Mix der Woche: Solitude mixt sich ein mal durch die Produktionen von Synkro

Solitude, eigentlich bekannt durch seine Ambient Dubstep Mix-Serie, macht in letzter Zeit des öfteren mal Mixe, in denen er sich durch Produktionen mixt, die einzig von einem Musiker stammen. Letztens war Burial dran und jetzt ist hiermit Synkro fällig. Dubstep in seiner vielleicht chilligsten Form, ohne dabei in diese Ethno-Ecke abzurutschen, was ja Clubroot oder Phaeleh ganz gerne mal passiert.

Fantastische Auswahl für einen ganz großen Mix, der ganz sicher ganz lange auf meinem Player zu Hause sein wird.


(Direktlink, via r0byn)

Tracklist:
01. Sabre, Stray & Halogenix – Oblique (Synkro Remix)
02. Synkro – Presence
03. Synkro – Last Night
04. Synkro – If Only
05. Synkro – Distant Feeling
06. Synkro – Tell Me
07. Synkro – Everyday
08. The XX – Night Time (Synkro Remix)
09. Synkro – Viewpoint
10. Synkro – Everybody Knows
11. Synkro – Just To See Her
12. Synkro & Faib – Inhale
13. Above & Beyond – Love Is Not Enough (Synkro Remix)
14. Synkro – Closer
15. Synkro – Empty
16. Synkro – Connected
17. Synkro – Vacant
18. Synkro – Look At Yourself
19. Synkro – Questions

Kommentare: 6

  1. Jonas 9. März 2012 at 06:29  zitieren  antworten

    <3

  2. jens 9. März 2012 at 08:38  zitieren  antworten

    Made my day!

  3. Tom 9. März 2012 at 10:49  zitieren  antworten

    einfach nur gut, wie schon der burial mix…

  4. Kafkas Bursa 9. März 2012 at 12:35  zitieren  antworten

    Richtig schön.

  5. [...] (via) mix, synkro [...]

  6. [...] James Murphy (LCD Soundsystem) Das Kraftfuttermischwerk – Mix der Woche: Robyn – Life Gait Das Kraftfuttermischwerk – Mix der Woche: Solitude mixt sich ein mal durch die Produktionen von S… Stepcamera – Klaas Vaak – April Mix Stepcamera – CLR Podcast #160 – Function Stepcamera [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *