Speichermedien, neun Jahre später

Ich schwärme ja immer gerne noch von der 40 MB-Festplatte, die ich einst für meinen Atari ST kaufte, und die damals locker die Größe eines Plattenspielers hatte, sich dann im Keller die Füße in die Platte stand und letztendlich auf dem Speermüll landete.

Heute habe ich eine 500 GB HD und aktuell – seit 3 Jahren – recht die tatsächlich. Eine zweite, externe, mit der selben Größe macht das möglich, wenn auch nicht für immer. Freier Platz auf der Platte ist immer gut und natürlich auch notwendig.

Die erste Speicherkarte meiner ersten DSLR hatte damals 128 MB, was sich schon zwei Jahre später als nicht mehr ausreichend erwies. Die aktuelle Karte hat 32 GB. Das reicht. Im Moment.

Letztens ging ein 1 TB Stick durchs Netz. Ein verfickter Terrabyte auf einem Stick, der in jede Hosentasche passt. Teuer ist der noch, was er aber sicher nicht bleiben wird, und früher oder später werden viele von uns so ein Teil täglich mit sich herumtragen. Meine 40 MB HD für den Atari hätte nicht mal in meinen heutigen Rucksack gepasst. Entwicklung, Du krasses Ding!

tumblr_n3mgwxCji41rn7bzro1_1280
(via KTH)

Tagged: , ,






Kommentare: 11

  1. Ronny 13. April 2014 at 22:50  zitieren  antworten

    Benny,

    Au-wei-a! Böser Fehler meinerseits. Danke für den Hinweis! ;)

  2. […] Natürlich kannst Du Dich über die kleine Floppy und die klitzekleine Tastatur amüsieren, aber wenn Du Dir Micro-SD Cards anguckst ist das ja irgendwie doch nah […]

  3. […] Speichermedien, neun Jahre später […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *