Skip to content

Paco mixt Dopebeats: Don’t push me cause I’m close to the fridge

Dazu mit ’nem Drink und/oder was Anderem in der Hand in der Hängematte rumfaulen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Hach, das wäre schön.

Andere nennen diesen Sound gerne mal „Instrumental HipHop“, was mit egal ist, für mich sind das Dopebeats; punkt! Paco hat die ihm davon liebsten nun erstmalig in einen Mix gepackt und der ist, wie fast immer bei ihm ziemlich großartig geworden. Ich lasse den hier mal ein paar Mal durchlaufen. In der Sonne. Ohne Drink und ohne Hängematte.


(Direktlink)

Tracklist:
Panzers – Intro (Eloy)
Apollo Phox – Vibrachills
Kumquat Orchestra – What the fuck (DJ CAM REMIX Instrumental)
ProleteR – Memories
RickMal – DoDoDo
Stay Classy – Drifting By
Alpines – Oasis (Edmondson 6am version)
Sinoptic International – Dr. G – Brock Berrigan
stillmuzik – TEK NALO G “Heaven Knows”
YLWFRND – We Still Reminisce
Russ Liquid – Russ Liquid – Butterfly Moonlight
DFRNT – Clouds Collide
SmokedBeat – Rose and Clouds
Fábel – Señor Lopez
Kevin Yost & Guy Monk – Eyes Of Gold
Philip Grass – All I Need (Devonwho Remix)
Outkast – Ms. Jackson (Remix)
RickMal – Only Just Begun
Melodiesinfonie – Positive Vibes
Nutia – Fischbahn
George Soul – Talking About Love

3 Kommentare

  1. Vasilie2. April 2014 um 16:20

    Cooles Set …. sehr angenehme Arbeitsmusik

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.