Malen in Strahlen, timelapsed

Tolles, wenn auch kurzes Timelapse-Video von The Upthink Lab die sich hierfür mit dem Maler NEVER in eine alte Fabrikhalle gewagt haben, um ihn beim Malen aufzunehmen. Bosonders geil fine ich hier den fast flackernden Lichteinfall durch das desolate Dach. Und wenn ich das richtig peile, gewann dieser Film die letzte Timelapse video challenge auf Gizmodo.

I have explored the idea of shooting time-lapse with a long time friend and talented artist who operates under the alias of NEVER (aka Never Satisfied) in Atlanta, Georgia. Never has been out of commission recently due to knee surgery followed by a nasty staph infection. While only partially recovered, he agreed to shoot for the time-lapse challenge. The artwork is titled “The rent is too damn high” and features a begging owl with droopy, drug induced eyes (prescribed pain killers). The inspiration for this creature came as a result of Never being in so much suffering due to his knee surgery along with his recent apartment hunting in NYC where he will be relocating later this month.


(Direktlink, via Doobybrain)

Infografik: Computers – A Chronological Timeline

Sehr sehr schöne Infografik von Techking, die auf die Entwicklung von Computern seit 1940 eingeht. Allerdings riesenlang. Deshalb, die komplette Grafik nach dem Klick. (mehr …)

Just my daily two cents

Eigenes *Surfaces* | Monostep
Jedes dieser Fotos könnte ein Plattencover sein. Wenn sie vom immer selben Label kämen.

WORLD PRESS PHOTO OF THE YEAR 2010 | Totally Cool Pix
Ich bin letztens mit meiner Großen in der Ausstellung am Alexanderplatz gestrandet. Ich weiß nicht, wen von uns beiden der Anblick einiger Bilder mehr mitgenommen hat. Ich allerdings musste einiges erklären.

Neue Radiohead Platte, gif’d

Das können einige versuchen schlecht zu reden, solange bis sie zu Staub zerfallen, aber Radiohead kommen mit einer neuen Platte. Der Rest kann gehen. Außer die Pumpkins, aber die sind ja schon gegangen. Hier das Cover schon mal gegift. Und ich freu mich drauf.


(via Fuck the real life)

Machtdose – Aqual(o)unge 6

Musik für die gepflegte Dunkelheit. Die Machtdose hat mittlerweile die Nummer 6 ihres “Floating, Melodic, Aquatic” Podcasts Aqual(o)unge im Netz, der einzig aus CC-lizensierten Nummern besteht. Und weil das gerade genau der Sound ist, der mich schweben lässt, packe ich den hier rein. Das hätte ich auch dann getan, wenn mein “Stay Pretty” nicht bei wäre, der Sound mich aber dennoch so erwischt hätte.


(Direktlink, Direktdownload)

Tracklist:
Talvihorros – The Blue Cathedral [Bad Panda Records]
Das Kraftfuttermischwerk – Stay Pretty [from album "Am Ende der Kirschallee"]
Kebiin – Isolation [rawmatroid]
Heinemann521 – Ambitendency [MiMi Records]
Single Eye Perspective – Letters from Dying Tulips and Daisies [QED Records]
Single Eye Perspective – One Day Humans Will Miss Us [QED Records]
Lorne David Thomson – Only Stolen Moments [ping things]
xenoton – cantus [tonAtom]
Mike Crain – Wandering [PublicSpacesLab]
Clutter – A Brilliant Epigram [Clinical Archives]
Tsukimono – Wallstreet28 [It's a trap]
Sven Laux – I Am Offtopic [Spontan Musik]
Sabi – Wet, Soft Coteau, Carps [Sutemos]
Elphy Ant – This [Bump Foot]
Carl Sagans Ghost – Meccahnomad [Luxus-Arctica records]
Janne Hanhisuanto – Movements [Earth Mantra]
naono – Healing Process [archaic horizon]
Logreybeam – Muado (sense remix) [Camomille]

Einstein in Damensandale am Strand

Ich bin jetzt nicht der Schuhexperte, aber das sind definitiv Sandaletten, die Damenfüße besser kleiden würden. Aber was musste sich Einstein schon Gedanken um die Schuhmode machen.


(via Dangerous Minds)

Augenzucker: “Solar”

Bitte, liebe Nerds, sagt mir nicht, wie man derlei Animationen macht. Sie verlieren dadurch an der Fähigkeit mich zu faszinieren. Hammer, und ich glaube ich hatte Ben Reubold hier schon irgendwann mal.


(Direktlink)

The Barcode Piano

Ich weiß nicht warum dem so ist, aber Barcodes waren für mich immer evil. Kann sein, dass die für mich der Inbegriff des Kapitalismus sind, schließlich bin ich ein EVP-Sozialisierter. Wie auch immer. Wenn mich Kinder fragen, was das da für Striche sind, versuche ich mich immer in Erklärungen, denen ich nach spätestens dem fünften Satz selber nur noch schwer folgen kann. Die Entwickler dieses Pianos machen das weit besser – auch wenn mir die Barcodes als solche dadurch kein Stück sympathischer werden. Zumindest aber muss ich sie nicht mehr erklären.


(Direktlink, via Notcot)

Wegen heute


(Notes of Berlin)

Bring doch mal das Kind in den Hof!


(via Yimmi’s Yayo)

Anarchist Free Kit

Streetart von Elfo.


(via rebel:art)

Sonntagmorgen: Kaffee und Zeitung

Und ich so:


(via ffffound)

Daft Punk live at The Arches Glasgow, 24.01.1997

Für die einen eine olle Kamelle, für andere Daft Punk, die nie mehr besser wurden. Ich zähle mich zu den letzteren.


(Direktlink, Download via Soundcloud, via Deepgoa)

Tracklist:
01 – Daft Punk – Daftendirekt
02 – Daft Punk – WDPK 83.7 FM
03 – DJ Funk – Work It
04 – Barbara Tucker – I Get Lifted (Duck Beats)
05 – Kenlou – What A Sensation (Sensational Beats)
06 – Cassius – Foxxy Lady
07 – St Germain – Alabama Blues (Todd Edwards Dub Mix)
08 – Debo – In The House!
09 – Chubby Chunks – Testament One (Movin’ Melodies Remix)
10 – Tyree – Git It Right
11 – Stevie Wonder – All I Do
12 – Giorgio Moroder – What A Night + [30:15] Armand Van Helden – Funk Phenomena
13 – Kenlou – What A Sensation (Sensational Beats) + The S.O.U.L. S.Y.S.T.E.M. – It’s Gonna Be A Lovely Day (Acapella)
14 – Gusto – Disco’s Revenge (Mole Hole Dirty Mix)
15 – Daft Punk – Rollin’ & Scratchin’
16 – Daft Punk – Musique
17 – Robert Hood – The Pace
18 – Dirty House Crew – Groovin’
19 – Ruffneck Featuring Yavahn – Everybody Be Somebody
20 – Green Velvet – Untitled (Fake And Phoney)
21 – D.J. Funk #1 – Video Clash
22 – Jack Da Ripper – Da Jacker + [55:55] Prince And The Revolution – Raspberry Beret
23 – Thomas Bangalter – Ventura
24 – Nicole – Runnin’ Away (Todd Edwards Remix)
25 – Jammin Gerald – Move It
26 – Lil’ Louis – French Kiss
27 – ? (samples “Machine – There But For The Grace Of God Go I”: Love Tribe – Stand Up (1996))
28 – A Lil’ Louis Painting: Black Magic – Freedom (Make It Funky) + (Freedompella)

Hirnaktivität Tag/Nacht

Dieser Weg wird kein leichter sein


(Direktlink, via Glaserei)