Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Ein Foto 90 mal auf Instagram laden: I Am Sitting In Stagram

Lucier2-grid


(via Blogbuzzter)

Es ist kein Geheimnis, dass Websiten Fotos, die dort einzustellen sind, komprimiert um den eigenen Datentraffic so gering wie möglich zu halten. Instagram macht da keine Ausnahme.

Künstler und Tüftler Pete Ashton aka Art Pete hat die digitale Kompression getestet indem das selbe Foto 90 mal hintereinander auf seinen Instgram-Account lud, einen Screenshot machte und diesen wieder hochlud.

Er hat den Versuch mit insgesamt 4 Motiven gemacht und die Kompression jedes einzelnen Vorgangs erledigt den Rest.

(Direktlink)

(Direktlink)

Wenig überraschend: viel bliebt da nicht übrig. Die Aktion erinnert mich ein wenig an das Roxette VHS Tape, das immer und immer wieder kopiert wurde.

11 Kommentare

#AstroTV Hack: Telefonberatung bei AstroTV nach Abmahnung durch AstroTV

Das Peng! Collective hat sich mit seinem Hack bei AstroTV eine Abmahnung eingehandelt. Das Video soll aus dem Netz verschwinden. Peng nimmt das gelassen und verweigert die Löschung des Clips.

Es ist 20 Uhr, die von AstroTV gesetzte Frist ist rum. Nach intensivem channeling sind wir zu dem Entschluß gekommen: das ist uns reichlich egal. Denn was aus der Ecke adviqo kommt, kann nur Blödsinn sein.

Wir werden die Unterlassungserklärung nicht unterzeichnen.

Zudem ist deutlich, dass die Teilhaber des Unternehmens kein Interesse haben, dass alle Zeitungen über sie berichten. Eine weitere Zeitung, die berichtete, wurde auch schon abgemahnt. Auch sie unterzeichnen nicht.

Und besser noch: Pjotr der Clown war so sehr verzweifelt, dass er nach der Abmahnung einfach mal die Telefonberatung von AstroTV angerufen und um Rat gebeten hat. Lölchen!


(Direktlink)

1 Kommentar

DIY Stempeldrucker fürs Fahrrad

Bildschirmfoto-2015-02-14-um-16.36.57-940x509

Pierre Paslier, Oluwaseyi Sosanya und Rodrigo Garcia Gonzalez haben diesen Stempeldrucker für Fahrräder gebastelt. Die Buchstaben kommen aus dem 3D-Drucker, werden mit Kabelbinder ums Hinterrad gebunden und über eine Stempelkissenrolle mit Farbe versorgt. Wer das nachmachen will, hier die Anleitung.

“Revolution” turns your bike wheel into a rolling stamp. The stamps are 3D printed letters to clip on your wheel with a cable tie. Push the inking roll against the wheel to ink the letters and leave your message on the pavement. You can easily customize and 3D print all the parts you need.

(Direktlink, via Urban Shit)

5 Kommentare

DJ Food – Selected Aphex Works

Aphex Twin hat vor kurzem Soundcloud mit 155 alten, bisher unveröffentlichten Tracks von sich geflutet, was im Netz für eine Heidenaufregung gesorgt hat. Ich kam bis heute nicht dazu, da einfach mal reinzuhören und habe mir das für „später“ vorgenommen. DJ Food hat sich da allerdings schon komplett durchgehört und seine 31 Favoriten daraus für die Solid Steel Show in diesen 85-minütigen Mix gegossen. Gespickt ist er mit alten Interview-Passagen. Das ist großartig und untermalt perfekt den Sonntag.


(Direktlink, via Martin)

Tracklist:
th1
39 Fnkmg
Floating
19 Ssnb
8 Utopia
19 [Slo]w early morning clissold sunrise
21 Hapshifter 1
12 Rough Beat Tune
Luke Vibert – Spiral Staircase [Future Music competition] [afx remix]
Thy’re Here Aahha
33 Jonny Hawkes Broken Guitar[not Finished]
4 Red Calx [slo]
4 Red Calx
34.5 P.e.
5 heliosphan live
2 Afx 126b
15 Bradley Jam Pump
GPO Beat
Mortal 08
PrncDMC
Fork Rave
T13 Quadraverb
1 P-String
13 Short Mental fax
14 Make a Baby
14 Moodular Acid [pissflaps mix]
18 Mello Punchy
tigercubdelay
(HAB un23) (unfinished)
26 5 Demo
Th1 [slo]

1 Kommentar

Ein perfekter Downbeat-Track: Brambles – Half-Gramme Holiday

Ich komme gerade von dieser Videokunstnacht in Kleinmachnow. Ein altes Wohnhaus, sehr charmant und nicht kaputt saniert. Kunst und so. Überall Video-Projektionen, ein Feuer auf dem Hof, Musik, Gespräche, Wein, Scherze, Gelassenheit. So was halt. Ich hatte dort 90 Minuten lang zu Video-Projektionen Musik gespielt und war derbe unvorbereitet, weil dafür irgendwie die Tage die Zeit fehlte. Also mixte ich mich blind durch die Käufe und Downloads der letzten Wochen und irgendwann lief dann dieser Track, der mich mit diesem „Alter, was ist das denn Geiles!?“ überraschte. Es ist einer dieser absolut perfekten Downbeat-Tracks, die all das haben, was ich so sehr mag. Piano, Streicher, Beats und Bass – auf diesen einen Punkt genau hin kombiniert.

Landete schon vor einem Jahr auf dem SC-Account von Brambles und wurde dann Teil dieser Compilation von Left of Field Records, die so großartig ist, dass ich sie zu einem Drittel im Mix hatte. Überhaupt eine echte Empfehlung, dieses Left of Field Records. Fast immer als „Pay what you want“-Download. Meistens zahle ich dafür. Klar. Große Liebe.


(Direktlink)

2 Kommentare