Skip to content

Schlagwort: AfD

Rocco und seine Brüder installieren vor der AfD-Zentrale in Berlin „Wehrmachtsstoplersteine“

Neue Aktion von Rocco und seinen Brüdern, die „Wehrmachtsstoplersteine“ vor der AfD-Zentrale in Berlin installiert haben. Für die Installation Identität braucht Erinnerung hat das Künstlerkollektiv in einer Guerilla-Aktion vor der Berliner Parteizentrale der AfD insgesamt zehn „Wehrmachtsstolpersteine“ in den Gehweg eingelassen.

(Direktlink, via Urbanshit)

8 Kommentare

AfD-Politiker will Autogrammkarten, Druckerei sagt „Nein“

Man muss für Geld ja nicht alles tun, dachte man sich wohl bei Druck Discount 24 und stornierte einen Druckauftrag über 500 Autogrammkarten des AfD-Politikers Jörg Nobis. „Aus politischen Gründen“, wie ihm kurz und bündig per Mail mittgeteilt wurde. Nobis opfert danach auf Facebook rum und hat der Druckerei laut den dortigen Kommentaren zu einiger Neukundschaft verholfen, was ganz sicher nicht in seiner Absicht lag. ¯\_(ツ)_/¯


(via Blogrebellen)

3 Kommentare

Hans-Ulrich Rülke (FDP) zerlegt im Landtag von Baden-Württemberg Jörg Meuthen (AfD)

Ich bin wirklich kein großer Freund der FDP im Allgemeinen, aber was der FDP-Landesfraktionschef, Hans-Ulrich Rülke, im Landtag von Baden-Württemberg dem dortigen AfD-Fraktionsvorsitzenden Jörg Meuthen letzte Woche verbal um die Ohren haute, hat schon mal Applaus verdient. Opferrolle, Doppelmoral, völkisch Nationales, „Nazidiktion“, das ganze Programm. Und natürlich heißt der Mann „Bernd“ Höcke!

Da kann man schon mal klatschen.



4 Kommentare

Tag zwei nach der Wahl: die AfD kommt zum Wesentlichen

Zumindest ein Teil der frisch gewählten Fraktion. Frauke Petry hat soeben bekannt gegeben, aus der AfD austreten und eine neue Partei gründen zu wollen. Langsam wird es dann unübersichtlich.

Auch der Parlamentarische Geschäftsführer Uwe Wurlitzer und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Kirsten Muster würden ihre Ämter in der Fraktion „mit Ablauf des heutigen Tages“ aufgeben, sagte Petry.


(von und via heute Show)

2 Kommentare

Frauke Petry will der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören

Das eskaliert ja fix. Einige dürften die Ergebnisse der gestrigen Bundestagswahl noch nicht mal verdaut haben – ich nehme mich da nicht aus – da geht das Theater der AfD gleich mal weiter.

Frauke Petry hat nach errungenem Direktmandat soeben bekannt gegeben, dass sie nicht Teil der AfD-Fraktion im Bundestag sein will. Dann macht sie die Weidel und verlässt die Pressekonferenz. Der Moderator der Bundespressekonferenz „missbilligt dieses Verhalten ausdrücklich“.

Erinnert alles ein wenig hieran.

3 Kommentare