Skip to content

Die Live Bedroom Recording Sessions von Tash Sultana

Ich kannte Tash Sultana bis eben nicht, habe mich aber gerade spontan in ihre Art, Musik zu machen und diese aufzunehmen, verliebt.


(Direktlink | Danke, ItsPublique!)


(Direktlink)

6 Kommentare

  1. Chris19. Juli 2017 um 22:54

    ja man, hab sie auch vor ein paar Tagen entdeckt im time table für die c/o pop.

  2. civ3120. Juli 2017 um 14:39

    Hi Ronny!

    Die Produktionsweise ist gar nicht soo neu. Ich war 2012 von LAND OBSERVATIONS genau so fasziniert, ein Solo Projekt von James Brooks, Mitglied von APPLIANCE- alles auf MUTE.

    Den hab ich ich dann als „Vorgruppe“ von einer damaligen Indieband (auf WARP erschienen, weiß ich noch..) im alten Festsaal Kreuzberg gesehen, weil ich unbedingt Danke sagen wollte, für die tolle Platte.

    Und dann steht der Typ alleine da und macht das gleiche, wie die junge Frau hier oben. Bei Solo- Projekt kam ich nicht zwangsläufig auf 1 Person, wenns sich wie 2 Gitarren usw. anhört. Hör da mal rein! Die erste LP lohnt sich!

    Schade, dass uns PRINCE nicht mehr is´, ich hätte RIESEN Spass, den mal mit diesen Möglichkeiten spielen zu sehen- er vielleicht sogar auch! Greez!

  3. Snox21. Juli 2017 um 17:22

    Ich bedauers immernoch vor ein paar Jahren meinen looper verkauft zu haben. Damit konnte man sich stundenlang allein mit Gitarre vergnügen.

    • Snox21. Juli 2017 um 17:27

      Allerdings kann ich nicht annähernd so gut singen (oder Gitatre spielen).

  4. Daniel21. Juli 2017 um 21:51

    Geil; Wunderschön!

    Vielen lieben Dank für diese Empfehlung. Die gute ist auf jeden Fall meine Glücksentdeckung der Woche :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.