Blitze gif’d


(via Reggeaeintopf)

Plattenspielerskulpturen von Jinsheng Wang

Jinsheng Wang macht aus alten Plattenspielern und den Teilen von diesen ziemlich abgefahrene Skulpturen, von denen es leider ziemlich wenig Fotomaterial gibt.

The products in this line use three salvaged turntables two that have been converted to gardens and the third that plays vinyl. I accidentally became a collector of old radios and turntables because in the 1990s it was expensive and difficult to buy parts, so I decided to buy old turntables for parts. Moreover, I have always liked the physical appearance of them. Now, I understand that I was attracted to their basic geometry: the circle, the line or arm and the cube.


(via Noise for Airports)

Flash Game: Klikwerk

Hier könnt ihr ganz herrlich eure Skills an der Tastatur und Mouse testen. Auge-Hand-Koordination galore.


(via metafilter)

Bewegtbild der Fusion 2010

Schönes Video, was einige Momente des diesjährigen Fusion Festival zusammenfasst.


(Direktlink | Danke, Jan!)

Wenn ein U-Boot mit einem Space Shuttle kollidiert

Sehr schöner computeranimierter Kurzfilm, der in einer Medien Design Schule entstanden ist.

Lost in the frozen depths of the Atlantic a German U-Boat crew find themselves on a collision course with objects stranger than they can fathom. The truth leaves them bathed in confusion in this submarine drama of domestic proportions.


(Direktlink, via The Daily What)

Laut


(via Glaserei)

Just my daily two cents

Video: Metallica, Slayer, Megadeth & Anthrax – Am I Evil? (Diamond Head Cover live @ Sonisphere Festival) | Testspiel
Leck mich am Arsch mit Metal. Aber: hier stehen Legenden auf der Bühne, die alle so gerne evil wären und es vielleicht auch sind. “In the name of Heavy Metal” – da geht selbst mir das Herz auf. Und das Mikrofon! Und die Energie, die der Spaß freisetzt, den alle sie haben. Und sie rocken das Ding gemeinsam in Bulgarien runter. In Sofia, nicht etwa in NY, in Frisco, in LA oder sonst wo in den Staaten. In Bulgarien! Großartig!

Wohnen am Bach | ♣ ♠ ♥ ♦
Wenn Natur, dann bitte so und nicht anders.

DIY-Regenbogen

So mag ich Kunst. Einfach, mit 2-3 Handgriffen selber machbar, bunt und irgendwie zielgruppenorientiert. Alles was man hierfür benötigt sind verschieden bunte Wachsmalstifte, etwas Wasser und Scheibenwischer. Das bisschen reicht schon aus, um immer mit einem Regenbogen vor der Latichte durch die Gegend zu fahren.

Auf die Idee kam Helmut Smits, der Gute.

(via today and tomorrow)

Where do drugs come from?

Sehr interessante Datenvisualisierung, die auf die Herkünfte jeder Menge Lustigmacher Rauschmittel eingeht.


(klick für in groß, via De:Bug)

Porzellanschädel

Yang Jiecang macht in Porzellan und im Rahmen dessen diesen abgefahrenen Schädel aus eben Porzellan gemacht. Mit so Zwiebelmuster gar, über die sich Oma ganz besonders freuen dürfte. Kosten tut das Dingen ¥6500 und auch wenn ich nicht weiß, was genau das in Euro wäre beschleicht mich der Gedanke, es könnte viel sein.


(via this isn’t happiness)

Paul Oakenfold – The Goa Mix – Essential Mix – 18.12.1994

FrüherTM, als die Drogen Musiken noch besser waren, Psy-Trance der ganz heiße neue Shice und alles voller Farben war. Und weil ich an den nächsten beiden Wochenenden jeweils ein Set auf den schon fast traditionellen Psy Open Air-Festivals spielen werde, um mich dann über die schlechte Musik zu ärgern, die heutzutage auf den Dancefloors aus den Boxen brettert.


(Direktlink, Direktdownload, via @marcusehenry)

Tracklist:
01. Mr V – Give Me Life – Cheeky
02. Rise – Orange – Perfecto
03. Li Kwan – Point Zero – Seka
04. Ennio Morricone – Friends – Mercury
05. V Symmetry – Vaporize – Eye Q
06. Vanelis – Tears In The Rain – East West
07. Eugiena – Salt Tank
08. Hallucinogen – LSD – Dragon Fly
09. Goa Gill – Near To The Divine – DAT
10. Wojciech Kilar – Vampire Hunters – Columbia
11. Electrotete – Alcatraz – DAT
12. Vangelis – Main Titles – East West
13. John Williams – Schindlers Workforce – MCA
14. Man With No Name – Floor Essence – DAT
15. Scorpio Riding – Bugcater – DAT
16. The Infinity Project – Stimuli – DAT

17. Goldie – Innner City Life – FFRR
18. Wojciech Kilar – Love Remembered
19. Voodoo People – Co-Incidence – DAT
20. Total Eclipse – Waiting For A New Life – DAT
21. Trance Team – Wake Up – diki
22. V-Tracks – Heretic Voices – Hotside
23. Marmion – Schoneberg – Pure Energy
24. Ennio Morricone – Vita Nostra – Virgin
25. Karl Biscuit – Aktualismus – MTM
26. Rise – Sun – Perfecto
27. Man With No Name – Deliverance – DAT
28. Perfecto Allstars – Reach Up – Perfecto
29. Para – Dizer – Songs Of Liberation – Dos Or Die
30. Dead Can Dance – Sanvean – 4AD
31. 4 Voice – Eternal Spirit – Rising High
32. Zen Paradox – Fornicator – MDS

Ein Mix aus Boards of Canada und Amon Tobin

Nur Produktionen von Boards of Canada und Amon Tobin, gemixt in Ableton von GianniM. Schönes Ding!


(Direktlink, Direktdownload, via THESE ARE MY THOUGHTS)

Tracklist:
1. Boards of Canada – „The color of the fire“
2. Amon Tobin – „Searchers“
3. Amon Tobin – „At the end of the day“
4. Boards of Canada – „Alpha and Omega“
5. Amon Tobin – „Marine machines“
6. Boards of Canada – „Turquoise hexagon sun“
7. Amon Tobin – „Four ton mantis“
8. Amon Tobin – „Nightlife“
9. Boards of Canada – „Oscar see through red eye“
10. Amon Tobin – „Escape“
11. Boards of Canada – „Aquarius“
12. Boards of Canada – „Happy cycling“
13. Amon Tobin – „Mighty micro people“
14. Boards of Canada – „Roygbiv“
15. Boards of Canada – „A moment of clarity“
16. Boards of Canada – „Music is math“
17. Amon Tobin – „The nasty“
18. Boards of Canada – „Satellite anthem icarus“
19. Amon Tobin – „Rosies“
20. Boards of Canada – „Sunshine recorder“
21. Boards of Canada – „Chromakey dreamcoat“
22. Amon Tobin – „Blondie“
23. Boards of Canada – „You could feel the sky“
24. Boards of Canada – „Dayvan cowboy“

Venedig

Ein wunderbarer Film, der die Farben Venedigs zeigt. Ich weiß, dass das etwas verromantisierd rüberkommt, denn jeder der aus Venedig kommt, schimpft über die grottenhässliche Stadt. Egal, die Aufnahmen sind ein optischer Knaller.


(Direktlink, via Glaserei)

Die Geschichte der Haare der Beatles

Sieben Jahre der Beatles, schön nachgezeichnet anhand ihrer Frisuren. Von devianART-User mozzarellapoppy.


(via The Daily What)

Virtueller Ventilator

Wem es gerade etwas zu warm wird im Büro. Bitte schön. Drrrrrrrrrrrrrrrrrrr.


(via omg it’s the GIFluv group)