Noel Gallagher über Helene Fischer

Die Welt hat gerade ein recht ausführliches Interview mit Noel Gallagher. Ich fand Oasis nie sonderlich pralle und die Brüder Gallagher auch nicht sonderlich sympathisch, aber was Noel hier sagt, als man ihm Helene Fischer vorspielt, kann man ruhig mal zitieren.

Die Welt: Mit Oasis haben Sie auch in Deutschland eine ganze Generation geprägt. Das was Sie hier bei uns in den Neunzigern waren, ist heute Helene Fischer.

Gallagher: Wer soll das sein?

Die Welt: Hören Sie am besten selbst. Das Lied heißt „Atemlos“.

Gallagher: Das ist furchtbar! Gott, können wir das bitte ausmachen? Das ist genau die Popmusik, von der ich spreche. Sie bedroht heute die ganze Welt. Das ist Musik, die absolut nichts mehr bedeutet. Oder noch schlimmer: Das hier ist nicht mal Musik. Das soll in Deutschland das große Ding sein? Unfassbar! Aber man muss auch immer genau nachschauen, wer solche Songs schreibt. Das war garantiert nicht diese Helene Fischer. Das waren ein paar Typen in meinem Alter, die zu fett sind, um Rockstars zu sein, eine Glatze haben und Scheißsongs schreiben. Dieses Lied bringt irgendjemandem viel Geld. Mich macht es sehr, sehr traurig.

Tagged: , , ,






Kommentare: 62

  1. Tom 20. März 2015 at 10:02  zitieren  antworten

    Zum ersten mal auf der Seite – und zum letzten mal…

    Was ist gute Musik? Was ist ein schlechter Geschmack?
    Leute, mal ehrlich, es gibt aus meiner Sicht 2 Sorten Musik:
    1. Geschaffen um ihrer selbst willen, von jemandem der die Melodie hatte und der sie geschaffen sehen wollte.
    2. Mehr oder weniger geschaffen um sich und seine Musik zu präsentieren (wer auch immer sie nachher performt) und um damit Anerkennung und oder Geld zu verdienen und um zu unterhalten.

    Gibt es da ein gut oder schlecht?
    Millionen Menschen gibt „Atemlos“ ein gutes Gefühl oder einfach Spaß an dem Moment – ich wage es nicht darüber nachzudenken, wie viel Alkohol der geschmacklich weniger versaute Mensch beim ersten hören des Liedes intus haben muss, um das später wirklich toll zu finden, aber das bleibt doch jedem Individuum selbst überlassen.

    Das Ding hat einen Rhythmus und eine Melodie (was beides zusammen noch lange nicht bei jedem erfolgreichen Titel der Fall ist) und ist damit Musik.
    Es erfüllt alle Kriterien meines 2 Punktes – und mal ehrlich, zeigt mir eine erfolgreiche Band, die nicht nach dem ersten erfolgreichen Album, beim schaffen des zweiten, nicht mit Songschreibern und Managern zusammen auch den Aspekt des finanziellen Erfolgs im Hinterkopf hat – was ist daran bitte verwerflich?

    Werdet wach Leute. Das ist so, das ist vollkommen ok und Erfolg hat auch eine Helene Fischer nur, wenn ein Publikum da ist, das sich den Kram anhört.
    Und in einem Land, in dem RTL Nachmittags-Fernsehen geguckt wird, ist Helene Fischer Musik noch eines der kleinen Übel.

    So, damit verabschiede ich mich wieder von eurer Seite :-)

    Viel Spaß noch!

  2. Tom,
    Mich als Musiker, Komponist, Texter und Künstler beleidigen solche Äußerungen aus Äußerste und verletzen zutiefst!
    Musik ist nicht irgendeine dem Kommerz dienende, seelenlose Investmentstrategie. Musik hat Bedeutung, Herz, gibt Kraft, heilt und unterhält. Würde jemand behaupten, Fußball gäbe es nur, damit ein paar Vereinsvorstände Milliarden scheffeln, gäbe es von Sportbegeisterten Proteste.
    Natürlich verdient das Management dieser Frau viel Geld. Sie selber auch. Und alle, mit deren Produkten sie in der Öffentlichkeit gesehen wird. Aber wenn diese Frau Kinder hat (bitte entschuldigen Sie, dass ich meine Zeit nicht dafür verplempere, das herauszufinden), wird sie ihnen abends beim Einschlafen sicher nicht diesen künstlerischen Restmüll vorsingen, mit dem sie Geld verdient, sondern richtige Lieder, Lieder, die ihr etwas bedeuten.

    Das hat alles nicht viel mit Geschmack zu tun. Jede Kunstform muss im innersten Kern ehrlich sein. Ist sie das nicht, muss sie zumindest versuchen, auf etwas hinzuweisen, etwas auszusagen. Ein Liebeslied muss eine echte Liebe als Inspiration haben, auch die Sehnsucht nach einer solchen reicht. Aber das wahllose Aneinanderreihen irgendwelcher Phrasen, die mit Liebesliedern in Verbindung gebracht werden, macht keinen Text. Und eine Akkordfolge wie hier (Subdominante, Tonika, Dominante, Mollparallele im ständigen Reigen) ist keine Komposition, das ist ein Aufsicherheitgehen, dass sich der Müll verkauft. Und die Melodie hat man schon 1000 Mal in allen Sprachen und Jahrzehnten gehört.

    Noël Gallagher ist ein unsympathischer, schlecht erzogener und arroganter Spinner, aber wo er Recht hat, hat er Recht!

  3. […] seinen Traffic um 50% im Vergleich zum Vormonat und behält Platz vier. Der Beitrag in dem Noel Gallagher über Helene Fischer herzieht wurde über 27.000 mal geteilt, auf dem zweiten Rang seiner Beiträge schaffte es […]

  4. Chris78 15. Dezember 2015 at 03:32  zitieren  antworten

    haywood jablome,

    Und du bist vermutlich von der Geschmackspolizei, oder? Zu einer anderen Karriere hat es wohl nicht mehr gereicht, nachdem du wegen geistiger Inkontinenz und wiederholter Schändung der deutschen Sprache von der Baumschule geflogen bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *