Sony sperrt eigene Videos auf eigenem Youtube Channel

Wenn die nicht so furchtbar peinlich wären, müsste man glatt jemanden dazu bewegen, ihnen nachzusagen, sie wären das. Der Sony Bravia TV-Spot auf dem Youtube Channel von Sony jedenfalls enthält Content von Sony Music Entertainment und ist in deinem Land nicht verfügbar.


(via Fasel)






Kommentare: 16

  1. Ronny 2. November 2010 at 23:09  zitieren  antworten

    @Virales Marketing Alarm
    Ich hatte in der Tat an so was in der Art gedacht, zumal man den Text kopieren kann, was aus anderen Flash-Videos von Sony selbstredend nicht funktioniert.

    Deshalb gehe ich davon aus, dass die Grundidee eine andere ist. Nämlich die, den Usern zu zeigen, dass eigentlich nicht Sony für die Sperrungen verantwortlich ist, sondern das böse Youtube, was einfach nicht mehr Geld für die Rechteverwerter abgeben will. Darunter hat dann eben der User zu leiden. So oder so ähnlich könnte ich mir das gedankliche Grundkonstrukt bei der Sony vorstellen.

    Trotzdem hoffe ich, dass das nach hinten los geht. Eben auch, weil derartiger Schwachsinn durchaus für jeder Mann vorstellbar ist, was ja nicht von ungefähr kommt.

    Es kann also sein, dass Sony das so haben will. Das die Leute ihnen aber zutrauen, tatsächlich den eigen Kanal zu sperren, spricht hier wohl Bände.

    Und wer soll sich denn bitte darüber aufregen, einen Shice TV-Spot für einen Fernseher nicht sehen zu können?

  2. […] Sony sperrt eigene Videos auf eigenem Youtube Channel | Das Kraftfuttermischwerk “Wenn die nicht so furchtbar peinlich wären, müsste man glatt jemanden dazu bewegen, ihnen nachzusagen, sie wären das” […]

  3. […] via ShareTweet […]

  4. Ragnar 3. November 2010 at 18:26  zitieren  antworten

    Fernseher? Wofür?

  5. […] Sony sperrt eigene Videos auf eigenem Youtube Channel | Das Kraftfuttermischwerk » Der Sony Bravia TV-Spot auf dem Youtube Channel von Sony jedenfalls enthält Content von Sony Music Entertainment und ist in deinem Land nicht verfügbar. […]

  6. […] Sony sperrt eigene Videos auf eigenem Youtube Channel Ein Eigentor wie es im Buche steht. Furchtbar peinlich und lächerlich. […]

  7. […] sperrt eigene Videos auf eigenem Youtube Channel. Ja nee, is’ […]

  8. […] Da eröffnet das Label einen offiziellen Kanal bei YouTube – und geht dann dazu über, die eigenen Clips zu sperren: Sorry, dieses Video ist in deinem Land leider nicht verfügbar. Als ich das gesehen habe, hatte […]

  9. […] copy killt (Entschuldigung), sondern Qualität sich am Ende durchsetzt, da bin ich mir sicher. Bis dahin kann sich Sony gerne weiterhin selbst sperren… window.fbAsyncInit = function() { FB.init({appId: "119905074718142", status: true, cookie: true, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *