„Mad World“, ein Dokumentarfilm zum Thema “Realität” beim Fernsehen

Peter Schillings Dokumentarfilm „Mad World“ schaut hinter die Kulissen der TV-Casting-Industrie und der Realsoaps und zeigt diesen ganzen Bullshit der Popstar-Macher. Es ist Schillings Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich “Intermediales Design” an der FH-Trier und ist nominiert für den Deutschen Webvideo Preis 2012. Dafür abstimmen kann man hier.

[Update:]Oh, Eikman weißt gerade darauf hin, dass der Webvideo Preis 2012 gestern verliehen wurde und Schilling mit seinem Beitrag die Publikumswertung gewonnen.


(Direktlink, via Murdelta)






Kommentare: 10

  1. […] kraftfuttermischwerk.de) (function($){ var options = {"info_link":"http://heise.de/-1333879","txt_help":"Wenn Sie […]

  2. […] sinnstiftende Bachelorarbeit ist  vermutlich ein ganz großer Schatz. Das Kraftfuttermischwerk beschreibt die von Peter Schilling und seine dokumentarische Wanderung durch die Untiefen der […]

  3. […] (via) Gut, es sollte hinlänglich bekannt sein, dass "Reality" mit "Inszenierung" übersetzt wird. Beim Webvideopreis hat Pete Schillings Dokumentarfilm "Mad World" den Publikumspreis gewonnen. (via) Tweet Floyd am 02.04.2012 um 11:12 Uhr | Tags: Casting / Reality TV / tv […]

  4. Mad World 13. April 2012 at

    […] Phil-I-Am http://phil-i-am.com Murdeltas http://murdeltas.com/ Kraftluftmischwerk http://kraftfuttermischwerk.de Ben Hammer http://www.benhammer.de FAZ (Im Artikel erwähnt) http://faz.de VIVA (Im Artikel […]

  5. […] Medien: Das Kraftfuttermischwerk – “Mad World”, ein Dokumentarfilm zum Thema “Realität” beim Fern… […]

  6. Mad World | 30. Oktober 2012 at

    […] beim Kraftfuttermischwerk) /* */ Veröffentlicht unter Medien | Verschlagwortet mit Doku, Medien, Medienkompetenz, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.