Drehorgeln am Plattenspieler

Weil R0byn das so sauber erklärt hat, übernehme ich das einfach mal ganz frech von ihm.

Natasha Dzurny und Louie Foo, Studenten der New York University haben einen „Plattenspieler“ entwickelt, bei dem man Plastik-Kuchenstücke zu einem Kreis legen kann und diese geben dann je nach Farbe einen anderen Ton ab. Funktioniert also so ähnlich, wie eine Drehorgel, nur halt mit Farben und als runder Kreis.
Da die beiden interaktive Kommunikation studieren war ihr Ziel gewisse Farben „hörbar“ zu machen.

(Direktlink)

Tagged: ,

Kommentare: 2

  1. Axel Axelsen 4. Mai 2013 at 17:38  zitieren  antworten

    ‘runder Kreis’ – was man nicht alles lernt, wenn man ‘interaktive Kommuniktion’ studiert! ;-)

  2. Sebastian Grünstein 19. Mai 2013 at 19:36  zitieren  antworten

    Hi,

    ich habe schon seit Jahren ein Plattenspieler bei mir im Wohnzimmer stehen und bin auch totaler Fan von Plattenspieler, doch diese Art der Nutzung war bisher nicht bekannt.

    Konnte jetzt aus dem nachfolgenden Link leider nicht entdecken wo man das ganze kaufen kann? Denn ich finde es schon einen lustigen Gag mein Plattenspieler, für Freunde oder Familie, ab und an mal in eine kleine Orgel zu verwandeln diese damit zu überraschen.

    Wurde mich freuen wenn ihr mir sagen könnte wo man das ganze kaufen kann?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *