Skip to content

Polizei beendet Boiler Room Berlin

Gestern gab es in Berlin mal wieder einen Boiler Room. In Koop mit Audi hatte man Âme, Breakbot, Digitalism hinter die Regler geladen. Keine Ahnung, was genau da los war, aber irgendwann im Laufe des Abends während des Sets von Âme tauchte die Polizei auf und beendete den Reigen.

Michail, der für den BR in Berlin mit zuständig ist, hat ein Video des frühzeitigen Endes. Ihm wurde von einem Beamten gesagt. „Sie zeigen mir jetzt mal welchen Stecker ich ziehen muss!“ Aber er nimmt es offenbar gelassen. „Very proud that we finally managed to get shutdown by the police last night for the very first time in five years.“

very proud that we finally managed to get shutdown by the police last night for the very first time in five years.

Posted by Michail Stangl on Donnerstag, 7. April 2016


4 Kommentare

  1. Bienenkorb7. April 2016 um 20:40

    Eine Frage: Warum? Ist das irgendwie extrem bewohnte Gegend? Fehlen Genehmigungen?

  2. Daniel7. April 2016 um 21:17

    vielleicht wollten die Veranstalter die Party einfach nicht länger haben (oder finanzieren), gleichzeitig nicht die Buhmänner sein und sich zuletzt eben diese PR-Gelegenheit nicht durch die Finger gehen lassen.

    Nichtsdestotrotz hat ame mich mit seinem Set spontan zum tanzen gebracht, als ich zufällig in die Radioübertragung stolperte.

  3. thosch8. April 2016 um 11:02

    Kudamm halt. Da wohnen durchaus Leute.

  4. Hugo9. April 2016 um 08:17

    Ein Audi-Promotionevent mitten in der Woche. Vermutlich ohne Genehmigung, in einem Glashebäude das sicher nur begrenzt schallisoliert ist. Rundherum nicht gerade wenig Wohnungen. Und das alles für ein Mini-SUV. Das hätte durchaus gleich um 23:00 zu Ende sein müssen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.