Faultierrettung am Straßenrand in Ecuador

Dieser kleine Bursche hier muss wohl am Rande eines Highways in Ecuador seinen Baum mit dem Fuß einer Leitplanke verwechselt haben und klammerte sich offenbar sehr an diesen. Wohl auch aus Angst. Kein Wunder an einer befahrenen Straße. Allerdings wurde er von Cops entdeckt, sanft eingepackt, zum Tierarzt gefahren und mittlerweile wohl wieder in seinen natürlichen Lebensraum entlassen. Well done.

En Los Ríos colaboramos con un hermoso perezoso, que pretendía cruzar el anillo vial de Quevedo

Posted by Comisión de Tránsito del Ecuador on Freitag, 22. Januar 2016

(via Jalopnik)

Tagged: , ,






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *