Santa Claus is a Punk

(Foto bei Glaserei)

Just my daily two cents

The Platypus: Nature’s “Swiss Army Knife” | Dark Roasted Blend
Ich mag Pandas, ja. Aber das Platypus [Schnabeltier] ist mein absolutes Lieblingstier. Das würde ich zum Kuscheln mit in’s Bett nehmen. Ohne Shice. DRB hat ein Bildersammlung von dem alles-nur-ein-bisschen-seiendem-Wesen. Klasse!

Rainy Day Montage Pt. 2 | The B-Roll
Tage im Regen wunderbar durch die Kamera in Form eines Video gezeigt. Und… Mir ist Schnee lieber als Regen. Aber an die alles übergreifende Melancholie des Regens kommt der nicht an. So schön schwer.

Panda walk, gif`d

So in etwa bewege ich mich durch den Tag. Dynamisch, grazil, bedacht, mindestens wie ein Reh. Eben genau wie ein großer Panda.


(via Lovegifs)

Morgen: CC-Album Release “Am Ende der Kirschallee”

Ich glaube es selber noch nicht so ganz, aber ich bin dann soweit und das genau 23 Stunden bevor es eigentlich so sein müsste. Vom Timing her ist das quasi schon mal perfekt – morgen kann man sich auch noch einige andere Dinge machen.

“Am Ende der Kirschallee” wird die Kiste heißen, kommt mit 10 Tracks und unter CC-Lizenz. Morgen 18:00 Uhr, pünktlich zur Bescherung damit es auch ja keiner mitbekommt.

Pacman Weihnachtsbaum, Madrid

(Foto bei this isn’t happiness)

Der Panda und die Rutsche

Gut, das könnte auch ich sein.


(Direktlink, via @Jeriko)

Adventskalender 2010, Türchen #23: Das Kraftfuttermischwerk – The Sound of Yagya

Die zweite und auch schon letzte Konserve im Rahmen des Kalenders 2010. Der Mix ist einer der besten, die ich in diesem Jahr gemacht habe und Yagya kann man nunmal nicht genug in den Himmel loben.

Yagya. Ich hatte irgendwann mal 30 Promo-CDs von Force Inc. bekommen, von denen mindestens 23 schlicht Schrott waren, aber es war dieses eine Album von Yagya bei und das brachte eine Symbiose aus Ambient, Dub und Techno mit, wie ich sie bis dahin, bis heute, nicht besser pointiert gehört habe.

Ich will da auch gar nicht länger quatschen. Wenn ihr Euren Weihnachtsbraten esst und Eure Eltern da sind, habt Ihr hiermit 70 Minuten Musik die sie nicht nerven und Euch, auf egal welcher Droge Ihr sein solltet, glücklich machen wird. Weil: besser kann man das alles nicht verbinden.

Das wäre auch noch mal so ein Remix-Kandidat, mit dem ich an meiner Tafelrunde in den Krieg gegen den Kommerz ziehen würde. Und das sofort. Bedingungslos.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Yagya
Lenght: 01.10.11
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
Rigning Fimm
Rigning Tvö
Rigning Átta
Snowflake 8
Rigning Níu
Rigning Sjö
Snowflake 1
Rigning Einn
Snowflake 3
Snowflake 4
Rigning Sex
Snowflake 6
Snowflake 2
Rigning Tíu
Snowflake 9
Snowflake 7
Snowflake 10
Snowflake 5
Rigning Fjórir

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes.]

Skulpturen aus Wasser in Ultrazeitlupe


(Direktlink, via Fasel)

Adventskalender 2010, Türchen #22: Flowbyte – Tribute to Burial

Da ich leider nicht alle Mixe, die mir zugesagt wurden auch tatsächlich bekommen habe, muss ich jetzt mal zur Konserve greifen. Nützt ja allet nüscht.

Flowbyte. Den Mix hatte er im Frühjahr diesen Jahres mal gemacht, weil ich in einem Artikel monierte, dass es keinen Mix gäbe, der einzig und allein Tracks von Burial in einem Fluss hat. Also hat er das übernommen und dieses wahre Monster hier zusammengeschweißt.

Ich habe den Mix seit diesem Tag immer noch auf dem Player, weil mir manchmal eben so Burial ist und dann nichts anderes geht.

Und weil ich weiß, dass hier für diesen Kalender einige zusammenkommen, die diesen Mix noch nicht kennen werden, kommt der eben noch mal. Diesmal zum unlimitierten Download. Weil er es verdient hat, großartig wie er ist.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Burial
Lenght: 01.06.29
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
In Mc Donalds
Gutted
U hurt me
Near Dark
Archangel
Ghost hardware
Dog Shelter
Etched Headplate
Distant lights
Untrue
Forstercare
Shell of light
Exit wounds
Broken home
Endorphin
Night bus

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes.]

Total Lunar Eclipse, gif`d

Crossed


(via this isn’t happiness)

Winter Solstice Lunar Eclipse, timelapsed

Gestern. Über uns. Boah!


(Direktlink)

Just my daily two cents

Cross-Culture | Tyler Held
Was man mit seinem alten Gasherd halt so macht. Man baut einen 12″ Subwoofer und ein Display rein und lässt das Ding durch die Küche hüpfen.

Beautiful Liquid in Motion | Illusion 360
“Artist Pery Burge places ink and paint in water, and while the liquids are moving she takes photographs.”

Wunderschön! Mindestens.

Die besten 20 Mixe des FACT Magazines aus dem Jahr 2010

Womit ich mich hier über drei Wochen lang einen abrackere, haut das FACT Magazine an nur einem Tag raus – dem heutigen Tag um genau zu sein. Die haben heute die 20 besten ihrer Podcast Mixe des Jahres 2010 gekürt. Mit dabei ist alles, was man wohl oder übel mögen muss. Weil es gut bis noch besser ist.

Unter anderem: Marcel Dettman, Autechre, Fiedel, Kassem Mosse, Pervelist, Mogwai, Four Tet, Deadboy und mein definitiver Favorit, diese (leider viel zu kurze) Drum ‘n’ Bass Peitche hier, geschwungen von Kode 9.

(Direktlink)

Wer also noch auf der Suche nach der passenden Weihnachtsbeschallung sein sollte: bitte schön.

Mit etwas Geschick lassen sich auch alle der Mixe downloaden. Allerdings sind das alles m4a Files und die Quali könnte besser sein, aber wer will da schon noch meckern.

One good thing about music…


(via 9GAG)