Zum Inhalt springen

Jan Böhmermann – Besoffen bei Facebook

Besoffen auf Twitter kenne ich nur zu gut, Facebook allerdings ist mir besoffen völlig wumpe. Die Musik hierzu ist beschissen, aber der Text trifft es wohl ziemlich genau.

Auch als Promi nimmt man ab und zu schon mal einen über den Durst. Und was macht man, wenn man sich einen schönen Wutbürger hinter die Binde gekippt hat? Richtig, man geht zu Facebook. Man sammelt alle seine Satzzeichen zusammen, lässt, wie Otto Normalbürger, mal so richtig die rhetorische Sau raus, steckt ein schickes Cocktailschirmchen in den Longdrink der Meinungsfreiheit und dann ab der Post!


(Direktlink, via reddit)

2 Kommentare

  1. Martin Däniken24. August 2015 at 14:08

    Eine krasse Steigerung wäre es gewesen wenn der Milchbubi ein Duett mit Serdar Sumuncu gebastelt hätte-
    der Schöne und der Biest ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.