Zum Inhalt springen

Max Cooper / Tom Hodge – Fragments of Self

Bildschirmfoto 2013-11-13 um 13.25.26


Mir ist im Winter ja immer ganz besonders Piano und ich denke so, „Wir bräuchten viel mehr davon. Immer. Überall.“ Wenn es wärmer wird, verwächst sich das dann schnell wieder, aber so lange es kalt ist, mag ich das Piano sehr. Besonders auch dann, wenn Max Cooper da irgendwie seine Hände dran hat. Nicht umsonst hat er schon Nummern von Michael Nyman oder Nils Frahm remixen können. Für die EP „Fragments of Self“ hat er sich Unterstützung von Pianist Tom Hodge geholt, die Beats in den Glitch getrieben und alles mit viel Piano zu ganz viel hörbarer Liebe gemacht.

Die EP dazu kam auf Fields, das tolle Video dazu kommt von Nick Cobby.

(Direktlink)

8 Kommentare

  1. nappel213. November 2013 at 13:55

    Wir haben noch Herbst!!!!! Es ist noch nicht Winter, ok? der kommt erst noch!

  2. Anna13. November 2013 at 14:09

    Ja. So hört und fühlt sich mein leben gerade an. Krass.

  3. sprudel13. November 2013 at 16:14

    Das ist fast 10 Jahre alt und cooler:

  4. David13. November 2013 at 21:58

    voll schön! kannst du ruhig öfter bringen so schicke videos.

  5. Moon14. November 2013 at 16:45

    Zuerst dachte ich: och wie schön, aber als das Geglitche losging, dachte ich, nee lieber doch nicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.