Skip to content

Ein Polizist, der nicht Fuchs genannt werden wollte

Ist ja auch ein wirklich harte Beleidigung.


(via Christian)

8 Kommentare

  1. Robert2. Juni 2015 um 09:14

    Angesichts des „Tatorts“ kann der Beschuldigte wohl froh sein, nicht einfach via Kopftreffer umgelegt worden zu sein ;-)

  2. marc2. Juni 2015 um 11:49

    Da geht’s wohl eher um das „Du“, als um den Fuchs.
    Das darf nämlich, gerichtlich bestätigt, nur der Bohlen.

  3. Uwe2. Juni 2015 um 18:09

    …und dann noch am Banhof Bad Kleinen… ;-D

  4. Alwin2. Juni 2015 um 22:27

    Der Fuchs, der hat die Gans gestohlen.

  5. mkzero3. Juni 2015 um 08:57

    Und 2020 sagen wir einfach gar nichts mehr, weil jemand sich beim angesprochen werden schon im „Ehrgefühl“ verletzt fühlen könnte. Boar echt, die sollen mal ihren shit together getten und den Penis wieder einrollen, das ist ja nicht mehr zu ertragen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.