Skip to content

Politisch korrekte Graffitis bei der BVG

Eigentlich stehen die Berliner Verkehrsbetriebe nicht so auf Graffiti. „Vandalismus“ heißt das dann, den zu entfernen teuer ist, was sich preislich auf die Ticketpreise auswirkt und bla. Die BVG findet Graffiti gar so scheiße, dass sie vor drei Jahren versuchen lies, die Verbreitung der Berliner Graffiti-Doku “Unlike U” zu verbieten, was erst auch gelang, aber natürlich anderes begründet wurde.

Aber kiek an, wenn es um Olympia geht, findet die BVG Graffiti so geil, dass sie diese „einfach mal so stehen lässt“. Berliner Writer könnten das auch durchaus als Arbeitsauftrag verstehen.

berlin-olympia-1-1


(via Urban Shit)

7 Kommentare

  1. Frank goes to18. Februar 2015 um 14:21

    Du bleibst auch ein ewig gestriger, wa? … Bin gespannt wenn du dich mal mit entsprechenden Graffitit Probleme auseinandersetzen willst/musst. Bis dahin schön die eine seite der Medaille zeigen und bloss nicht über den Tellerrand schauen.

  2. Joe18. Februar 2015 um 15:03

    das ist doch geshopt, oder? so stilistisch und gleichmäßig… und außerdem, keiner mag olympia, alles nicht umbedingt legit

  3. xtremist18. Februar 2015 um 16:31

    diese…. Wichser!!1!!! … gfy

  4. Harry18. Februar 2015 um 23:40

    Frank goes to,

    Du bist glaub ich eher derjenige, der die Probleme hat ;)

    Und was bitte schön macht für dich denn einen „ewig gestrigen“ aus?

  5. Garst19. Februar 2015 um 10:02

    @Frank goes to: I LOLD so hard

    Taggt die City mit Olympia zu!!!1elf

  6. sam19. Februar 2015 um 11:46

    Frank goes to,

    hast wohl selbst ewig viel graffiti-entferner schnüffeln und manchmal sogar
    trinken müssen, wa frank?
    passiert den besten, halb so wild, aber nicht wieder den anderen die schuld geben.

  7. odra19. Februar 2015 um 19:00

    sam,

    also der grafitientferner den ich immer getrunken hab, der hat mich so schön wuschig inna birne gemacht. und gut swchlafen konnt ich auch.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.