Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Isolatedmix 52 – Sebastian Mullaert

Ryan von ASIP hat da mal wieder einen ganz dicken Fisch an Land gezogen. Für seinen 52. Isolatedmix konnte er mit Sebastian Mullaert eine Ex-Hälfte von Minilogue, die vorher Son Kite waren, gewinnen, der sich hier mal nicht dem scheppernden Techno hingibt, den er aktuell recht gerne spielt, sondern dem Ambient. Sonntagabend. Ein akustisches Kaminfeuer. Und Mullaert hat Stress Assassin im Mix. Dürften auch nur noch die wenigsten in Erinnerung haben.


(Direktlink)

Tracklist:
01. Ooze – Untitled
02. Tenniscoats – Aurora Curtains
03. Varg – Ohns Odegard
04. Function and Vatican Shadow – Things Known
05. Stressassassin – Raumwelt Signal
06. Bluetech – Untitled (ooze remix)
07. Fjader – Satori
08. Ooze – Restricted Flow (Porn Sword Tobacco remix)
09. Conforce – Abundance of selves
10. BLNDR – Isolate Frequencies 2
11. ESHU – Lansin
12. BLNDR – Metal Stretching (Incarnation 2)
13. Leo Anibaldi – Evocation (Wa Wu We Sneak mix)
14. Conforce – Temporary
15. Stephanie Syke – Hypno
16. ESHU – Cesium
17. A&S – Asteroid redirect images
18. Dino Sabatino – Vision Quest
19. Claro Intelecto – Night of maniac
20. Audrey – Dust Storm Salsa
21. Mathew Jonson – New Identity
22. Hakimonu – Cadence One Native
23. STL – One Day
24. Yagya – DeepChord Redesigns 5
25. J & L – Ramayana Chant
26. Tin Man – No New Violence
27. Donato Dozzy – K2
28. Son Sin – Upekah
29. Ooze – Trying Outwards (Ooze remake)
30. Wa Wu We – Untitled
31. Wa Wu We – Untitled
32. Higher Intelligence Agency – Orange
33. Lawrence – A Day in the life
34. Reiner – Lung
35. Bluetech – Untiled (ooze remix take 2)
36. Alucidnation – Prefer to Stay in

2 Kommentare

Flake bei Radio Eins

Rammsteins Flake letzte Woche bei der „freundlichen Übernahme“ auf Radio Eins. Musiker machen Radio. Ein Best of, hier die komplette Sendung ohne Musik. „Eisenhüttenstadt ist wie Detroit.“ Ich mag den sehr, auch wenn ich die Musik von Rammstein total beschissen finde. Gebt dem Mann eine Sendung!


3 Kommentare

Zwei Klaviere als Playstation-Controller: Sound Fighter

Cyril Chapellier und Eric Redon haben zwei Klaviere zu Playstation-Controllern umgebaut und spielen damit Street Fighter. Und das klingt sogar recht ordentlich.

TL,DR; We seamlessly transformed two classical upright pianos into Playstation 2 controllers using custom analog piezo triggers, Raspberry Pi B+ and Arduino Unos and created a specific Python3 firmware to map a classical playing style onto the Street Fighter Alpha 3 Gameplay including combos and the like.


(Direktlink, via Martin)

4 Kommentare

Mix: Zuurb – Hyperion

Sonntag. Fiese Nacht gehabt. Blaue Flecken an den Knien. Rechner hat beim Auflegen komplett seinen Dienst verweigert. Auf der Suche nach einem Taxi betrunken durch die Stadt geirrt. Verlaufen. Verfahren. Doch irgendwie nach Hause gekommen. Rechner läuft. Musik muss her. Gediegene. Kater in der Hängematte. Weiterschlafen. Nacht vergessen machen. Polarlichter. Ein Hoch auf Thomas. Besser könnte es gerade nicht sein.


(Direktlink)

Tracklist:
1. Lights Dim — Bent
2. Halo — Rain Says
3. Daughter — Youth (Izzard Remix)
4. Kozoro – Star­ga­zer
5. Levi Patel — A Care­ful Tearing
6. Levi Patel — Depar­ture | Ana­mne­sis
7. Levi Patel – And She Trans­la­ted Into The Sky
8. Levi Patel — The Clear, Empty Light
9. Mind­set — Visio­nary (feat. Oneira)
10. EvenS — Too Much
11. Koda — The Warmth
12. Lights Dim — Found
13. Car­bon Based Life­forms — Vakna
14. Loscil — Pearl

1 Kommentar

Keine Statue für die Dame, die mit ihrer Handtasche einen Nazi schlägt: Schweden macht’s anders

nazistat

Hans Runesson machte 1985 dieses Foto einer Dame, die mit ihrer Handtasche auf einen Nazi-Skin einprügelte. Das Foto dürfte fast schon ikonischen Wert haben – wahrscheinlich kennt es jeder. Es wurde ganz zu recht zu _dem_ schwedischen Foto des letzten Jahrhunderts gewählt.

Nun sollte jener Dame und ihrer Handtasche eigentlich eine Statue gewidmet werden. Die Stadt Växjö allerdings wollte das dann so doch nicht, weil die Figur als gewaltverherrlichend wahrgenommen werden könnte. Also wurde die Aktion ab- und die Statue umgeblasen. Seitdem allerdings hängen die Schweden nun im ganzen Land Handtaschen um die Arme irgendwelcher, schon länger stehender Statuen.

Swedish town’s snub of a statue depicting a lady lashing out at a Nazi supporter with her handbag has sparked a creative protest, with handbags mysteriously appearing on statues across the country. Inspired by a photograph taken in 1985, a statue of the woman with her handbag in full swing was set to be installed at the main square in southern Swedish town Växjö. But the council’s culture committee changed their decision, claiming the statue promoted violence.

statue-4


(via René)

4 Kommentare

Felix da Housecat kam nicht ins Berghain und drehte auf Twitter durch

berghain

Viele kennen es vielleicht: dieses Gefühl an der Tür eines Clubs abgewiesen zu werden. Mir ist das einmal passiert, das war im letzten Jahrtausend an der Tür des alten Matrix (Der bis heute beste Club der Welt!). Wir waren etwas sackig und zogen weiter in den Tresor. Als ich das letzte Mal ins Berghain wollte, habe ich Marquardt erst nach dem er mich abgewiesen hatte, gesagt, dass ich auf der Gästeliste stehe. „Herzlich willkommen!“, hat er daraufhin gesagt. Ansonsten ist das Berghain schon lange nicht mehr der Club meiner Wahl, aber das ist eine andere Geschichte.

Gestern Nacht jedenfalls wollte Chicago-Legende Felix da Housecat nach seinem Set im Prince Charles kurz noch mal im Berghain vorbeischauen und wurde nicht reingelassen. Danach drehte er auf Twitter durch. Sein Management löschte später einen Teil seiner Tweets, was ihn als Legende natürlich am Allerwertesten vorbeigeht. Also machte er heute Morgen dort weiter, wo er letzte Nacht aufgehört hat.

berghain-2 berghain-1


(via Tanith)

13 Kommentare