Die Deutsche Polizeigewerkschaft lässt auf Twitter über rechtsfreie Räume abstimmen

Bildschirmfoto 2016-01-16 um 15.51.59

Lustiger PR-Stunt der DPolG Berlin, die wohl auch im Hinblick auf die 500 Polizisten, die vor ein paar Tagen in der Rigaer Sperrmüll sammelten, auf Twitter fragt, ob „wir“ denn rechtsfreie Räume dulden müssten. Ich weiß jetzt nicht genau, ob sie diese für sich ungestört in Anspruch nehmen wollen, worauf der Bezug zur Rigaer ja durchaus passen würde – schließlich haben sie an dem Abend offenbar einen solchen für sich geschaffen -, oder ob sie um das Wohl der Bürger bemüht sind. So richtig kommt das aus der Frage nicht raus.

Das bisherige Abstimmungsergebnis, allerdings, hat man sich in der Zentrale sicher anders vorgestellt. Und natürlich gibt es in den Kommentaren auch mehr Antworten als nur „Ja“ und „Nein“. Die dürfen bei der DPolG Berlin auch gerne weh tun.

Ohne Titel

Tagged: , , , ,






Kommentare: 3

  1. Kid One 16. Januar 2016 at 17:31  zitieren  antworten

    Das muss richtig wehtun grade…

  2. dot tilde dot 18. Januar 2016 at 09:48  zitieren  antworten

    bei so einer fragestellung kann es nur verlierer geben.

    .~.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.