Skip to content

Schlagwort: Bullshit-Bingo

Jens Spahn Stammtisch Bingo

Da der neue Herr Gesundheitsminister in den letzten Tagen immer wieder mit mehr oder weniger kernigen Sprüchen und Forderungen für Aufmerksamkeit gesorgt hat, die im Regelfall mit seiner eigentlich politischen Position wenig bis nichts zu tun hatten, müssen wir wohl davon ausgehen, dass das die nächsten Monate oder gar Jahre so weitergehen wird. Die vom Bohemian Browser Ballett haben wohl auch deshalb schon mal das „Jensi Stammtisch Bingo“ vorbereitet, von dem wir wahrscheinlich alle noch was haben werden.

„Jens Spahn, die BILD-Titelseite auf zwei Beinen.“

4 Kommentare

Hass im Netz: Dagegen halten, Mund aufmachen, Haltung zeigen

Hier auf der Insel tröpfelt das Internet eher träge durch die Leitungen, weshalb manches etwas länger braucht um hier anzukommen. Das aber ändert nichts daran, dass manche Dinge dennoch mal gesagt werden müssen.

Die Panorama Moderatorin Anja Reschke spricht mal Klartext über jene Kommentare, die vor gar nicht all zu langer Zeit eindeutig dem rechtsaußen stehendem Lager vorbehalten waren und heute von „Besorgten Bürgern“ getätigt werden, die sich der politischen Mitte zugehörig fühlen. Und mitunter auch aus dieser ihren Applaus beziehen. Der Versuch, das zu ignorieren, war in den letzten Jahren eher wenig erfolgreich – im Gegenteil, er hat der aktuellen Entwicklung Vorschub geleistet.

„Dagegen halten, Mund aufmachen. Haltung zeigen!“


(Direktlink)

Natürlich sind auch in diesem Fall die dazu einlaufenden Kommentare absehbar. Stefan Lauer hat sie mal ein wenig seziert und schreibt durchaus Lesenswertes, denn genau so nämlich sieht’s mal aus.

„Was sind überhaupt „Wirtschaftsflüchtlinge“? Ist ein Wirtschaftsflüchtling jemand, der verhungert und deshalb seine Heimat verlassen muss? Vielleicht jemand, dessen ganze Familie schon verhungert ist? Jemand, der kein Geld für Medikamente hat und der aus einem Land kommt, in dem es keine Krankenversicherung gibt? Sind Bauern, deren Höfe zerstört wurden und die nicht mal mehr ansatzweise ihre Familie ernähren können Wirtschaftsflüchtlinge? Oder sind Wirtschaftsflüchtlinge Spanier, die nach Berlin kommen, um in einem Café zu arbeiten, weil sie zu Hause keinen Job finden, oder Millionäre, die in sie Schweiz ziehen, um Steuern zu sparen? Gehören die Leute, über die VOX Auswanderer-Dokus macht auch dazu? Das Wort „Wirtschaftsflüchtling“ ist ein ein konservativer Kampfbegriff, der besonders in den 80er und 90er Jahren Konjunktur hatte, als das Asylrecht drastisch verschärft wurde. Auch damals versuchte man zwischen guten (Kriegsflüchtlinge) und bösen (Wirtschaftsflüchtlinge) zu unterscheiden. Flüchtlinge sind Flüchtlinge. Und damit Menschen, die aus ihrer Heimat aus verschiedenen Gründen fliehen mussten.“

Auch wenn mir „Dummheit“ im Kontext zum Thema mittlerweile ein wenig auf den Sack geht. Ich kenne einige minder Intelligente, die Auffassungen wie diese nicht teilen. Im Gegenteil – es ist zu einfach, alles immer nur auf „fehlende Bildung“ und „minderen Intellekt“ schieben zu wollen. Am Ende geht es um fehlende Empathie. Meistens. Die aber bringt dir in der Schule kaum einer bei. Du kannst durchaus klug und dennoch ein emphatisch minderbemitteltes Arschloch sein. Tatsächlich.

Im Zuge dessen hat extra3 mal sein „Besorgte-Bürger-Bullshit-Bingo“ geupdatet, worauf es praktischerweise eine Erweiterung des Lesers Manuel Dorn gab, der gleich mal mit den Antworten für uns „Gutmenschen“ pariert. Still <3ing Gutmenschen.

11796333_10153144975548918_1418392789185233854_n
11 Kommentare

Das große Dschungelcampdiskussions-Bingo

Das „Bullshit“ hat Peter von Auslisten wohlfeil weggelassen, was nichts weiter macht, Bingo spielen kann man auch so. Und es ist in der Tat so, dass ich das gucke – und ich gucke ja sonst so gut wie nichts. Kommentare dazu können durch diese Vorlage praktischerweise direkt mit einem Edding auf dem Monitor angekreuzt werden. Gerne auch mit Lackstift.


(via Schlecky)

Keine Kommentare

Asylanten & Flüchtlinge Bullshit-Bingo

Sonntagabend, im TV läuft – wie immer – nur Tatort Kokolores und auch ansonsten geht nicht sonderlich viel. An so einem Abend könnte man mal gut Bullshit-Bingo spielen. So wie dieses hier. Man kann da auf den sozialen Netzwerken gucken, dürfte nicht lange dauern, um dort alle der hier angebrachten Kommentare zusammen zu haben. Ich kann hier auch einfach in den Kommentaren der letzten Jahre wühlen und versuche alles zusammen zu bekommen.
(von Sheng Fui, via Blogrebellen)

5 Kommentare

Das Online-Kommentar-Bullshit-Bingo

Extra 3 hat mal all das zusammengefasst, was wohl allen der uns online Publizierenden jeden Tag ganz besonders viel Spaß bereitet.

Hiermit machen Facebook, Google+ und Blogs wieder Spaß. Einfach ausdrucken und abhaken, sobald ihr einen passenden Kommentar liest. Ihr werdet staunen, wie schnell ihr eine Reihe voll habt [Ironie OFF].

Wenn ich hier Morgen um 08:00 Uhr anfange, habe ich bis 11:00 alle voll. So gerechnet auf alle Kanäle. Ist so. Wirklich. Macht trotzdem oder gar gerade deshalb voll viel Spaß.

Eines allerdings haben die von Extra 3 voll fies vergessen. „Linksextremisten!“ nämlich. Wahrscheinlich aber war da der Praktikant an der Tastatur, weil der Redakteur gerade mal pinkeln musste.

X3_Facebook


(klick für in groß)

10 Kommentare

Das Rechtspopulisten-Bullshit-Bingo

Die Leute von extra3 haben mal einen praktischen Bingo-Spielschein für Stammtischabende und Forumsdiskussionen entwickelt, denen Rechtpopulisten beiwohnen. Passend auch für Blog-Kommentar-Stränge und Facebookseiten. So ist das wenigstens halbwegs aushaltbar.

20140407-153602.jpg
16 Kommentare

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger – das Neujahrsansprache Bullshit-Bingo

Heute Abend um 19.15 Uhr wird uns die größte Bundeskanzlerin aller Zeiten im ZDF zuschwallen an ihrer Sicht der Dinge teilhaben lassen. Vieles von dem, was sie wohl sagen wird, dürfte uns nicht neu sein – man kennt das. Die bei 1LIVE sehen das wohl ähnlich und haben ganz selbstlos mal dieses Neujahrsansprache Bullshit-Bingo vorbereitet. Ein bisschen Spaß und vor allem ein kleines Glücksgefühl sollen die Mitbürgerinnen und Mitbürger schließlich auch während einer derart tranigen langatmigen Ausstrahlung haben dürfen. Das wird man ja wohl noch wünschen dürfen! Gerade in diesem Land!

Mich würde es nicht wundern, wenn sie tatsächlich keine dieser Floskeln und Phrasen auslassen würde. Für unser Land und so.

1499584_10151779469011831_1895250900_n


(via Christian)

6 Kommentare