Zum Inhalt springen

Frau findet 13,5 Pfund Marihuana in einem Auto, das sie vor 13 Jahren gekauft hat

Bildschirmfoto 2015-01-30 um 14.42.53


(Screenshot: Youtube)

Bildschirmfoto 2015-01-30 um 14.42.36


(Screenshot: Youtube)

Eine Frau in New Mexico hatte ein Problem mit der Tür ihres 90er Chevy-Vans, den sie vor 13 Jahren von einem Deutschen kaufte. Ein Freund von ihr baute dann die Verkleidung ab wobei nicht weniger als 13,5 Pfund professionell verpacktes Marihuana aus der Tür fielen. Mit diesem in der Karre fuhr sie 13 Jahre lang und ohne Kenntnis darüber munter durch die Gegend und überquerte gar mehrfach die Grenze nach Mexiko, ohne dass das Gras entdeckt wurde. Dafür war es wohl erstens zu alt und zweitens zu gut verpackt, wie die Polizei sagte.

Sehr sicher hat sie das Auto damals „unter Preis“ gekauft. Das Gras wurde vernichtet.


(Direktlink, via Arbroath)

5 Kommentare

  1. mikel30. Januar 2015 at 14:55

    Muhahaha!! Hält sich der Shit eigentlich so lange?

  2. Patrick30. Januar 2015 at 15:25

    Hab ich mich auch grad gefragt, ob man damit noch was hätte anfangen können.
    Aber 13 Jahre abwechselnd in praller Sonne und evtl. Minusgraden bekommt selbst gut verpacktem Stoff bestimmt nicht gut ^^

    Und mehrmals die Grenze mit sowas überqueren ist natürlich hart. Glaubt dir ja keiner, dass das nicht deins ist… Oo

  3. shoeonhead30. Januar 2015 at 16:18

    garantiert null THC mehr in dem wheezie.. bestimmt auch hart vergammelt durch kondenswasser o.Ä. ..

  4. Leticron31. Januar 2015 at 19:20

    Schimmelafghane!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.