Lasergeschnittene Schallplatte

Die beiden Soundtüftler von Laser haben mit “Back In” eine Platte auf Plexiglas veröffentlicht, die im Gegensatz zu einer herkömmlichen Vinylplatte nicht gepresst, sondern mit einem Laser geschnitten wurde. Insgesamt kommt das runde Ding mit acht Tracks.

Okay, von “Tracks” zu sprechen ist vielleicht etwas vermessen, denn der Laser hat nicht mehr als acht Loops auf dem Plexiglas hinterlassen, aber die Idee ist Kelle.

In dem Video erklärt Jari Suominen kurz wie genau das alles funktioniert und am Ende gibt es dann die Links zu den acht Tracks. In voller Länge.


(Direktlink, via today and tomorrow)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *