Skip to content

Gummisocken, um bei Regen seine Sneaker trocken und sauber zu halten

So muss ja auch nicht sein

Eine Kickstarter-Kampagne, die gerade dabei ist, genügend Geld für die Idee der „Rain Socks“ zusammenzusammeln. Einer Gummisocke, die übergestülpt wird und Schuhe darin trocken halten will. Jeder hasst es, wenn seine Sneaker nass und dadurch dreckig werden. Weiße Sneaker sind schließlich mehr wert als Millionen.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich mir diese Gummis über die Schuhe ziehen würde, aber es scheint da wohl eine geneigte Käuferschaft zu geben: von denen für die Herstellung erforderlichen 8.345 Euro wurden bisher 6.590 Euro gesammelt. Na dann.

The company claims they’re durable. „They have undergone processing using a natural rubber material called latex of elasticity [which is] applied to the sole part,“ the company writes. „Even if you use them over and over, they will not get worn out much because the sole part is thicker.“


(via Core77)

6 Kommentare

  1. Kitkat4. Januar 2018 um 22:52

    So weit ich weiß, nennt man das Galoschen und wegen dieser Dinger wurde schon dem Michel aus Lönneberga der Arsch versohlt.
    Warum zieht man nicht einfach Gummistiefel an? Weil’s scheisse aussieht zählt nicht mehr als Antwort wenn man sowas trägt.

  2. der Benni5. Januar 2018 um 00:46

    Dinge, die die Welt nicht braucht…

  3. jack5. Januar 2018 um 00:59

    einfach mal nach „Überschuh“ suchen – Ist ja nicht wirklich neu die Idee.
    Naja vermutlich zahlt man fürs Mitmachen als „Investor“, wie bei der Tütensuppe die man ja auch „selbst“ zubereitet, hat man so das Gefühl an seinem Produkt beteiligt zu sein. Emotionsshoping!

    (die Überschuhe lassen sich einrollen und sind daher platzsparend mitzuführen im Gegensatz zu vollwertigen Gummistiefeln)

  4. jens5. Januar 2018 um 06:53

    Kaufen sowas die, die auch die Plastikfolie über ihren Polstermöbeln lassen? Von wegen der Abnutzung?

  5. L.5. Januar 2018 um 09:16

    Das ist doch dann megarutschig bestimmt…außerdem ist die Variante Plastiktüte und Gummiband drüber jetzt auch nicht viel hässlicher aber doch wesentlich günstiger…und dann muss man auch nicht wieder Plastik herstellen was am Ende millionenfach auf der Müllhalde landet.

  6. Helge5. Januar 2018 um 19:23

    2 Km , mehr nicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.