VJing, ganz groß: Glow 4 Broke

Viele VJ-Arbeiten langweilen mitunter schnell beim Sehen. Leider. Hier mal ein Beispiel, wie man es ganz besonders gut machen kann. “VJ Eggatronix – Playing around with Modul8 and some new loops. Designed for a Triple head to go! setup @ Glastonbury Festival.”


(Direktlink)

I’m something like a giant Panda


(via BB-Blog)

Wenn Tinte in Wasser

Ich stehe total auf diese Videos, in denen ein wenig Farbe in Wasser tropft. So wie in diesem hier. Das ist grundsätzlich natürlich unspektakulär, aber wer sagt, dass unspektakulär nicht schön sein könnte.

*tropf*


(Direktlink)

Dieser Mix, diese Playlist

… und alles. Weil: Besser kann man dieses Wochenende nicht abschließen. Fly away.

01 Jamie XX mix for Colette 10
(via Deepgoa)

Tracklist: (mehr …)

Heute fahren die Kids nach ihrem Abitur gerne mal auf eine spanische Insel, saufen sich ein Woche lang bei unterirdisch schlechter Musik besinnungslos, machen danach ihre kaufmännische Ausbildung und halten sich aufgrund dieser Woche in Spanien für so dermaßen “verrückt”, dass sie es selber kaum glauben können, wenn man sie danach fragt. “Woche meines Lebens” nennen sie das dann gerne. Und zwar bis sie in Rente gehen. “Woche meines Lebens”.

Wir fuhren in den 90ern sehr oft für ein Wochenende mal nach Norddeutschland und nahmen alles mit, was uns angeboten wurden. Wir nannten es “Feiern” und machten danach alles, was nicht kaufmännisch war.

10 Years of Apple

Ich mag derlei Gegenüberstellungen sehr. Zeigen sie doch, wie schnell diese Zeit, in der wir leben, wirklich ist. Genau genommen könnte man hier meinen, mit dem iPhone 4 steckt man sich einen zehn Jahre alten iMac in die Hosentasche. Plus Kamera.

Und natürlich kann man das nicht nur an Produkten von Apple sehen.

(via 9GAG)

Just my daily two cents

100 Eery Polaroid Images | Cretique
Wow!

Jahtari vs. Maffi Radio Sound Clash | swens blog
Ja, mann!

Siprut – “Bridge To Macrocosmo” incl. Das Kraftfuttermischwerk Remix

Wurde die Tage unter CC auf dem polnischen Netlabel Qunabu veröffentlicht und der Remix dürfte so ziemlich der letzte Track sein, den ich mit Inge zusammen produziert hatte. Lustig, dass ich davon im Reader und nicht in einer Mail erfahre. Sei es drum. Hier der Remix, den Rest auf Archive.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(Direktdownload, via Deepgoa)
.
.
.
.

FEINKO..T


(via mursuppe)

Just my daily two cents

Der 18-seitige Tour Rider von Iggy Pop & The Stooges | Misterhonk
“Dinner for ten people should be available. We need to have a selection of chicken, fish and vegetarian food. (Er…calling Germany… Vegetarian means “does not have any meat in it”. That includes sausage. And whatever “Speck” is.)” [Anm. der Redaktion: Speck ist just Sellerie!]

Großartig! Und das wäre ja auch mal noch so eine Idee für ein Blog: Tour Rider’s only.

Urban Art Eye Candy #8 | urbanartcore
Über den ersten Satz reden wir Morgenabend nochmal, der Rest ist purer Streetart-Zucker.


“Fuchur ist ein Glücksdrache und gehört damit zu den seltensten Geschöpfen Phantásiens. Fuchurs Schuppen sind perlmuttfarben, schimmern rosig und glitzern weiß. Er hat eine üppige Mähne und Fransen an Schweif und anderen Gliedmaßen.”
(Wikipedia)

“Billie Jean” in Soul

Wow! Wunderbare Coverversion von Aloe Blacc & The Grand Scheme des MJ-Klassikers. Soul is in the house!


(Direktlink, via The Daily What)

Wie Nordkorea Brasilien besiegte

Mein Fernseher lügt, hat er mir doch vormachen wollen, Brasilien habe dieses Spiel gewonnen.


(Direktlink, via @sixtus)

Free LSD

Na das nenne ich doch mal Service!


(via this isn’t happiness)

Trippy Rainbow Skull gif’d

So oder so ähnlich würde ich mich genau jetzt fühlen, wenn ich doch zum 12. Mal auf die Фузион gefahren wäre. Und was für ein Wetter die haben!


(via ϟcumϟbubblesϟ)