Skip to content

Der das KFMW Adventskalender 2016 in einem Player

Ich weiß, ich bin spät dran. Dieses Jahresende hat mir allerhand andere Aufgaben gegeben, die zu erfüllen Vorrang haben. Dennoch will und darf ich das hier auf keinen Fall vergessen. Der diesjährige Adventskalender in einem Player. 24 Mixe, über 24 Stunden Musik, die extra hierfür ineinander verwoben wurde.

Ich fand auch diesen Kalender wieder sehr gelungen, auch wenn ich selber merke, dass das alles hier von Jahr zu Jahr ruhiger zu geht. Das kann auch damit zusammenhängen, dass ich selber es von Jahr zu Jahr ruhiger mag. Trotzdem hätte es am Ende doch etwas gemischter sein können. Vielleicht dann im nächsten Jahr wieder.

Vielleicht aber auch nicht. Das Dingen scheint sich allmählich die Hacken abzuwetzen, für viele „normal“ zu werden. So, als müsste der Kalender so kommen. Die Resonanz in diesem Jahr war eher zurückhaltend. Das ändert an den Statistiken nicht so viel, die sind nach wie vor gut. Aber es gibt halt kaum noch Resonanz in Form von Kommentaren oder Ähnlichem darauf. Das war bis zum letzten Jahr anders. Vielleicht, weil man sich da draußen dran gewöhnt hat. Vielleicht, weil auch andere da draußen das mittlerweile machen, vielleicht, weil es tatsächlich für einige egal ist. Ich weiß es nicht… Ich weiß, dass wir hier in diesem Jahr wieder unheimlich viele gute Mixe unheimlich guter Künstler gehabt haben, die nicht immer einen großen Namen haben müssen, aber eben alle ein ganz eigenes Gespür für die Musik, die sie für andere, für Euch(!) kuratieren und eben mixen. Keine Ahnung, wie und ob es im nächsten Jahr weitergehen wird – ich hab halt gerade auch andere Dinge im Kopf.

Danke jedenfalls an alle DJs, die sich hierfür nach wie vor ihre Zeit nehmen, um einen Mix hierfür zu machen. Ihr seht super aus! Das Dingen steht auf euren Schultern.

18 Kommentare

  1. Marc27. Dezember 2016 um 17:11

    Den Schuh das von meiner Seite kein Feedback kam muß ich mir persönlich auf jeden Fall anziehen, habe ich doch in der Vergangenheit des öfteren was zu dem ein oder anderen Mix geschrieben. Ich muß aber dazu sagen das ich noch nicht alle Mixe durchgehört bzw ich bei einigen nur kurz reingehört habe. Irgendwie war Weihnachten bei mir etwas stressig so das mir irgendwie Ruhe dazu gefehlt hat.
    Die Feedbackkultur ist leider in der Vergangenheit generell etwas runter gegangen, das sehe ich auch an meinem Blog wo ich bis dato noch zu keinem einzigen Artikel irgendein Kommentar bekommen habe, weder im Blog selber noch bei Facebook / Twitter. Ist schon etwas schade weil man doch wissen will wie der Kram den man postet so bei den Leuten ankommt. Ich weiß aber das zumindestens Du öfters bei mir vorbeischaust weil Du einiges von mir übernommen hast – dafür ein dickes Knutschi und Danke von mir.
    Dein Adventskalender ist aber für mich schon sowas wie eine feste Größe geworden, einfach weil es Musikalisch hochwertige Ware ist – ich mag zwar nicht alles was es da an den 24 Tagen so gibt (Ambient ist immer noch nicht so meins) aber ich höre zumindestens immer rein.Schade nur das Tanith diesmal nicht mit dabei war.
    Ganz ehrlich – mir würde was fehlen wenn Dein Kalender eingestampft würde.

  2. .panse27. Dezember 2016 um 17:26

    …meinerseits auf jeden Fall ein Riesen Dankeschön für die ganze geleistete Arbeit hinter diesen Kalender (sowohl an die Orga als auch an die beteiligten Künstler).
    Sehr angenehmes und abwechslungsreiches Programm und somit nie langweilig, sondern immer eine Überraschung.
    Dieses Jahr steht die #18 (Paco / Risikogruppe) ganz weit vorne bei mir – hab aber auch noch nicht alle Mixe durch :)

  3. cado27. Dezember 2016 um 18:28

    danke fürs zeitnehmen und organisieren. an dich und alle dj_anes!
    hat mich gut durch den dezember gebracht.

  4. mika27. Dezember 2016 um 21:19

    Stop! Dieser Kalender ist überhaupt nicht egal!
    Auf den KFMW Adventskalender wartet man brav 341 Tage um dann bis zum nächsten Jahr und die Jahre danach Freude daran zu haben.
    In meinem Player gibt es den Kalender seit 2012, jedes Jahr hat seine eigene Wiedergabeliste.
    Natürlich gibt es Jahre die man mehr mag und Jahre in denen man weniger davon hört, aber immer sind Perlen dabei, die man nie vergißt.
    Ich bin durch 2016 noch nicht ganz durch, aber die Lebkuchen-Haus Party ist wieder eine davon.
    Ich kommentiere fast nie -sorry dafür- genieße aber die Musik umso mehr..
    Bitte dranbleiben, so gut wird gute Musik selten kuratiert.
    Und ein großes Danke für 2012-2016.

  5. elch27. Dezember 2016 um 22:18

    Irgendeines von den 24 Türchen läuft hier immer, mal das eine, mal das andere. Wehe dir, wenn das nächstes Jahr nicht so ist!

  6. eulchen27. Dezember 2016 um 22:43

    ich sage auch danke und fand (finde) es grossartig, denn es wird mich das jahr über begleiten…

  7. A aus B27. Dezember 2016 um 23:23

    Ja, auch ich bekenne mich schuldig, werfe täglich einen Blick auf deine Seite und konsumiere,
    Kommentiere aber nur sehr selten, ich gelobe Besserung.
    Einen Dank für den AK 2016 und für deine Seite.

  8. Anna Bar28. Dezember 2016 um 09:53

    A aus B,

    „Keine Ahnung, wie und ob es im nächsten Jahr weitergehen wird – ich hab halt gerade auch andere Dinge im Kopf.“

    Ok, das nehme ich mir zu Herzen und zum Anlass, wenigstens jetzt einen Kommentar zu hinterlassen. Die zweite Hälfte deines Satzes beschreibt aber ganz gut, welches Gefühl mich vor allem in den vergangenen Wochen „verfolgt“ hat und was wahrscheinlich bei vielen so der Fall war oder ist. Dennoch möchte ich wieder ein fettes Danke loswerden! Für den Kalender, für den Blog, für die Zeit, die Du hier reinsteckst – ist alles auf jeden Fall nicht selbstverständlich und/oder egal, und ich hoffe, es geht 2017 munter weiter hier. Hoffentlich auch mit KFMW-„Atzenkalender“ ;) Und jetzt habe ich – Erkältung sei Dank – auch endlich Zeit, diesen mal durchzuhören!
    Danke Ronny, für alles! Komm gut ins neue Jahr!

  9. AG28. Dezember 2016 um 10:15

    Wie schon gesagt bzw. geschrieben: der Adventskalender 2016 war der bisher beste – was natürlich nur mein subjektiver Eindruck ist. Man sagt zwar, wenn’s am schönsten ist, soll man aufhören, aber in diesem Fall möchte ich inständig darum bitten, diese alte Weisheit doch bitte zu ignorieren ;-)
    Nochmals Danke an Dich und an die beisteuernden DJ’s, es war mir ein Fest!

  10. Davednb28. Dezember 2016 um 11:54

    Auch mal meine 5cents :) Der Adventskalender ist super – aber ach, die Zeit! Ich hab noch lange nicht alle Mixe/Tage gehört, dafür war die Vorweihnachtszeit doch zu stressig und es lief auch viel xmas Musik von Verve, Sinatra und co… vielen Dank für all die Arbeit, meine Sonos Playlisten leben wochen/monatelang von dem Kalender – aber leider kommt halt durch Weihnachten wenig feedback ins Blog (was aber glaube ich ein generellrs Thema ist, dank Twitter und rss)

  11. Andy28. Dezember 2016 um 13:30

    Ich bin mir sicher, dass dein Adventskalender für viele von uns immer noch ein echtes Internet-Jahres-Highlight ist. Wahrscheinlich sind wir in der Tat alle etwas Kommentarfaul geworden. Bzw. hab ich grundsätzlich das Gefühl, dass die Leude fast nur noch über die sozialen Netzwerke kommunizieren und die „echten“ Webseiten eher nur konsumieren. Viele Kommentar-Sektionen der Seiten, die ich seit Jahren besuche gleichen heute Geisterstädten. Dabei vergessen wir, dass es die Seitenbetreiber sind, die den ganzen coolen Content generieren, der dann in sozialen Netzwerken kommentiert wird. Ich fasse mir da auch mal an die eigene Nase und möchte das ändern. Ha, mein erster Vorsatz für 2017
    !
    Dennoch, tausend Dank für den Kalender. Viele Mixe sind in meiner Playlist gelandet .Viele andere muss ich erst noch ein zweites mal hören. Jedenfalls ist das reduzierte Tempo genau mein Ding. Clubsound kann ich das ganze Jahr über haben. Zum Advent bevorzuge ich Couchsound.

  12. Sylke in Montana29. Dezember 2016 um 00:54

    Ja, ich gebe zu ich nehme den AK mittlerweile irgendwie als jährliche Selbstverständlichkeit an. Aber dann irgendwie auch nicht. Auf unzähligen Roadtrips laufen die Mixe, manchmal noch aus 2012, manchmal aus 2016, und jetzt habe ich mir gerade die neuen Mixe für meinen Flug nach Deutschland runtergeladen. Auch da werde ich viel auf der Straße sein und ich freue mich schon darauf, sie alle durchzuhören. Ich bin Dir, und allen DJs, die sich die Mühe machen sehr sehr dankbar. Oft fühle ich mich hier in den Rocky Mountains abgeschnitten von dem, was gerade so musikalisch los ist in der Welt. Aber das hier ist meine Nabelschnur. Und gerade jetzt sitze ich am Kamin, schaue in die schneebedeckten Berge und habe das erste Türchen aufgemacht. Danke, und wenn Du kannst, mach bitte weiter! Und hab ein tolles 2017.

  13. Martin29. Dezember 2016 um 10:01

    Ich hatte ja schon hier und da mal auf Twitter gelobhudelt….
    Der Kalender… Ich beschreib vielleicht mal, was das bei uns zuhause so ausmacht…

    Ich bin in der glücklichen Lage zuhause eine Anlage mit Raumfeld Controller zu haben. Die App dazu bietet ja Soundcloud integration. Das heisst, jedes Wochenende , Frühstück – Mittag – Nachmittag… Immer läuft hier Musik. Im Dezember fast ausschliesslich Kalendermusik. Die Mixe begleiten uns also durch den Tag. Besonders muss ich hier Zuurb erwähnen, den ich auch erst durch KFMW kennenlernte. Ein Zuurb Mix geht eigentlich immer. Wenn ich die Musik wähle hoffe ich auch immer, dass bei den Kids was hängen bleibt – so im Sinne musikalischer Früherziehung… ;-)

    Ich möchte jetzt nicht von Verlust sprechen, sondern eher von Gewinn. Der Kalender ist ein Gewinn für mich und die Familie – die Bürofamilie bekommt davon ja auch Ihr Fett weg – hier tut ja musikalische Erziehung auch immer wieder Not…

    Viele Grüße

  14. lars29. Dezember 2016 um 19:03

    Ronny, ich freue mich jedes Jahr aufs Neue auf deinen Adventskalender. Er versüßt den Dezember und begleitet mich dann das Jahr über, es sind immer Mixe dabei, die bleiben.
    Allein – ich bin kein großer Kommentator, weder hier noch irgendwo anders, liegt mir einfach nicht. Aber ich sehe ein, dass auch gute Arbeit mehr Freude bereitet, wenn sie gewürdigt wird. Also hier ausdrücklich: Vielen vielen Dank dafür, dir und allen anderen Beteiligten!

  15. flowbyte3. Januar 2017 um 19:55

    Das die Resonanz in Form von Kommentaren dieses Jahr recht dürftig war, ist mir auch aufgefallen, auch ich war da eher sparsam und habe bis heute auch noch nicht alle mixe durch. Es sind aber schon einige im player gelandet und werden da sicher auch verweilen.
    Ich hoffe doch sehr, daß es auch nächsten Jahr wieder einen Kalender gibt, für mich ist das definitiv immer ein Highlight und es erfüllt mich immer noch mit Stolz, selber schon mal einen mix dazu beitragen zu haben.
    Ich wünsch Dir ein gesundes und glückliches 2017!

  16. Benjamin5. Januar 2017 um 07:14

    Ich habe mich auch wieder sehr auf und über diesen Adventskalender gefreut. Ich hatte ihn schon im Vorjahr für mich entdeckt und dieses Jahr die Möglichkeit die Mixe vom Vortag am frühen Morgen, bevor die Kinder erwachen, zu hören. Danke an Dich und alle beteiligten Künstler.
    Deinen Blog lese ich auch sehr gerne. Und die kleinen Einblicke in dein Privatleben, wie und was Du darüber schreibst, lassen in mir einen äußerst sympathischen Eindruck von dir als Mensch entstehen. Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Liebe und Gute. Und wenn ich auch selten oder nicht kommentiere, also wen Du mal keinen Kommentar zu einem Beitrag stehen hast, dann kannst Du trotzdem gewiss sein, dass ich den gelesen habe und dieser Beitrag mir die Freizeit versüßt. Auch wo scheinbar nichts ist…

  17. FünfVorHalbZwölf9. Januar 2017 um 14:09

    Lieber Ronny, verzeih mir bitte meine Saumseligkeit, denn nix anderes war es, dass ich mich noch nicht hier persönlich bei Dir hier wo’s hergehört bedankt habe, ich hatte es mir vorgenommen, ehrlich und Dich am 23.12. noch anderenorts gelobpriesen und verlinkt, bei heise im TP-Forum:
    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Italienischer-Innenminister-Gesuchter-Anis-Amri-von-Polizei-getoetet/Re-Kaum-OT-und-aus-doppelt-gegebenem-Anlass-Tuerchen-23-im-Adventskalender-Mu/posting-29694580/show/
    „Ein großer Teil meines Dankes gilt allerdings auch dem kraftfuttermischwerkelnden Ronny, in dessen Blog ich erstens auf den Link gestoßen bin, und dessen Adventskalender (click) sowieso jedes Jahresende zum Besten zählt:“

    Und da bedankte ich mich auch schon nur für das göttliche Chemtrails-Teil, ohne, wie es sich gehört, das auch direkt bei Dir zu tun, was ich hiermit auch noch nachzuholen habe, kipp‘ ich mir beidseitig Asche aufs Haupt dafür.
    Ich hatte mir vorgenommen, zu antworten, wenn ich den Kalender durchgehört habe, nur geht es bei mir, nicht so traurig – tut mir leid mit Deiner Ma – aber ähnlich wie Dir so, dass das Jahresende mich auch sehr in Anspruch genommen hat, wobei diese Phase auch noch etwas anhalten wird. So habe ich meist im Auto und meist auf Kurzstrecken in fast alles reingehört, aber jetzt gerade eben das erste Mal am Stück das erste Türchen mit dem wunderbaren Stillhead-Mix. So aus den Eindrücken von den „Fetzen“ geschlossen, scheint es mir wieder eine schön eklektische Gesamtkomposition zu werden, auf die ich mich da noch christmasretardmäßig freuen kann, da hast Du einen schönen Einstieg gewählt.

    Auf jeden Fall vielen Dank für die Liebe, mit Du jedes Jahr den Kalender machst, noch alles Gute für das neue Jahr, für das ich mir jetzt ganz fest vornehme, öfter auch zwischen den AKen bei Dir reinzuschauen!

  18. Benji24. Januar 2017 um 22:56

    Lieber Ronny,
    ich bin mitte Dreisig, folge Deinem Blog seit mehreren Jahren, und schreibe hier meinen ersten Kommentar überhaupt in meiner „Internetlaufbahn“. Sei es, weil ich als reiner Konsument des Internets aufgewachsen bin, als Beobachter und Nutznieser, oder, weil ich einfach zu müde bin, Kommentaren Wert beizumessen oder den Stellenwert von Kommentaren zu verstehen. Vielleicht war ich auch einfach zu faul und habe alles als gegeben hingenommen. Ich verstehe, dass Du als Blogger auf Reaktionen angewiesen bist und deshalb möchte ich Dir hier sagen, dass deine Themen einfach wunderbar sind. Auf den Adventskalender freue ich mich das ganze Jahr, denn Du hast eine fantastische Auswahl, mit der keine der wöchentlich oder monatlich erscheinenden Podcasts mithalten kann, wie bekannt diese auch immer sein mögen. Du transportierst so viel Inspiration. Vielen Dank dafür! Ich freue mich, wie jedes Jahr, auf Deine Texte, Deine Gedanken und Deine Vorschläge. Und Deine Sets! Mach weiter so!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.