Komplett in einem Player: Adventskalender 2012

Auch wenn in diesem Jahr nicht alles so geklappt hat, wie ich es mir gewünscht habe, ist der Kalender wieder ein toller Querschnitt aus der Musik, die ich mag, die mich über das Jahr begleitet hat, gemacht von Musikern, die ich alle außerordentlich zu schätzen weiß.

Ich hatte viel mehr Leute angefragt, gerade auch aus dem internationalen Spektrum. Shlohmo war einer von denen, Stumbleine auch, Lenzmann, Aaron Static, aber diese Jungs haben einfach zu viel um die Ohren, machen ihre Soundcloud Accounts nicht selber, oder sehen für sich einfach keinen Mehrwert darin, sich für ein kleines Blog wie das meinige einen Mix aus den Rippen zu leiern. Aber nun gut, ihre Entscheidung.

Mit dem, was ich habe, bin ich dennoch außerordentlich zufrieden. Eine Danke an alle, die sich die Zeit und die Mühe gemacht haben, hierfür einen Mix beizusteuern – ihr seid die Besten!

Ein Tüp namens The BassPope war so gut und hat von sich selber aus alle Mixe in Set gepasst, weßhalb ihr jetzt über das kommende Jahr verteil alle Mixe recht einfach mit einem Klick hören könnt. Außer dem von Piet Kaempfer, den ein ©-Verstoß nicht auf Soundcloud lassen wollte. Den aber gibt es dann hier noch oben drauf.

Macht zusammen 24 Mixe, fast 30 Stunden Musik bei 3,8 GigaByte. Viel Spaß damit!


(Direktlink)

Kommentare: 4

  1. flowbyte 25. Dezember 2012 at 21:30  zitieren  antworten

    sehr sehr schön, dann kann ich mir das alles noch mal in Ruhe zu Gemüte führen, nachdem ich es irgendwie verpeilt hatte täglich rein zu schauen.
    Vielen Dank

  2. dex 26. Dezember 2012 at 01:19  zitieren  antworten

    Haha ist ja lustig das du das Set jetzt in dein Blog packst. Ich dachte nur wenn Rico die schon nicht in ein Set packt mach ich dann halt eins. Mit hübschem Bildchen undso… ;)
    Liebe Grüße, der BassPapst!
    PS: entschuldigt den komischen SC-Nick aber Bass ist meine Religion! ;D

  3. Martin Thomaier 22. Januar 2013 at 01:44  zitieren  antworten

    Große Klasse Danke

  4. [...] den Adventskalender vom Kraftfuttermischwerk kam ich zum Podcast von Gregor Maria Schubert und Roland Graffé. Wenn man mal was anderes hören [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *