Skip to content

Hamburg im Zwielicht: „After Hours“

Tolle Fotoserie von Mark Broyer, der mit „After Hours“ Hamburg ganz unspektakulär zeigt. Immer im Dunkel, immer ohne Menschen und auf der Suche nach dem Schönen im Ordinären. So habe ich Hamburg selten gesehen, bin halt aber auch nicht so häufig dort.

(Fotos © Mark Broyer, via Klonblog)

2 Kommentare

  1. bewitchedmind21. September 2017 um 02:51

    Lol, dieses abgerockte Hotel ist gleich bei mir um die Ecke. Sieht tagsüber auch nicht vertrauenerweckender aus und wäre meine erste Wahl als Drehort für einen Film à la „Bang Boom Bang“. :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.