Skip to content

Sprengung des Pontiac Silverdome schlägt fehl

Eigentlich sollte das olle Pontiac Silverdome bei Detroit letzte Woche endgültig gesprengt werden. Die Sprengsätze wurden fachmännisch deponiert und gezündet. Dann passierte genau: nichts. Das Silverdome will sich offenbar nicht ohne weiteres geschlagen geben und blieb einfach so in der Landschaft stehen.

Eigentlich hätte der obere Teil des Hallenstadions einstürzen müssen, entsprechend waren die Sprengsätze deponiert. Doch der Plan ging nicht auf. Es kam zu keinem Einsturz.

Die verantwortliche Firma gab an, dass es Probleme bei der Verkabelung der Sprengsätze gegeben habe. Etwa zehn Prozent seien nicht explodiert. Da muss wohl nochmal „nachgebessert“ werden.


(Direktlink)

Als Erster einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.