Skip to content

Hey DJ leg a Polka auf

DAS ist das Ende. Ich ziehe mir jetzt meine Betonschuhe an und laufe in die Havel. Wartet nicht auf mich, es war schön mit euch.


(Direktlink, via BMI)

27 Kommentare

  1. GroßesJotGroßesKa4. Juli 2014 um 10:22

    Falls ich im Leben nicht weiter komme, werde ich „richtig geile Musi“ machen. Es scheint im Bereich der Volksmusik keine Qualitätskriterien zu geben um Erfolg zu haben…

  2. Wolfgang4. Juli 2014 um 10:25

    O M G – Mein Musikverständnis ist ja recht groß, und meine Toleranzgrenze in vielen Bereichen auch, aber da!!!
    Wo ist der ‚Hate‘-Button? Dislike ist definitiv zu wenig….

  3. Kaiza4. Juli 2014 um 10:27

    des beste an solchem scheiss is immer, dass der beat astreiner kirmes dorf techno aus den neunzigern is. inhaltlich übrigens gute realsatire. hab des regelmässig erlebt: gäste, die es besser wissen. das wünschst du deinem schlimmsten feind nicht…

  4. Ebi4. Juli 2014 um 10:49

    die kamerafahrten sind a wahnsinn! und auch der garten ist sehr schön.

  5. harro4. Juli 2014 um 10:49

    Interessanterweise ist die Volksmusik inzwischen genauso ein Genre was völlig synthetisch produziert wird, nur dass sie Sounds verwenden die wie Blasmusik und so klingen.
    Dass der Merge aus den beiden Elektronischen Genres kommen muss ist zwangsläufig…

    Demnächst im Plattenladen
    minimal Country
    DubPlattler
    RhythmAndBrass

  6. Sigor4. Juli 2014 um 10:50

    Es…es…es…..tuuut sooooooo weehhhhh….

  7. Rudi4. Juli 2014 um 11:02

    Hey, seid mal nicht so. Läuft jetzt in meiner Hot Rotation! Da gehn die Leute erst richtig ab!
    “ I sing a liedl für di!!! „

  8. achim4. Juli 2014 um 11:18

    Nachdem ich hier diese Woche etwas über „Eventfans“ im Fussball gelernt habe, frag i mi nun obs sowas auch in den Diskotekten/C/Klubs/Teknoschuppen gibt und ob einen das genauso auf den Senkel gehen darf? Verstäht mi jemand?

  9. Peter4. Juli 2014 um 11:20

    Ich frag mich bei sowas immer was die Zielgruppe sein soll? Das behandelte „Thema“ ist jetzt nix für den üblichen Hörer des Schlagers.

  10. Tim4. Juli 2014 um 11:40

    Am besten ist das Kind aufm Trampolin das es bei 1:04 aufs Maul haut :)

  11. Don Tequila4. Juli 2014 um 12:09

    Heye Leute Leute….Leude… ich kann ja verstehen dass etwas Betrübtheit herrscht aber… ich bin froh dass der liebe Herr Blogposter hier etwas weniger dramatisches weiterverbreitet hat.

    Ich erinnere mich wie ich damals als Jugendlicher am TV hockte und die Programme durchforstete. Und was ich da fand war ein Mysterium, eine Frequenzepedemie, ja, gar Ohrenkrebsberichte soll es geben… „Anita Warnes – Ich hol dir einen runter“
    http://www.youtube.com/watch?v=v-R36Wnp23I&feature=kp
    Wer versteht schon diese Schlagerkultur…

  12. Sandro4. Juli 2014 um 12:51

    nachtrag und dabei sieht die nich mal schlecht aus … aber das is brudal … ech brudal

  13. Joerg4. Juli 2014 um 14:12

    Ich komm mit…

  14. hey4. Juli 2014 um 15:33

    immerhin besser als bushido und co.

  15. Captain Correction4. Juli 2014 um 17:51

    Respekt an den DJ, der trotz 0 Stimmung nur sein Techno Set durchgezogen hat :)

  16. Prypjat Syndrome4. Juli 2014 um 18:14

    Tolle Schnecke, aber üble Musik.

  17. MKzero4. Juli 2014 um 18:30

    Aus eigener Erfahrung verkauft sich solche Musik besonders bei den Zielgruppen, die solche Musik laut vor allem dann hört, wenn hohe Mengen an Alkohol im Spiel sind. Deswegen sind auch in den meisten Fällen wohl die Darbieter blonde Frauen, höchstens Mitte 20, die ordentlich Holz vor der Hüttn haben. . Das spricht schon alles sehr für sich selbst, da muss man wohl kaum noch kommentieren.

  18. Eily4. Juli 2014 um 22:37

    Singt davon, wie nervig bum bum bum Techno ist und dass den keiner hören mag, und das eigene Kacklied ist genau so ein immer gleiches Gestampfe. -_-

  19. piet6. Juli 2014 um 01:31

    Ja, immer nur dieses BummBummBumm. Dabei ist doch dieses BummBummBumm viel besser.

  20. Pete6. Juli 2014 um 09:28

    Bei 1:05 packt sich ein Kind im Hintergrund so richtig auf die Fresse. :-D

  21. Ban Ki-moon6. Juli 2014 um 12:47

    Menschenrechtskonvention wird komplett überarbeitet!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.