Skip to content

Rage Against The Machine live at Rock im Park 2000

Heute ist zwar Sonntag, eigentlich eher der Tag der gemäßigten Akustik, aber RATM geht hier immer. Schließlich haben die mir einst DAS Konzert meines Lebens beschert, weshalb ich für Live-Aufnahmen von Rage immer alles andere ausmachen würde. Sofort. Auch dann, wenn hier wie bei „Bombtrack“ entweder der Bass oder die Gitarre so ganz und gar verstimmt daherkommt. Tut kurz ein bisschen dolle weh, aber dann geht’s.


(Direktlink, via Blogrebellen)

5 Kommentare

  1. Bazilus Maximus20. September 2015 um 21:43

    Remembering Tony Hawks Pro Skater 2 <3

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.