wanted it, it was going to the dump. So I picked it up and hauled it back home. All the keys were stripped of it ivory so I couldn’t salvaged any of it. I had this DIY on my to do list for awhile. I finally I was able to start it.

Eine glühende Kanonenkugel auf Türmen aus Styropor

Eigentlich ja nur wegen diesem GIF.

Oder diesem.

Oder dem.


(Direktlink, via Laughing Squid)

Wenn sich m&m’s in Wasser auflösen

Zumindest die Zuckerglasur davon. Sehr hübsch anzuschauen.

“We dropped m&m’s chocolate in water and discovered something really wonderful!”

(Direktlink, via VVV)

Reisefilm von einer Drohne: Icarus

Erinnert ihr euch noch an diese furchtbar langweiligen Dia-Abende, die Onkel Hans und Tante Erna immer nach ihrem Sommerurlaub veranstalteten? Sie dort vor den Palmen, er hier mit dem Eis vorm Strandimbiss. Später nahmen die beiden das alles dann noch auf Super-8 auf, was aus den Dia-Abenden Filmabende machte, die noch länger gingen und auf die dann wirklich gar keiner mehr gehen wollte. Schlimm.

Heute bietet die Technologie die Möglichkeiten auch von seinen Reisen verdammt kurzweilige und beeindruckende Aufnahmen mit nach Hause bringen zu können – und da hat dann nicht nur die Familie was von, sondern auch das ganze Internet. Vadim beispielsweise reist mit seiner Drohne um die Welt und macht Aufnahmen. Und die sind wahnsinnig beeindruckend.

(Direktlink)

Epic Battle Simulator: 11.000 Pinguine gegen 4.000 Weihnachtsmänner

Nur ein Spiel.

„Merry Christmas! Here’s 11,000 penguins VS 4000 Santa Clause’s. This video showcases some of the new features to the crowd rendering system. Units now navigate complex terrain, Bodies now pile up, movement and avoidance improved and smoothed.“


(Direktlink, via Sploid)