Doku: Highscore – Die Geschichte der Computerspiele

Interessante Doku aus dem Jahre 2003, in der es, anders als der Name vermuten lässt, eigentlich primär nur um die ersten Jahre des späteren Industriezweiges der Computerspielehersteller geht. Fokus liegt dabei auf dem Atari 2006, NES und ein wenig Arcade. Den Link-Hinweis unten Links muss man dann eben mal ignorieren.

Das “Computerspielen” begann 1972 in einer kalifornischen Bar: Mit “Pong” machten vor allem Nolan Bushnell, aber auch Al Acorn den Aufschlag in der Geschichte der Computerspiele. Heute boomt dieser Industriezweig – Computerspiele, und das letzte Level im Spiel mit Bits und Bytes ist noch lange nicht erreicht.


(Direktlink)

Familienfoto


(via Brain)

If the Music is too loud


(via this isn’t happiness)

Just my daily two cents

Interview: Emmanuel Top | Beatportal
Es gibt ihn immer noch. Echt jetzt! Was habe ich diesen Sound geliebt, damals, vergöttert fast. Ich siebdruckte mir eine Jacke mit dem Logo von Attack Records, von der der Reisverschluss sechs Monate später den Arsch hochriss. Ich trug sie trotzdem noch zwei Jahre – mindestens. Sie hängt noch heute im Schrank, passt schon lange nicht mehr und überlebt jede Kleidersammlungsammelaktion der Frau des Hauses. Weil ich es so will. Weil ich das nicht loslassen kann.

Und: “Flux”, eine ganz frische Nummer von ihm, macht mich auch heute immer noch und wieder ziemlich an.

(Direktlink)

João Gilberto zum 80.: Zenmeister der Tropen | taz
“Ein Querkopf verändert die Welt. João Gilberto wandelte 1958 den Samba zum Bossa nova um. Der große Erneuerer wird nun 80 Jahre alt.”

Stop-Motion, obskur: Der kleinere Raum

Sehr wundersames und etwas creepes, aber aus Pappe, Farbe und Tape handgemachtes, Stop-Motion Video von Cristobal Leon und Nina Wehrle, welches zum Denken animiert und nicht nur deshalb eines der besseren Videos dieser Art in den letzten Wochen sein dürfte.


(Direktlink, via Kox)

Wasser, Öl, Formen, unfassbar schöne Farben

Die Fotografin Desi Gramadnikova aus Bulgarien macht Fotos, wie ich sie schon von anderen gesehen habe. Allerdings stechen ihre Aufnahmen von Wasser-Öl-Farbgemischen (und ich vermute Seifenblasen) sowohl in ihrer Brillanz als auch in dem nahezu unendlichen Farbspektrum weit herraus. Diese Buntheit wirklich unfassbar und wunderschön! Unbedingt durch ihre Galerie klicken.

(via ego alter ego)

Aus dem Abspann des dritten Harry Potter Films


(via reddit)

Brooklyn in Bildern im Sommer 1974

Großartige Fotoserie des Fotografen Danny Lyon, der dafür den Alltag der Menschen im Brooklyn des Sommers 1974 ablichtete.

(via Kottke)

Dubstep Doku „Bass Weight“ komplett online

Und wenn wir gerade beim Thema sind, hier nun endlich die Dubstep Doku „Bass Weight“, die Pitchfork im Dezember für kurze Zeit schon mal im Netz hatte, komplett auf Youtube.

“A beautiful snapshot of a fledgling scene.. a scene that that would ultimately change the world of dance music forever.. you can feel the energy and the momentum in every frame.“
(Mary Anne Hobbs)


(Direktlink, via r0byn)

Dubstepiger Donnerstag: Liquid Stranger – Babylon Outcast

Einen derartigen Dubstep-Mix hatte ich hier schon eine ganze Weile nicht mehr. Und so einen guten schon gar nicht, der hat nämlich tatsächlich auch einiges an Dub an Board. Steh’ ich ja drauf.


(Direktlink, Direktdownload, via @saetchmo, Blogrebellen)

Tracklist:
1. Robert Rich – Whispers Of Eden – Propagation – Hearts of Space
2. L Wiz – Centurion – 12″ – Dub Police
3. Unknown Artist – Zion Road – DubbyStyle002 – 12″ White label
4. Bar 9 – Strung Out – 12″ – Audio Phreaks
5. Synkro – Dub Specialist – 12″ – Smokin Sessions
6. The Others – Splinter In My Soul – 12″ – Dub Police
7. Synkro – Just To See Her – 12″ – Synkro
8. Break – Thin Ice – Break Symmetry – Symmetry recordings
9. Eskmo – Harmony – Mp3 – Ancestor
10. DubMatix – Renegade Rockers Dub – Renegade Rocker – Echo Beach
11. Radikal Guru – Kingston Town – 12″ – Dubbed Out
12. Dub & Run – Shove It – 12″ – Dub & Run
13. Dom Hz & Synkro – Dub Discipline – 12″ – Dubbed Out
14. Mad Professor & Lee Scratch Perry – Drumboy Dub – Mystic Warrior – Ariwa
15. Eagger Stunn Gunn – Morder Dem – 12″ – Kraken
16. Liquid Stranger vs. Bandulu Dub – Pluto By Rocketship – Dub
17. Numa Crew – Java Rfx Bonus – 12″ – Erba
18. G.Corp meets Lee Perry & Dubblestandart – Dubstep Devil – 12″ – Elephant House Recordings
19. Evergreen Landlord & RSD feat. Danman – Jah Rain (RSD Remix) – 12″ – Ranking
20. Ekstrak – Mass Dampers – 12″ – Red Volume
21. Liquid Stranger – Full Metal Jacket (175PF Remix) – Dub
22. Jahdan Blakkamoore – The General (Marckus Visionary Remix) – Mp3 – Liondub International
23. Roommate – Revolution Time – BAD Vol 2 – Full Melt Recordings
24. 6 Blocc – Never Scared/New Dimension – 12″ – War Series
25. Herbalist – Herbalist remix – 12″- Erba
26. DubMatix – Are You Ready Dub – Renegade Rocker – Echo Beach
27. Ed Solo – Egyptian Horns – 12″ – Sludge
28. Liquid Stranger – Soundboy Killa (Rattle & Roll remix feat. Cocoa Tea) – Dub
29. The Prodigy – Breathe (Numbernin6 Remix) – 12″ -Fruitlegs
30. Benny Page & Zero G – Trigger Finger – 12″- Digital Soundboy
31. Hektagon – Strange Voices – 12″ – Audio Phreaks
32. Ramadanman & Untold – Revenue – 12″ – 2nd Drop
33. Pangaea – Router – Mp3 – Hessle Audio
34. Indigo – Exhale – 12″ – On The Edge
35. Liquid Stranger – Sunspot – Dub

Bonbon-Zahlen

Der Fotograf Massimo Gammacurta macht neben Logos und Buchstaben auch Zahlen aus Bonbonmasse entworfen. Auch wenn die Formen allerseits bekannt sein sollten, sind die Farben der Dinger fantastisch. Mir fällt dazu “naschend lernen” ein oder so.

Liebende Skelette aus Schallplatten

Neue Arbeit der Vinylkünstler Angelo Bramanti and Giuseppe Siracusa alias L017 mit dem Namen 4everD , deren ältere Sachen ich hier letztens schon mal hatte. Nice.

(via \\\)

Dominik Eulberg – Der Tanz der Glühwürmchen

Schöne Numme, tolles Video.


(Direktlink, via HG)

Cupcakehead

Wer lange vor dem Monitor hockt, geht das Risiko ein, dass…


(via rainbowzombiesatemyunicorn)

Silhouettierte Stellungen, gif’d


(via ϟcumϟbubblesϟ)