Skip to content

Selig – Love & Peace

Glaubt mir immer fast keiner, aber ich mag Selig tatsächlich sehr gerne und das schon verdammt lange. Am 01.02.2013 erscheint nun ihr neues Album mit dem Namen „Magma“, was ich wahrscheinlich schon alleine durch die hippiereske Covergestalltung mögen werde. Love & Peace ist die erste Auskopplung und die Nummer gibt es nach Abgabe der Mail-Adresse zum kostenlosen Download. Plewka singt sich immer noch mit Hoffnung in der Stimme durch die letzten 30 Jahre und das Video ist ein ganz wunderbar gelungenes, in dem man allerhand Prominenz mitsingen lässt. Ein Musikvideo, welches auf den Schnittgepflogenheiten des Internets basiert. Gut gemacht. Ich freu mich auf das Album.


(Direktlink, via Marc)

7 Kommentare

  1. Janosch12. November 2012 um 21:34

    Ohhh Jaaa.
    Das erste mal hab ich Selig in Berlin gesehen. Da spielten sie als Vorband von „Freaky Fuckin Weirdowz“ ;-)
    Das muss so grade zur Veröffentlichung ihres ersten Albums gewesen sein.
    Schön, das die Herren das Rocken nicht verlernt haben!

  2. Peng13. November 2012 um 12:15

    Gestern in München im kleinen Club gesehen. Die neue Platte wurde komplett zum ersten Mal live vorgespielt und später die alten Hits noch hinterher. Das neue Material hat mindestens die Qualität der beiden Vorgängeralben imho.

  3. Toralf13. November 2012 um 13:20

    Da kann ich ich mal nicht meckern.
    Video und Musik vom Feinsten.

  4. usedtobeen23. November 2012 um 01:26

    highly relevant:

    neunziger clip -> 90s band -> if you can’t change the world, change yourself,,, aber auch … ganz am ende: if you can’t change yourself, change the world.
    :

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.