Evolution of the Nike Air Max 90 Infrared

Die ersten Sneaker, die ich mir damals nach dem Fall der Mauer kaufte, waren Basketballschuhe von Nike. Hoch, weiß, mit rotem Swoosh und großer Zunge. Ich pflegte sie damals besser als meine Genitalien – ich liebte diesen Schuh. Daraufhin wurde ich zum Sneaker-Junkie. Immer wenn ich etwas Geld übrig hatte, legte ich es beiseite und wenn ich dann um die 150-200 Mark (Ja, so billig waren die High-End Sneaker damals!) zusammen hatte kaufte ich mir ein neues Paar dazu. Ich war diesbezüglich nicht sonderlich markentreu und kaufte alles, was mir gefiel. Irgendwann in den 90ern natürlich auch mal Air Max. Diese hier zum Beispiel, aber nicht nur. Auch die organgen 180er hatten es mir schwer angetan, die fand ich sogar noch einen Ticken geiler, für mich bis heute der schönste und beste Sneaker, den ich je an den Füßen hatte.

Irgendwann hörte der Wahn auf. Ich kaufe an Schuhen eigentlich noch immer nur Snaeker, aber schon lange keine Air Max mehr. Das sind Schuhe für die Kiddies am Bahnhof und nachdem Nike mit den neueren Auflagen der Free konsequent ins Klo gegriffen hat, war ich lange wieder bei den drei Streifen. Aktuell sind es New Balance, aber das nur mal am Rande.

Trotzdem ist es interessant zu sehen, wie sich ein Schuh über die Jahre hinweg verändern und zur Legende werden kann. Und darauf wollte ich eigentlich auch hinaus.


(Direktlink, via Doobybrain)

Kommentare: 2

  1. [...] kfmw « Kaiku Dec ’12 Mix by Rosie [...]

  2. Sneakerhead 21. Dezember 2012 at 12:40  zitieren  antworten

    passt gut zum Thema: http://vimeo.com/49998900
    btw. der AM1 ist gestern in der ersten original Farbgebung released worden (rot/weiß/grau) … *must have*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *