Miet-Map Berlin

Als ich vor 20 Jahren aus der Pampa nach Schöneberg gezogen bin, haben wir am Walter-Schreiber-Platz für eine runtergekommene Zwei-Zimmer-Altbaubude mit 65 m² 700,00 DM kalt bezahlt. Als wir nach ein paar Jahren wieder weg sind, war die Wohnung nur unwesentlich teurer und wir sind in eine 100 m² Butze in Teltow Stadt gezogen. Für 1000,00 DM, kalt. Ich habe damals gesagt, dass ich nie mehr als 1000,00 DM für eine Mietwohnung ausgeben würde. Darüber muss ich heute doch sehr lachen.

Hier ein Überblick über die durchschnittliche Kaltmiete für eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit 70 m² in Berlin. (Quelle auf Facebook)

Und ja, ich weiß, dass es woanders nicht besser oder gar noch schlechter aussieht. Aber ich habe halt nie woanders nach Wohnungen gesucht.

Tagged: , ,






Kommentare: 5

  1. kiliman 6. Januar 2016 at 10:26  zitieren  antworten

    „süß“
    Grüße aus Frankfurt

  2. Mike (Basel) 6. Januar 2016 at 10:52  zitieren  antworten

    Wir haben in der Brunnenstrasse 27 mit 80 m2, grosse Fensterfront, 4.50 m hohen Wände und nur Ofenheizung zur Euroeinführung 270 € bezahlt. Inzwischen sind die glaube ich luxussaniert worden.
    http://brunnenstrasse27.de/
    Vor über 10 Jahren ausgewandert in die Schweiz (Basel) sieht das hier natürlich ganz anders aus.

  3. Frau Dingenskirchens 6. Januar 2016 at 11:40  zitieren  antworten

    Ich lache hart.

    Ebenfalls Grüße aus Frankfurt.

  4. yellow 6. Januar 2016 at 18:52  zitieren  antworten

    In ähnlichen Regionen bewegen sich die Preise für ein WG-Zimmer auf St. Pauli. (Okay, nicht ganz.)

  5. […] via Ronny […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *