Freedom


(via mehr Suppengrün)

T-Shirt Battle stop-motion’d

Zwei Tüpen, 222 verschiedene Shirts und ein Feuerlöscher haben ordentlich Trouble.


(Direktlink, via the foo bar)

Zombie Card

Die Alternative zum Organspendeausweis.

(via this isn’t happiness)

DDR-Werbefernsehen: Tausend Tele Tips

Aus dem Jahr 1967.


(Direktlink, via mursuppe)

Stop Brazilian Funk


(via DYT)

Doku: Eine psychedelische Reise – Vom Heilmittel zur Droge

Es ist fast Samstagmorgen – Zeit für Halluzinogene. Rein informativ, versteht sich. Lief irgendwann mal auf arte.

“Das möchte man nicht jeden Tag erleben, das ist der Unterschied zwischen LSD und Heroin.”


(Direktplaylist)

Pippi on the edge


(via mein Zweitopf)

Just my daily two cents (was noch offen ist)

Ich habe noch einige Tabs offen von heute. Die packe ich jetzt hier rein. Warum auch nicht, dann kann ich sie schließen.

Volkswagen split-window logo buses | Cartype
Sowas in der Art hatte ich schon mal, weil: Bullis gehen mir immer.

Icicle – Sonic Router Mix #53 | Official.fm
Großartig deep ambienter Dubstep-Mix, der leider viel viel zu kurz ist, sonst wäre der hier woanders gelandet.

Strände der Sixties | ♣ ♠ ♥ ♦
Sehenswerte arte-Doku über eben jene populären Strände der 60er Jahre. Mit Glam und Sand und Bikinis und alles, was die 60er so interessant machen.

Time Lapse 2: The Passenger | Vimeo
Ein fast schon “uraltes” Timelapse-Video aus dem Jahre 2007 mit dem Sound und auch der Optik von Aphex Twin.

Der 576 | Mr. Pander
Der New Balance Sneaker und die Geschichte seiner.

Skate and Create | Booooooom!
Kuhles Skate-Video in 90′s Optik.

iPhone 4 Leica M9 conversion | flickr
Der Aufkleber, der aus dem iPhone 4 eine Leica M9 macht.

loveyourchaos | GIFluv
Wie die wunderbare Amelie zu Boden geht, in GIF.

Unsound in The Mix – Elektroschock Recycling

Der Name ist Programm. Die Playlist! Vergesst Rammstein da drin, der Rest. Uha!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(Direktdownload, via electronic music)

Tracklist:
01. Benga – Crunked Up (Original Mix)
02. Squarepusher – My Red Hot Car
03. Mr. Projectile – Love Here (Bassnectar Remix)
04. Bondage Fairies – Heman (Der Tante Renate Remix)
05. UltraBlack – Bear Trap (Excision Remix)
06. Rammstein – Links 2-3-4 (Clawfinger Geradeaux Remix)
07. Pendulum – Showdown (Excision Remix)
08. Das Ich – Reflex
09. The Prodigy – Break & Enter
10. AFX – Untitled (Elephant Song)
11. The Shapeshifter – Injected
12. Marita Schreck – Full Metal Jacket
13. Tommi Stumpff – Massaker
14. Break – Thin Ice
15. End.user – Interruption 4
16. Otto Von Schirach – Romance In The Club Feat. Liquido
17. Psilodump – The Trumis
18. Cause4Concern – Future Shock
19. Point B – Headland
20. Einstürzende Neubauten – Alles wieder offen
21. Bulletproof – Snake Chamber
22. Milanese vs. Virus Syndicate – Deadman Walking
23. DJ Hidden – As She Laughed

:oP


(via the GIFluv)

Till von Sein – Deeper Vibes Podcast

Weil heute Freitag ist und ich es Freitag gerne deep mag, weil Till von Sein eigentlich sowieso immer geht und weil er immer den Soul im House hat. Toller Mix!


(Direktlink, Direktdownload)

Potsdam im Gehörgang

Schöne Idee mit adäquater Umsetzung. Wer also mal in Potsdam verweilt, kann entweder bei mir zwecks einer Stadtführung nachfragen, oder sich für Potsdam im Gehörgang (flashfuck) entscheiden, was eher Sinn macht, denn ich habe eh nie nicht Zeit. Trotzdem ist Musik von mir bei.

“Potsdam im Gehörgang ist ein nicht kommerzielles Projekt des Localize e.V. aus Potsdam – eine akustische Stadtführer durch die Gutenbergstrasse bis in die Schiffbauergasse. Verschiedenste Akteure des Potsdamer Kulturlebens, Anwohner, Hausbesetzer, der letzte Havelfischer oder der katholische Probst begegnen dem Hörer auf dem Weg. Potsdamer Musiker sorgen für die Stimmung und schaffen eine begehbare Kulisse.

So geht’s: Nachdem man die Audiodaten von der Webseite geladen und auf einen mp3 Player verschoben hat, begibt man sich zum Startpunkt der Strecke und drückt einfach Play.”


(Direktlink, via mogreens)

Fette Sau

“Fette Sau” sagt sie in der partziellen Öffentlichkeit einer Tram zu ihrer Tochter, der sie kurz vorher einen viel zu großen Burger als Mittagessen kaufte und die in der Tat locker das doppelte wiegt, als andere Mädchen ihres Alters. “Fette Sau” sagt sie nochmal. Mehrfach. Der kleine Bruder des Mädchens blickt erst auf seine Schwester und sieht dann verstört in das Gesicht der Mutter. “Ich auch?”, fragt er, seinen Burger kauend, und verunsichert. “Ich auch, Mama?” Sie streichelt sein fettiges Haar, hält kurz inne und entgegnet ihm, “Nein, mein Kleiner, Du nicht.” Lächelnd. “Aber Deine Schwester ist eine fette Schlange! Und nur fette Schlangen darf man schlagen, weil man nur Mädchen schlagen darf. Das weißt Du doch, mein Schatz.” Sie streichelt ihn. Lächelt. Das Mädchen lächelt nicht. Sie sieht mich an.

Alle Asteroiden der letzten 30 Jahre in einer Animation

Alle seit 1980 in unserem Sonnensystem entdeckten Asteroiden in der Reihenfolge ihrer Entdeckung beleuchtet.

“View of the solar system showing the locations of all the asteroids starting in 1980, as asteroids are discovered they are added to the map and highlighted white so you can pick out the new ones.
The final colour of an asteroids indicates how closely it comes to the inner solar system.
Earth Crossers are Red
Earth Approachers (Perihelion less than 1.3AU) are Yellow
All Others are Green”


(Direktlink, via The Daily What)

Gearporn: Die Synthi-Sammlung von Michel van Osenbruggen

Synthgear hat einige Bilder von der Synthi-Sammlung des Niederländers Michel van Osenbruggen, der neben der Sammelei unter dem Pseudonym Synth.nl auch Musik produziert. Tasten und Tasten und Tasten und Knöpfe und Knöpfe und Knöpfe.