Skip to content

Die Kopenhagener Philharmoniker flashmoben die U-Bahn in Kopenhagen

Ich vermute mal, dass das Ding rumging, als ich vor kurzem in der Pampa verweilte und ich es deshalb verpasst habe. Wenn dem nicht so ist, muss ich mich schwer wundern, denn die paar Minuten machen ernsthaft Gänsehaut und sind nur schwerlich mit dem zu vergleichen, was man sonst so an Musik in hiesigen U-Bahnen an Musik auf die öffentlichen Ohren bekommt.

In April 2012 Copenhagen Phil (Sjællands Symfoniorkester) surprised the passengers in the Copenhagen Metro by playing Griegs Peer Gynt. The flash mob was created in collaboration with Radio Klassisk. All music was performed and recorded in the metro.


(Direktlink)

4 Kommentare

  1. Olaf23. Mai 2012 um 09:16

    Letzten Sonntag nach langer langer Zeit mal wieder in einem Klassikkonzert gesessen und Gänsehaut trifft es auf jeden Fall.

  2. Gerda25. Mai 2012 um 00:08

    Schöne Aktion :)

    Kleine Anmerkung: Ich weiss nicht in welcher U-Bahn du normalerweise unterwegs bist, aber im Berliner ÖPNV gibt es schon zwei, drei richtig gute Musiker_innen – die sind nur so selten zu sehem/hören ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.