Skip to content

Radfahren in Berlin (Theory vs. Reality)

giphy-3

Ich bin lange nicht mit dem Rad durch Berlin gefahren. Als ich das noch regelmäßig tat, war ich ein rückblickend ziemliches Arschloch auf dem Rad, das den ein oder anderen Autofahrer gut und gerne in die Eskalation getrieben haben dürfte. Aber hey, Berlin aufm Rad, die Straßen waren die meinigen. Aber das ist ewig her.

Hier ein kurzer Realitätsabgleich zwischen der städtischen Theorie und der Praxis aufm Rad. Spaß sieht anders aus. Ich weiß nicht, wie das in anderen Großstädten ist – hier in Potsdam allerdings sieht es so viel besser aufm Rad im Verkehr auch nicht aus.

(Direktlink, via ESIB)

7 Kommentare

  1. hatto22. Dezember 2015 um 00:27

    like!!
    es ist ne Katastrophe!
    irgendwie ist es dauernd ein Überlebenskampf und man kriegt noch einen drüber

  2. haywood jablome22. Dezember 2015 um 00:36

    nächstes mal besser deutsch sprechen und englische untertitel ;)

  3. Leonie22. Dezember 2015 um 00:56

    Da stellt sie doch glatt ihr rad ab und schließt es nicht an.
    Das ist jetzt bestimmt weg…!

  4. äckzenttfrieh!!1122. Dezember 2015 um 13:38

    Quitschiquatschi. Ellenbogen raus und fertig.
    Berlin hustles harder.

    PS: Dummdümmliche Mussmeinfacebookchecken-Radler fehlen noch.

  5. Chulio22. Dezember 2015 um 14:13

    Ist in Hamburg nicht besser. Bei der schicken neuen HafenCity haben sie übrigens einfach vergessen Fahrradwege zu bauen. Kein Witz.

  6. Manu22. Dezember 2015 um 19:49

    Cooles Video. Vielleicht inspiriert hiervon?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.