Skip to content

Im Studio mit Mouse on Mars und „Parastrophics“ Album Stream

Heute erschien das neue Mouse on Mars Album „Parastrophics“, was es bei FACT im kompletten Stream zu hören gibt. Ich bin tatsächlich etwas überrascht, wie frisch die beiden immer wieder klingen.

Und passend dazu hat das Slices die beiden Sound-Nerds für den Tech Talk im Januar in ihrem ganz eigenen Universum besucht, in ihrem Studio. Klasse Tüpen.

(Direktlink, via CDM)

4 Kommentare

  1. Bjorn Rohde24. Februar 2012 um 15:49

    Bestes statement sowieso: Egal ob analog digital plugin oder nicht. Alleine das macht sie schon sympatisch, weil es nur um das geht was es ist – musik.

  2. Jubai24. Februar 2012 um 18:38

    Sehe ich auch so. So’ne analog Nazis mochte ich noch nie. Weil die keine Schranken vor dem Kopf haben, sind die auch immer wieder fresh.

  3. Kotzendes Einhorn24. Februar 2012 um 19:30

    Ich habe mein Banjo gegen einen Bass mit Andi getauscht. Der glitzert und ist aus Polen. \o/

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.