Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Kai „beleidigte Leberwurst“ Diekmann

Nach dem die Bild und mit ihr Kai Diekmann seit Jahrzehnten zum Thema Flüchtlinge in Form von dutzenden Artikeln gezündelt und immer wieder rassistische Ressentiments gepflegt und verbreitet hat, hat sie in diesem Jahr endlich ihr Herz für Flüchtlinge entdeckt. Das kann man grundsätzlich schon mal gut finden, auch wenn ein heuchlerischer Beigeschmack beim Gutfinden nicht zu leugnen ist, und man sicher darauf warten kann, wann sich der Wind auf den Titelblättern wieder mal drehen wird. Gehört ja auch irgendwie zum Geschäft. Einem Joko und Klaas bspw. nimmt man es ab, wenn sie „Refugees Welcome“ sagen, das der Bild abzunehmen ist dann halt schon einen Ticken schwieriger.

Und weil die Bild und Diekmann halt keine kleinen Brötchen backen, haben sie in Koop. mit Hermes sämtliche Bundesliga-Klubs davon überzeugen wollen, am Wochenende ein Logo ihrer aktuell laufenden Hilfsaktion für Flüchtlinge auf dem Trikot zu tragen. An der Stelle prangt eigentlich ein Hermes-Logo, das hierfür getauscht werden soll. Man wünschte sich, dass alle Erst- und Zweitligaklubs Teil dieser Aktion werden sollten – viele sagten zu.

Ein Klub, der sich dagegenstellt und ansagt, dieses Logo der Bild in diesem Kontext nicht tragen zu wollen, ist der FC St. Pauli (http://www.bild.de/sport/fussball/st-pauli/boykottiert-wir-helfen-aktion-fuer-fluechtlingshilfe-42598338.bild.html), der sich seit Jahren wie kaum ein zweiter für soziales Engagement einsetzt. Für Flüchtlinge hat der Club schon einiges getan, vermutlich mehr als die Bild.

Jetzt aber ist Diekmann beleidigt und ruft die AfD per Tweet zum Applaus für diese Entscheidung des FC St. Pauli auf. Mit einem Satz, der in diesem Zusammenhang unterirdischer nicht sein könnte. Kann ja auch nicht sein, dass irgendwer den gut gemeinten Ideen des größenwahnsinnigsten größtmöglichen aller weltbesten Chefredakteuren, eine Absage erteilt! Wo kämen wir denn da hin?!

Bildschirmfoto 2015-09-16 um 14.14.04 Bildschirmfoto 2015-09-16 um 14.31.46

So in etwa ist es auch, wenn kleine Jungs an der Supermarktkasse von Mutti oder Vati nicht das bekommen, was sich da vor ihnen im Ständer präsentiert. Dann stampfen sie mit den Füßen auf. Und schreien den Laden zusammen. Wie so eine beleidigte Leberwurst. Oder halt wie Kai Diekmann.

[Update] Mittlerweile gibt es eine offizielle Stellungnahme des Vereins:

„Der FC St. Pauli ist seit vielen Wochen auf verschiedenen Ebenen zu einem Thema, das seit Monaten alle emotional bewegt, aktiv, um den Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, zu helfen. Unser Testspiel gegen Borussia Dortmund, das private Engagement unserer Spieler sowie verschiedenste Aktionen unserer Fans und Abteilungen für die Flüchtlinge in Hamburg sind Beleg dafür. Daher sehen wir für uns nicht die Notwendigkeit, an der geplanten, für alle Clubs freiwilligen Aktion der DFL teilzunehmen. Hierüber haben wir vorab alle Beteiligten informiert. Der FC St. Pauli steht für eine Willkommenskultur und wir handeln damit auf eine Art und Weise, die unseren Club schon seit Jahrzehnten ausmacht. Wir leisten ganz praktische und direkte Hilfe dort, wo sie gebraucht wird.“

16 Kommentare

Reporter filmt die Überfahrt eines Schleuserbootes von der Türkei nach Griechenland

Ein Reporter des französischen Fernsehsenders FT2 ist in der Türkei in das Boot eines Schleusers gestiegen und hat die Überfahrt von 60 Flüchtlingen mit seiner Kamera bis Griechenland begleitet. Im Vergleich zu anderen Routen, die übers Mittelmeer nach Europa führen, dürfte das wahrscheinlich eine der kürzeren sein. Schlimm genug.

Flucht mitgefilmt: Einem Reporter des französischen Fernsehsenders FT2 ist es gelungen, in der Türkei in das Boot eines Schleppers zu gelangen. Er filmte die ganze Überfahrt nach Griechenland mit:

Posted by Zeit im Bild on Dienstag, 15. September 2015

(via Willy)

Aus den dortigen Kommentaren:

Ich verstehe nicht warum die EU-Mitgliedsstaaten auf die Schlepper losgehen ohne die eigenen Gesetze zu ändern. Wäre dem nämlich so, könnten diese Kriegsflüchtlinge einfach in ein Flugzeug steigen und um 200 Eur (statt zig Tausende) nach Europa fliegen. Dann gäbe es keine Schlepper mehr und diese Menschen würden ihr Leben nicht riskieren.

Gute Frage, die sich recht leicht beantworten lässt: „Nach der EU-Richtlinie müssen Airlines dafür haften, wenn die Passagiere im Zielland abgewiesen werden. Die Fluglinien müssen in solchen Fällen die Kosten für den Aufenthalt und Rückflug der Flüchtlinge zahlen.“ Da die alle keine Hellseher sind und nicht wissen können, wem später ein Aufenthaltsrecht gewährt wird, fliegen die vorsorglich niemanden aus. Dass das politisch so gewollt ist, bleibt dennoch eine Sauerei. Zwei schwedische Unternehmer starteten auch deshalb jetzt die Aktion Refugee Air, die das etwaige Risiko für Fluglinien übernehmen will.

Schon heute aber gebe es für Flüchtlinge bereits legale Wege nach Europa zu fliegen, sagt Zand: „Haben die Fluggäste ein legitimes Anrecht auf Asyl, dann darf man sie auch transportieren.“ In Zusammenarbeit mit Menschenrechtsorganisationen in der Türkei und Jordanien will Refugee Air daher Passagierlisten erstellen und diese anschließend den Airlines zur Verfügung stellen. Sollte der Passagier später dennoch kein Asyl erhalten und die Airline für die Kosten aufkommen müssen, will die Initiative finanziell einspringen: „Wir verstehen, dass die Fluglinien keinerlei finanzielle Risiken eingehen wollen. Wir sind bereit, diese Risiken für sie zu übernehmen.“

1 Kommentar

Ein Hund bittet um Verzeihung


(Direktlink, via reddit)

Translation: Anthony: „Are you asking me to forgive you? Are you asking me to forgive you?
I don’t understand. I really don’t understand.
What do you want? What?
[Ettore gets on his lap]
What do you want? No, it doesen’t work like that.
It really doesen’t work like that.
[asking forgiveness intensifies]
It doesen’t work like that.
No. No. You are wrong.
You are wrong.
You are really wrong.“
The girl: „Look how he… I can’t get his head.“
Anthony: You are wrong, Ettore.
Ettore, you are wrong.
No. No. No.
Do you understand where you made the mistake?
Do you understand?
Do you understand?
Do you understand where you made the mistake?
I don’t think you understood.
Eh? Eh?
What?
You are hurting me.
What?
No. No.
What?
Ok.
We make peace.
We make peace.
Peace, all right?
We made peace.
[cuteness implosion]

Originalvideo von hier.

4 Kommentare

Knicklichter im Küchenmixer

Tom Dickson hat über die Jahre hinweg schon so ziemlich alles im Mixer zerhäckselt. Bei diesem Versuch, der schon eine halbe Ewigkeit zurückliegt, hatte er damals Knicklichter in den Mixer geknallt und ganz nebenbei mal die Mixerküchenlampe erfunden. Ein tolles Licht.


(Direktlink, via RBN)

Keine Kommentare

La-Ola-Welle

So in etwa könnte ich mir mich selber im Fußballstadion vorstellen, in dem ich seit gut 20 Jahren nicht mehr war. Aber wenn mir die Gefühle fürs runde Leder durchgehen würden, könnte das genau so aussehen.

1 Kommentar

Rekall mixt Trip Hop Classics

Jeff hat sich mal durch seine Archive gegraben und jede Menge klassische Trip Hop Perlen auf diese akustische Kette gefedelt. Die Tracklist liest sich wie das Who is Who eines längst fast schon vergessenen Genres.


(Direktlink)

Tracklist:
1) Paris – 1789
2) Tricky – Overcome
3) Melaaz – Non Non Non
4) The Herbaliser – A Mother (for your mind)
5) Sneaker Pimps – Six Underground
6) Portishead – Strangers
7) Morcheeba – Trigger Hippie
8) DJ Vadim (feat. Sarah Jones) – Your Revolution
9) Dj Cam – Dieu Reconnaitra Les Siens
10) Kid Loco – A Grand Love Theme
11) Troublemakers – Chez Roger Boite Funk
12) Thievery Corporation – 2001 Spliff Odissey
13) Howie B – Whos Got the Bacon
14) Tosca – Chocolate Elvis
15) David Holmes – Tub Scene
16) Troublemakers – Get Misunderstood (Quantic Remix)
17) Royksopp – So easy
18) Massive Attack – Unfinished Sympathy (Oakenfold Remix)
19) Propellerheads – Take California
20) David Lynch on Consciousness
21) Massive Attack – Karmacoma (Napoli Trip)
22) Massive Attack – Teardrop (Mad Professor Mazaruni Vocal Mix)
23) Massive Attack – Teardrop
24) DJ Shadow – Midnight In A Perfect world
25) Nightmares On Wax – Les Nuits

5 Kommentare